BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Birgit Bulla Headshot

Die verrücktesten Wiesn Fundstücke 2015 - Gebisse, Eheringe & Co.

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Die letzten Maß Bier wurden getrunken, die letzten Lieder mitgesungen und die Oktoberfest-Besucher aus aller Welt sind abgereist. Die Wiesn 2015 ist Sonntag zu Ende gegangen. Was von den knapp sechs Millionen Besuchern zurückbleibt sind 2948 verlorene Gegenstände, die den Wiesn-Gästen beim wilden Bierbank-Geschunkel aus der Tasche gefallen sind oder einfach vergessen wurden. Von Gebiss bis Klobürste - hier sind die kuriosesten Fundstücke der Wiesn 2015:

2015-10-07-1444210325-1775594-InfografikWiesnFundbro2015Stylight.png

Siegerehrung der größten Verlierer

Während Gebisse, Eheringe und Kleidungsstücke schon zum Standardsortiment des Fundbüros gehören, bleiben elektrische Luftpumpen eher die Ausnahme. Dafür gibt es Platz drei auf dem Siegerpodest der seltsamsten Fundstücke.

Platz zwei sichert sich dieses Jahr eine Klobürste - wieso die überhaupt abgegeben wurde? Der erste Platz geht an eine Bettwäschegarnitur der Polizeigewerkschaft. Da hat jemand den Wiesenklassiker „ein Bett im Kornfeld" wohl zu wörtlich genommen.

G'schichten aus dem Fundbüro

Gefunden, aber nicht verloren - auch solche Fundstücke gibt es. Ein Mitarbeiter des Riesenrads brachte dieses Jahr einen vermeintlich herrenlosen Rollstuhl zur Fundbüro-Servicestelle. Die Besitzerin saß währenddessen nichts ahnend noch immer in der Gondel. Besonders ärgerlich: die Ablöse jedes Fundstücks kostet eine Bearbeitungsgebühr. Im Falle des Rollstuhls beträgt die 25 Euro.

Wer immer noch auf der Suche nach seiner Reitpeitsche ist oder dringend zum Faschingbeginn sein Clownskostüm zurück möchte, sollte mal beim Fundbüro der Stadt München vorbei schauen, auch diese beiden sind aufgetaucht. Noch bis zum 1. Februar 2016 werden alle nicht abgeholten Fundstücke dort für ihre Besitzer aufbewahrt - danach werden sie versteigert.

Lesenswert:

Wiesn-Angeber versagt beim Maß-Trinken - die Reaktion der anderen ist vernichtend

Horrorfund nach nächtlichen Ohrenschmerzen: Junge spürt seltsames Kribbeln im Ohr - der Arzt findet die gruselige Ursache

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter
blog@huffingtonpost.de
.

Hier geht es zurück zur Startseite