Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Billy Berge-Kolb Headshot

Welt-AIDS-Tag

Veröffentlicht: Aktualisiert:
AIDS
4421010037 via Getty Images
Drucken

Der erste Dezember steht seit 1988 weltweit als Welt-AIDS-Tag in vielen Kalendern. HIV/AIDS ist auch heute noch ein sensibles Thema. Umso wichtiger ist es, dass zumindest ein Tag im Kalender unter dem Motto steht. Wozu und was wir zum Welt-AIDS-Tag so machen, erklären wir euch passend am heutigen ersten Dezember.

Dieses Jahr findet der Welt-AIDS-Tag zum 29. Mal statt. Doch, was hat sich bisher getan?
Rund 36,7 Millionen Menschen auf dieser Welt, bzw. 84.000 Menschen in Deutschland, sind HIV-positiv. Pro Jahr kommen rund 2,1 Millionen Neuinfektionen hinzu. Die Zahl der HIV-Neuinfektionen in Deutschland im Jahr 2014 wird auf 3.200 geschätzt und bleibt damit gegenüber 2013 unverändert. Auch im Jahr 2016 blieb die Zahl ungefähr gleich hoch. Trotz der hohen Zahl, bedeutet das für die Betroffenen Ausgrenzung und Stigmatisierung.

Diskriminierungserfahrungen und Angst vor Zurückweisung und Ablehnung führen dazu, dass Menschen mit HIV oft selbst den engsten Freunden und der Familie nicht von ihrer Infektion erzählen. HIV verschwindet so aus der öffentlichen und privaten Wahrnehmung, während gleichzeitig die Schwelle sich mitzuteilen, für die Betroffenen höher wird. Um für das Thema zu sensibilisieren, Betroffenen Mut zu machen und Stigmatisierung abzubauen, gibt es den Welt-AIDS-Tag.

Jugend gegen AIDS eröffnet zum Welt-AIDS-Tag eine einmalige Aufklärungskampagne mit Unterstützung der populären YouTube-Stars „DieLochis". Am Welt-AIDS-Tag initiiert Jugend gegen AIDS neben der großen Öffentlichkeitskampagne mit den Lochis über 80 Veranstaltungen, wie zum Beispiel Gesprächsrunden per Facebook-Livestreams, um eine öffentliche Debatte zu führen.

Do what you want. Do it with love, respect and condoms.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.