BLOG

Danke, dass du mich auf deine Art liebst

17/02/2016 16:14 CET | Aktualisiert 17/02/2017 11:12 CET
Gettystock

Danke, dass du mich so unauffällig liebst. Dass du dir die Zeit nimmst, dir einzuprägen, wie viele Würfel Zucker ich morgens in meinen Kaffee möchte. Dass du mich gut genug kennst, um zu wissen, wann ich traurig und wann ich glücklich bin, enttäuscht oder überwältigt.

Heimlich bemerke ich alles, was du für mich tust - wie du meine Hand hältst, wenn ich einen Albtraum habe, wie du mich fester hältst, wenn ich etwas sehe, das mich berührt.

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

Danke, dass du dich jeden Tag für mich entscheidest. Dass du dafür kämpfst, was wir haben, wenn Probleme in der Luft liegen, dass du darauf bestehst, dass wir zu zweit stärker sind, dass du fähig bist, allen Zweiflern das Gegenteil zu beweisen, dass du das Potential besitzt, sogar die größten Schwierigkeiten, denen wir begegnen werden, in sinnvolle Lektionen zu verwandeln, in Samen, die uns beim Wachsen helfen.

Danke, dass du meine Stimme der Vernunft bist. Dass du mich beruhigst, wenn ich wieder zu zweifeln beginne. Dass du meinem rastlosen Herzen einen sicheren Platz in deinem gewährst.

Danke, dass du mich dazu inspirierst, eine bessere Person zu sein. Dass ich dank dir schöne Gärten in mir finde, wo früher Friedhöfe waren. Du hast diese wunderbare Art, deine Sicht der Dinge in mir zu reflektieren, das Talent mir den Mensch zu zeigen, der ich wirklich bin und den Menschen, der ich möglicherweise sein kann. Danke, dass du stolz auf mich bist.

Danke, dass du mich immer wissen lässt, dass du dich um mich kümmerst. Für die „Guten Morgen"-Briefe, die du mir unter der Woche schreibst, für die kurzen Nachrichten, die du mir schickst, wenn du dich an etwas erinnerst, mit dem ich dich zum Lachen gebracht habe.

Danke, dass du jene Dinge an mir liebst, die ich immer versteckt habe

Danke, dass ich Teil deines Lebens sein darf - selbst, wenn du nicht da bist. Dass du mit mir während der Mittagspause telefonierst, mir Fotos schickst, wenn dir langweilig ist. Danke, dass du mir das Gefühl gibst, gebraucht und geschätzt zu werden.

Danke, dass du jene Dinge an mir liebst, die ich immer versteckt habe. Dass du die ganzen Eigenarten und Ticks, die andere an mir ändern wollten, wertschätzt. Danke, dass du es magst, dass ich manchmal grunze, wenn ich lache, dass ich schlechte Witze mache und Powerballaden aus den 80ern liebe.

Danke, dass du denkst, meine zwei linken Füße seien liebenswert, dass du stehen bleibst und lächelst, wenn ich überdrüber bin und mitten auf der Straße zu tanzen beginne. Danke, dass du all diese komischen Gewohnheiten an mir akzeptierst, denn es hat mir geholfen, mich selbst zu akzeptieren.

Danke vor allem, dass du dich für mich mehr ins Zeug legst, als einfach nur auffällige rote Rosen zu kaufen. Dass du es dir zur Mission gemacht hast, mich zu lachen zu bringen. Dass du mein Leben mit Wundern füllst. Du und deine Fähigkeit so offen und stark zu lieben, trotz allem was du durchgemacht hast, ist unglaublich.

Du hast mir gezeigt, dass Liebe aufblühen kann

Mit jedem neuen Tag möchte ich mehr und mehr Möglichkeiten entdecken, um dich glücklich zu machen, möchte ich neue Wörter erfinden, um richtig zu beschreiben, was ich für dich fühle.

Du hast mir gezeigt, dass Liebe aufblühen kann, dass sie zurück in dein Leben und dich von innen drin verändern kann. Du hast mir gezeigt, wie mutig es ist, einfach dem Herz eines anderen zu vertrauen.

Und alles, was ich sagen kann, mit meinem zusammengeflickten Herzen, ist: Danke dir! Danke für das, was du tust. Danke, dass du mich auf deine eigene Art liebst.

Wenn ihr mehr von Bianca Sparacino lesen wollt, schaut euch ihr Buch an auf www.seedsplantedinconcrete.com.

Dieser Blog erschien ursprünglich bei Thought Catalog und wurde von Valentina Resetarits aus dem Englischen übersetzt.

Auch auf HuffPost:

Ganz besonders romantisch: Mann macht Freundin Antrag - nur die Erlaubnis des Schwiegervaters fehlt ihm noch

Lesenswert

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.