Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Bettina Marie Schneider Headshot

Die einzige Zuflucht für die verlassenen Tiere von Aleppo wurde bombardiert!

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ALEPPO
Abdalrhman Ismail / Reuters
Drucken

Gestern gab es keine Bilder, keine Berichte aus dem einzigen Zufluchtsort für die verlassenen Tiere von Aleppo. Stattdessen wurde von dort ein Video auf Facebook gepostet, ein grauenhaftes Video, auf dem die Bombeneinschläge zu hören und zu sehen waren, die gerade alles zerstörten, was mit unendlich viel Anstrengung und Liebe am Leben erhalten worden war...auch Hoffnung.

Das weltweit bekannte „Ernesto House of Cats" in Aleppo wurde bombardiert.

Mittlerweile kennt fast jeder die Geschichte von Alaa, dem ehemaligen Elektriker, der nun als Krankenwagenfahrer in Aleppo nicht nur für alle bedürftigen Menschen schier Unglaubliches leistet. Sein Herz gehört auch den Tieren, und so eröffnete er für die unzähligen verlassenen Tiere der kriegsgebeutelten Stadt eine Zuflucht. Die meisten seiner Schützlinge sind Katzen.

Durch die Arbeit für unseren Verein Frieden für Pfoten e.V, der sich dafür einsetzt, das Elend der Tiere in Kriegs- und Krisengebieten zu lindern, bin ich mit der Problematik, mit den unglaublich schwierigen Bedingungen vor Ort vertraut. Die Bilder, die uns erwarten würden, machten mir Angst.

Dann warteten wir auf Nachrichten. Wie viele Tiere würden tot oder verletzt sein, ohne jede Möglichkeit der medizinischen Versorgung? War Alaa, der gattaro D´Aleppo unverletzt? Was, wenn die Bomben auch den einzigen Schutzengel der Tiere und Helden aller Bedürftigen in dieser Stadt verletzt oder getötet haben sollten?

Gegen Abend kam dann von Alessandra Abidin, die über ihre großartige Facebookgruppe seine Arbeit engagiert unterstützt, der erste Lagebericht.

Große Gebäudeschäden, zwei tote Katzen und Hope, das Maskottchen der Anlage, ein sanfter und gutmütiger Schäferhund, waren im Bombenhagel getötet worden.

Es sind „nur" drei weitere sinnlose Tode, noch dazu die von Tieren. Gemessen an dem unendlichen Leid der Bevölkerung dort, gemessen an der Zahl der Toten insgesamt, fast eine Bagatelle...könnte man meinen.

Dieser Ort war jedoch mehr als ein Tierheim, und Hope war mehr als ein Hund. Die toten und verletzten Katzen waren nicht irgendwelche Katzen. Es traf das letzte Bollwerk, die letzte große Kraftanstrengung gegen das Böse, an einem Ort der Gleichgültigkeit, der Zerstörung und des Hasses.
Hope, HOFFNUNG, war seit seiner wunderbaren Rettung das Maskottchen für alle, die dort Schutz gefunden haben, auch für alle, die nach Kräften daran mitwirken, „Ernesto House of Cats" am Leben zu erhalten.

Hope tot. Aber nicht die Hoffnung!

Der Wille, weiter für die Schwachen, die Wehrlosen und die Unschuldigen einzutreten, ist ungebrochen. Man wird versuchen Spenden zu sammeln und zu organisieren, damit möglichst bald ein Ersatz für den (zum 3. Mal) zerbombten Krankenwagen beschafft werden kann, es wird aufgeräumt, Abschied genommen...tief durchgeatmet, dann geht es weiter. Die wunderbare Alessandra kümmert sich gerade auf Hochtouren um die Koordination der Hilfsangebote, die aus aller Herren Länder eintreffen.
Gerade hat Alaa dort bereits wieder begonnen zu füttern, und die verstörten Tiere einzusammeln

Peace...denn am Ende ist einzig Frieden alternativlos!

„Dear Hope, see your martyred body have tore apart my soul but I will guard forever in my heart the memory of your sweet face and the glance and the vivid sweetness in your eyes. FAREWELL AND R.I.P. SWEET HOPE"

Lieber Hope, deinen gemarterten Körper zu sehen, hat mir die Seele zerrissen, aber ich werde die Erinnerung an dein liebes Gesicht und den Ausdruck der strahlenden Liebenswürdigkeit in deinen Augen, für immer in meinem Herzen bewahren.
Lebewohl und Ruhe in Frieden. Geliebter HOPE.

(Alaas Abschiedsworte für seinen geliebten Hund)

Wer finanziell unterstützen möchte, kann sich bei diesen Facebookgruppen informieren.
.
Frieden für Pfoten - Peace4Paws
il gattaro D´aleppo

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.