BLOG

Satirischer Rückblick: Schulz mahnt Trump und Kim

12/08/2017 14:09 CEST | Aktualisiert 12/08/2017 14:09 CEST

Die abgelaufene Woche war spannend. Der Konflikt zwischen den USA und Nordkorea verschärft sich. Kim Jong-un ist zu Recht frustriert, denn wäre Hillary Clinton Präsidentin, hätte er längst einen Atomdeal und legale Nuklearwaffen.

Einem Gutachten zufolge wäre ein Angriff Nordkoreas auf den amerikanischen Stützpunkt Guam nicht zwingend ein Bündnisfall für die NATO wegen der Entfernung zum Nordatlantik. Das heißt, die NATO bliebe wieder einmal unbesiegt.

2017-08-11-1502473622-2898686-HP_SchulzmahntMigungan.jpg

Der Dieselskandal weitet sich aus, jetzt sind sogar Eier mit einem Insektenvernichtungsmittel belastet. Auf dem nächsten Dieselgipfel will die Industrie alle Eier mit neuer Software nachrüsten.

Merkel ist offen für die Ansiedelung von 40.000 Flüchtlingen in der EU. Da stellt sich die Frage: Wie bezeichnet sie die übrigen Ansiedelnden?

Beim Fußball deutet sich eine neue Finanzblase ab. Die Ablösesummen steigen so hoch, dass nur noch Qatar sich Fußballer leisten kann und am Ende auf wertlos gewordenen Spielern sitzenbleibt.

Dunja Hayali hatte auf einen Pöbler adäquat reagiert und wurde dafür auf Facebook gesperrt. So passiert es, wenn die Begleitumstände nicht berücksichtigt werden; die Löschkräfte hatten nur die Rhetorik betrachtet und übersehen, dass sie von Dunja Hayali kam. Man braucht unbedingt noch ein Emoji, das signalisiert: Hallo, das hier ist links!

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png

Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

Gregor Gysi macht Wahlkampf mit dem Thema FKK. Das passt nicht ganz so gut zur Linkspartei, denn gerade am FKK-Strand sind doch sehr viele Ungleichheiten zu beobachten.

Martin Schulz will eine Quote für Elektroautos beschließen. Von so was kommen die schlechten Umfragewerte für ihn als Kanzler; die Leute sagen: Das ist der richtige Mann für Europa!

Politiker verlieren an Zustimmung. Das sollte in einer Demokratie so wirklich nicht laufen, die sind schließlich gewählt. Es liegt allerdings auch an den Medien, da werden die Politiker oft sehr negativ dargestellt durch ihre Auftritte in Talkshows.

2017-08-11-1502473656-3283809-HP_Vertrauenskrise.jpg

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die HuffiPost ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.

Sponsored by Trentino