BLOG

Satirischer Rückblick: Für die Grünen wird es schwer

13/05/2017 12:10 CEST | Aktualisiert 13/05/2017 12:11 CEST

Die abgelaufene Woche war voller Nachrichten.

Den Umfragen zufolge wird am Sonntag in Nordrhein-Westfalen gewählt. Vielen Wählern ist nicht ganz klar, dass sie wegen des Schulz-Effektes Hannelore Kraft wählen müssen. Schlechte Werte haben die Grünen, aber sie wissen nicht warum, sondern nur, dass sie bessere Werte verdient hätten. Allerdings ist ja klar, dass sie immer als Politiker besser sind als die Wähler, die müssen also unterdurchschnittlich grün sein.

2017-05-12-1494596939-7664995-HP_GrneRelevanz.jpg

Wahlen gab es in Schleswig-Holstein, Ministerpräsident Albig ist möglicherweise abgewählt. Man vermutet, ihm wurde ein Interview in BUNTE über sich und seine Ex-Frau zum Verhängnis. Da sieht man wieder, wie Fake-News die Wahl beeinflussen, wenn die Russen so was an BUNTE liefern.

Xavier Naidoo hat sich für Missverständnisse entschuldigt, die sein Song mit den Marionetten bei Politikern ausgelöst hat. Es konnte auch wirklich niemand ahnen, dass eine solche Metapher staatsfeindlich ausgelegt werden könnte. Unterstützung bekommt er von Ex-Bundespräsident Christian Wulff, der ihn scharf kritisierte und ihm damit Sympathien verschaffen dürfte.

Viele Karikaturisten rufen jetzt ihre Cartoons zurück, auf denen sie Politiker als Marionetten dargestellt haben.

Ursula von der Leyen hat den berühmten Kriminologen Pfeiffer angeheuert, um in der Bundeswehr aufzuklären. Damit dürfte das Ergebnis klar sein; es gibt nicht mehr Fälle, es wird bloß stärker aufgeklärt.

De Sonnenkraftkonzern Solarworld hat Insolvenz angemeldet. Es stimmte zwar, die Sonne stellt keine Rechnung, aber sie bezahlt eben auch keine.

Ein Berliner Hostel wurde vermutlich von Nordkorea betrieben. Die Angestellten haben nichts bemerkt, sie dachte, sie arbeiten für die Gewerkschaft ver.di.

Die nach Helmut Schmidt benannte Bundeswehruniversität hat ein Bild von ihm, das ihn in Wehrmachtsuniform zeigt, entfernt. Man möchte nicht daran erinnert werden, dass Armeen auch verlieren und untergehen können.

Den Deutschen wird immer mehr Fett abgesaugt. Das ist ein Zeichen für Optimismus, wenn sie nicht meinen, es für schwere Zeiten vorrätig halten zu müssen.

Tübingens Oberbürgermeister Palmer hat einen Wutsturm geerntet, weil er Flüchtlinge beim Schwarzfahren fotografiert hat. Die grüne Basis ist natürlich wütend über die Verletzung des Persönlichkeitsrechts dieser Beispiele für Assimilation an Grüne.

SPD-Chef Schulz will einen gemeinsamen Haushalt der Euro-Länder. Das ist das, wovon es am Wahlabend heißt, man hätte es den Wählern noch besser erklären müssen.

2017-05-12-1494596964-603838-HP_Wahldepression.jpg

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.

Sponsored by Trentino