Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Bernd Zeller Headshot

Satirischer Rückblick: Halbfinale, Urlaub, Mafia

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Die abgelaufene Woche war voller emotionaler Nachrichten:

Die Mannschaft ist im Halbfinale ausgeschieden. Das war Glück, nicht schon im Viertelfinale auf Frankreich getroffen zu sein.

Alle hätten gedacht, dass es gegen Frankreich klargeht und der Sieg nur eine Formalität wäre wegen Stärke und Dominanz unserer Seite. Den Fehler hat man in der Geschichte schon häufiger gemacht.

Man sieht wieder, was die EU bringt. Bei einer Fußballvergemeinschaftung würde man gar nicht darauf kommen, dass unsere Mannschaft verloren hätte.

2016-07-08-1468006108-2764015-immernochWeltmeister.jpg

Es werden in Deutschland wieder mehr Babys geboren. Das ist gut für die Kopftuchindustrie. Es ist schön, dass man von der Geburt von Babys spricht und nicht von potenziellen Jugendlichen.

Donald Trump wird vorgeworfen, geschäftliche Beziehungen zur Mafia unterhalten zu haben. Er sagt dazu: "Wieder eine Gemeinsamkeit mit Kennedy!"

Ein Mann verklagt Apple, weil er schon vor 25 Jahren ein Patent auf das iPhone angemeldet haben will. Er hatte auch die Idee, die Anschlüsse für die Kopfhörer wegzulassen. Aber die erste Beschreibung des iPhones ist noch älter, die hat schon vor siebzig Jahren Stanislaw Lem gemacht.

Gründung einer Migrantenpartei

Eine Migrantenpartei hat sich gegründet, sie richtet sich an Migranten, aber nicht nur, es gibt ja auch noch andere Fans von Erdogan. Sie hat natürlich Probleme wie alle neuen Parteien, aber es ist ziemlich sicher, dass es bei ihr kein Zerwürfnis wegen Antisemitismus geben wird.

Jeder dritte Arbeitnehmer lässt Urlaubstage verfallen. Die gründe sind meistens familiär; man erholt sich auf der Arbeit besser, als wenn man mit dem Partner und der Familie verreist.

Das sexualstrafrecht wurde verschärft. Das Prinzip ist: Nein heißt nein. Außer beim Brexit. Wie wir die Anwälte kennen, werden sie behaupten, der Täter habe nicht gewusst, was das Wort Nein bedeutet.

Der brandenburgische Biberbeauftragte ist skeptisch, ob ein Rentner wirklich wie behauptet von einem Biber angefallen und am Bein verletzt worden ist. Wahrscheinlicher ist, dass der Biber emotionalen Druck ausgeübt hat: "Du willst schon gehen?" Eine Armlänge abstand zu Bibern zu halten, ist kein geeigneter Rat; dann wird man in die Hand gebissen.

Die Eliten sind immer mehr vom Volk enttäuscht. Soweit sie nicht enttäuscht sind, dann nur, weil sie sich gar keiner Täuschung über das Volk hingegeben haben. Besonders bitter ist es, weil viele schon das Volk für über wunden glaubten und jetzt sehen müssen: Das, wovon wir enttäuscht sind, das ist das Volk.

2016-07-08-1468006153-5685049-elite.jpg

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-09-1468043190-9784650-2016060214648668675342179HUFFPOST3.jpgHier geht es zum Umfrage.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: