BLOG

Eine offene Plattform fĂŒr kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Benjamin Schulz Headshot

Motivation - der Motor fĂŒr Personal Branding

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MOTORBIKE NIGHT
hypergon via Getty Images
Drucken

Personal Branding ist gerade in aller Munde und verspricht echte Erfolgschancen. Doch wie geht das eigentlich, dieses „zur-Marke-werden"? Warum das jeden etwas angeht, beginnt schon morgens vor dem Aufstehen ... wenn selbst das kleinste FĂŒnkchen Antrieb fehlt.

6:30 Uhr - und kein' Bock zum Aufstehen! Wecker nervt. Arbeit nervt. Alles nervt. Mit diesem demotivierenden Klotz am Bein lĂ€sst es sich nicht gut in den Tag starten - und erst recht nicht, auf Erfolg zusteuern. Denn Erfolg beginnt schon da, wo ihn die wenigsten erwarten - am frĂŒhen Morgen im Bett.

Jetzt heißt es: Handbremse lösen und den Klotz loswerden. Und wie geht das? Indem wir herausfinden, wie unser innerer Motor funktioniert, welchen Treibstoff wir brauchen, ob Benzin oder Diesel, und somit in Erfahrung bringen, was uns Antrieb verleiht. Mit anderen Worten: Was motiviert mich? Was brauche ich, damit es mir gut geht, damit ich glĂŒcklich bin?

Was uns in Schwung bringt

Es ist gar nicht so leicht, herauszufinden, was uns wirklich antreibt. Viele Antworten Ă€hneln oftmals Aussagen wie: „um anderen zu helfen", „fĂŒr meine Familie" oder „einer muss es ja machen." Doch das geht nicht weit genug - da steckt noch mehr dahinter. Macht, Satus, Einfluss nehmen, Bedeutsamkeit, Anerkennung, Ansehen, Abenteuer, Herausforderung - sind nur ein kleiner Auszug aus der Sammlung innerer Antreiber. Klingt egoistisch? Ist es auch. Denn genau darum geht es: das „Ich" in den Mittelpunkt stellen. Erst wenn wir tief in uns hineinschauen, diese Motivatoren kennen, können wir zur Höchstform auflaufen. Das gibt Energie, mit der Ziele erreicht werden und Erfolg ĂŒberhaupt erst greifbar wird.

Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß

Fakt ist: Viele Menschen können gar nicht explizit nennen, was sie motiviert. Wenn wir beispielsweise nicht wissen, dass uns Status und Ansehen wichtig sind, werden wir mit Jobs, die uns das nicht ermöglichen, nicht glĂŒcklich werden. Wenn uns nicht klar ist, dass wir Herausforderungen brauchen, werden wir immer nur so hoch springen, wie es in unsere Komfortzone passt. Wenn wir unterdrĂŒcken, dass Abenteuer wichtig fĂŒr unser Leben sind, werden wir uns nie auf etwas Neues, etwas Aufregendes, etwas GefĂ€hrliches einlassen. All das nicht leben zu können, macht uns auf Dauer unglĂŒcklich - und das lĂ€hmt uns.

Den Spieß umdrehen

Die Devise lautet also: Rausfinden, worum es uns geht! In der Praxis bedeutet das: Hinsetzen und Antworten auf folgende Fragen finden: Was treibt mich an? Was motiviert mich? Was lĂ€sst mich morgens mit Elan aufstehen? Was ist mir wichtig? Was ist der Motor, der mir abends die gleiche Energie schenkt wie am Morgen? Und wenn es „Macht haben" ist, dann ist es „Macht haben"! Egal, was andere sagen oder wie hĂ€sslich sich das fĂŒr einen selbst im ersten Moment anhört. Es mag egoistisch, hart und ichbezogen sein - doch wenn das unser Motor ist, dann ist das so. Dann ist es legitim, denn es entspricht unserer IdentitĂ€t.

Wo findet man diesen Motor?

Warum ist es so, dass die meisten Menschen nicht wissen, was ihr Motor ist, was sie wirklich antreibt? Warum wissen die wenigsten, welcher ZĂŒndstoff morgens den Motor anwirft? Weil sich noch niemand mit dem, was tief in uns drinnen steckt, wirklich beschĂ€ftigt hat. Und genau dieser Bereich des Inneren, das Unterbewusstsein, bleibt daher fĂŒr viele zu großen Teilen verborgen. Es kann unangenehm, unbequem, mĂŒhsam und womöglich erschreckend sein, seine IdentitĂ€t zu erkennen und was damit alles ans Licht getragen werden kann. Was jedoch bei all dem zĂ€hlt: Es ist fĂŒr denjenigen artgerecht.

Und nun zum Erfolg

Motivation ist also ein wesentlicher Bestandteil der IdentitĂ€t, der Personal Brand. Wenn Sie zur Marke werden wollen, mĂŒssen Sie wissen, was Ihr Treibstoff ist. Dieser lĂ€sst Sie morgens voller Elan aufstehen, treibt Sie immer weiter an und hĂ€lt Sie am Laufen, auf dem Weg zum Erfolg. Das bedeutet: mit vollgeladener Batterie aufs Ziel zu. Genau dann stehen wir voll hinter dem, was wir tun und sind gut darin - und damit erfolgreich. Das ist es doch sicherlich, was auch Sie anstreben, oder nicht? Mehr PS auf die Straße bringen!

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform fĂŒr alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.