profile image

Wolfgang Kubicki

Stellvertretender Bundesvorsitzender der FDP

Wolfgang Kubicki ist seit 1996 Vorsitzender der FDP-Fraktion im Landtag von Schleswig-Holstein und seit März 2013 Mitglied im Präsidium der FDP.

Die Kanzlerin muss sich klar positionieren - zur Verteidigung eines freien Welthandels

"Wer glaubt, die Probleme dieser Welt mit Isolationismus und Protektionismus lösen zu können, der unterliegt einem gewaltigen Irrtum", sagte die Kanzlerin in ihrer Regierungserklärung zum G20-Gipfel am 29. Juni 2017. Wir wollen sie beim Wort nehmen. Wir erwarten eine deutliche Position der Kanzlerin zur Verteidigung der Prinzipien eines freien Welthandels.
07/07/2017 11:41 CEST

Der rote Messias hat seinen Zenit überschritten

Der Schulz-Effekt hat ganz offensichtlich seinen Zenit überschritten. Denn sonst gäbe es keinen logischen Grund, warum die deutsche Sozialdemokratie nach der in die Hose gegangenen Saarland-Wahl eine Debatte über mögliche Koalitionsoptionen anzettelt.
06/04/2017 18:24 CEST

Europa ist viel mächtiger, als es Trump lieb ist

Die USA sind keine Insel in der Welt - sie sind vom Miteinander mit anderen Staaten und Regionen abhängig. Wenn sie diese seit langem gewachsene, wechselseitige Abhängigkeit stören wollen, werden sie zum Verlierer.
31/01/2017 14:06 CET

Das Rentenchaos wird unser Land um Jahrzehnte zurückwerfen

Es wäre keine Übertreibung zu sagen, dass die Lösung der Rentenproblematik in der Bundesrepublik das größte politische Projekt der kommenden Jahre und Jahrzehnte werden wird. Denn es geht in dieser Frage nicht nur um die Gestaltung der individuellen Alterssicherung, es geht vor allem um deren Finanzierung.
07/12/2016 09:14 CET

Wolfgang Kubicki: "Die Möglichkeit zu verlieren, sollten wir Erdogan fairerweise einräumen"

Eines war schon vor diesen turbulenten Tagen in der Causa Böhmermann kein Geheimnis: Recep Tayyip Erdogan ist nicht Gandhi. Angesichts der jetzt einer breiteren Öffentlichkeit bekannt gewordenen Zahl von angeblichen Erdogan-Beleidigern in der Türkei (über 1.800 sollen es sein) kann nicht gänzlich ausgeschlossen werden, dass sich auch in der Bundesrepublik manch einer mit offener Kritik am dampfkesselimpulsiven türkischen Staatspräsidenten zurückhält.
15/04/2016 12:36 CEST

FDP: "Wer Steuern sparen anprangert, argumentiert unehrlich"

Die Veröffentlichung hunderttausender Briefkastenfirmen in Panama hat in den vergangenen Tagen einen internationalen Sturm der Entrüstung hervorgerufen. Das Hauptargument der Entrüsteten war, dass Briefkastenfirmen gleichzusetzen seien mit Steuerhinterziehung und die Inhaber solcher Firmen damit automatisch Kriminelle seien. Es handelte sich - nach dieser Definition - also um den moralischen Bodensatz der Gesellschaft.
07/04/2016 10:43 CEST

EXKLUSIV: Wolfgang Kubicki über die Zukunft des Liberalismus

Die Lehre, die die Deutschen aus dem schrecklichsten Kapitel der Weltgeschichte gezogen haben, war die Absage an Unterdrückung und Menschenverachtung. Die Geschichte des Liberalismus lehrt uns: Wir sollten den Gefährdungen unserer Freiheit mit Mut entgegentreten.
11/05/2015 09:00 CEST

Ein Gefühl der Freiheit

Es war klar, jetzt ist der Zaun weg. Mich ergriff ein Gefühl der Freiheit, obwohl ich eigentlich nicht selbst betroffen war. Für mich war die DDR weit weg, nicht mehr Deutschland, eine eigene Nation. Nachdem ich mich wieder etwas gesammelt hatte, wollte ich dorthin.
09/11/2014 09:49 CET

Fall Schwarzer: Selbstanzeige ist kein billiger Ablasshandel

Man muss kein Fan von Alice Schwarzer sein, um festzustellen, dass der Umgang mit ihr die gebotene Fairness vermissen lässt. Frau Schwarzer hat seit den 80er-Jahren Steuern hinterzogen und hat sich einer Straftat schuldig gemacht. Nicht weniger, aber auch nicht mehr.
04/02/2014 16:17 CET