profile image

Dr. Winfried Felser

Competence Site, Neue Technologien, Netzwerk-Ökonomie

Dr. Winfried Felser hat als Unternehmensberater und später als stellvertretender Leiter des Fraunhofer-Anwendungszentrums für Logistikorientierte Betriebswirtschaft in Paderborn Unternehmen dabei unterstützt, neue Technologien für den Wandel von Produkten und Wertschöpfungsprozessen zu nutzen.

Der Preisträger des Bundeswettbewerbs Multimedia von 1999 (Bundesministerium für Wirtschaft) ist seit 2000 Betreiber der Competence Site, einem Kompetenz-Netzwerk mit mehreren Tausend Experten aus Wissenschaft und Praxis zu den Themenbereich Management, IT und Technik.

Er ist zudem Herausgeber des Competence Reports und der Competence Books Themen wie BPM, MES, CRM, Business Intelligence, Industrie 4.0, Enterprise 2.0 und Intralogistik.

#btw17 - Deutschland zwischen Diesel und Digital!

Er ist neben Christian Lindner einer der Hoffnungsträger der neuen FDP. Was aber sind die konkreten Visionen von Thomas Sattelberger für Deutschland? In diesem Beitrag wird die Quintessenz eines langen Telefongesprächs mit ihm zu diesem Thema wiedergegeben.
26/09/2017 15:15 CEST

Die Digitalisierung des Mittelstands? Die Hidden Champions als Vorbild!

Professor Hermann Simon ist verärgert. Immer wieder wird das Silicon Valley als Referenz für die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen genannt, dabei gibt es Hidden Champions, die viel eher Vorbild für den Mittelstand sein können als die immer wieder genannten Akteure aus Kalifornien.
13/08/2017 14:57 CEST

Agilität in Unternehmen - warum uns Otto lehrt, dass wir das große Bild jenseits der Graswurzel brauchen

Sind Themen wie Agilität, New Work und "Digitale" Transformation vor allem ein Graswurzel-Thema? Im Anschluss an den letzten Beitrag des Autors zu New Work wurde kritisch diskutiert, ob bei der Transformation Ganzheitlichkeit und ein großes Bild überhaupt sinnvoll sind oder am Ende im Zeitalter von Graswurzeln und Experimentation nur noch Bottom-Up und evolutionäres Entwickeln angesagt sind.
15/04/2017 17:56 CEST

Digitalisierung: Der CDO ist tot, es lebe der CDO!

Alle rufen nach der Digitalisierung. Das Problem dabei: Oft greift die Digitalisierung zu kurz und es wird nur 1:1 automatisiert oder dematerialisiert ohne wirklich die eigene Wertschöpfung neu zu denken. Dann hilft u.U. auch kein Digital Officer.
22/02/2017 13:08 CET

Die Zukunft der Arbeit und ihre drei Irrwege

Wenn es uns nicht gelingt, jenseits der Effizienzoptimierungen die neue Logik der digitalen Wertschöpfung auch für neue Mehrwerte und eine Ausweitung der Wertschöpfungen zu nutzen, werden wir brennende Straßen erleben.
18/02/2017 10:54 CET

Die Demokratie ist tot! Es lebe die Demokratie 4.0

Der Autor dieses Beitrags glaubt an die Demokratie und an Europa. In diesem Beitrag wird das Phänomen #Brexit aber als Anlass genutzt, um fundamental über die jetzige Form der "Repräsentativen Demokratie" nachzudenken und ihre Weiterentwicklung, nicht ihre Abschaffung zu fordern.
27/11/2016 16:10 CET

Warum HR für die Zukunft der Unternehmen so wichtig ist

In diesem Beitrag wird eine Zukunftsperspektive für Deutschland jenseits einer technologiezentrierten Digitalen Transformation formuliert. Vertrauen, Kollaboration und eine neue Management-Logik machen den Unterschied.
26/11/2016 17:36 CET

Marktorientierung meets Mind-Business! Unternehmer des Jahres 2015 über Heribert Meffert!

2015 wurde Professor Dr. Dr. h.c. mult. Heribert Meffert mit dem Lifetime Award des Marketingverbandes ausgezeichnet. Heribert Meffert ruht sich aber nicht auf seinen Lorbeeren aus, vielmehr hat er mit seiner Rede zum Lifetime Award und mit seinen 4i-Prinzipien (Individualisierung, Integration, Innovation und Integrität) auch über die Zukunft von Marketing und CRM in der digitalen Ökonomie nachgedacht.
23/11/2016 14:06 CET

Individualisierung 4.0 - wie gelingt (endlich) eine kundenzentrierte Industrie 4.0?!

Industrie 4.0 ist das Hoffnungsprojekt der Bundesregierung. Während dabei anfangs vor allem Technik und Effizienz durch Automatisierung im Vordergrund stand, wird nun endlich erkannt, dass es am Ende vor allem um neue Wertschöpfung und den Fokus auf neue Mehrwerte für den Kunden und eine bessere Kollaboration von Menschen gehen muss.
30/10/2016 17:04 CET