profile image

Thilo Bode

Aktivist, Gründer von foodwatch

Dr. Thilo Bode, Jahrgang 1947, ist Gründer und Geschäftsführer der Verbraucherorganisation foodwatch. Diese startete als Reaktion auf die BSE-Krise und kämpft seit 2002 für Verbraucherrechte auf dem Lebensmittelmarkt. Gerade ist sie dabei, sich international aufzustellen: Dependancen in den wichtigsten EU-Staaten sind das Ziel für die kommenden Jahre.
www.foodwatch.de

Wie gefährlich ist TTIP? Ex-Greenpeace-Chef Bode warnt

Ich möchte es immer wieder betonen: Wir bei foodwatch sind weder Amerika-Feinde noch Freihandelsgegner. Fairer Freihandel nützt allen. Trotzdem - oder gerade deshalb - wehren wir uns gegen TTIP. TTIP ist nicht weniger als ein Angriff auf unsere Demokratie.
08/06/2015 18:00 CEST

12 Thesen: Warum das Lebensmittel-Recht verbessert werden muss

Das deutsche und das europäische Lebensmittelrecht postulieren unmissverständlich den präventiven Schutz der Verbraucher vor Gesundheitsgefahren und vor Täuschung. Gegenwärtig ist der Verbraucher jedoch Risiken ausgesetzt, und Täuschung gehört zur Tagesordnung.
06/08/2014 14:47 CEST

Mündige Verbraucher, sündige Verbraucher

Mitunter sind günstige Discounter-Ware und teurer Markenartikel ein und dasselbe Produkt. Und warum sollte Sicherheit eigentlich verhandelbar sein? Dioxin oder Pferdefleisch-Betrug sind unabhängig vom Preis inakzeptabel. Auch günstig muss sicher sein - wie auch die Bremsen nicht nur beim Porsche, sondern auch beim Polo funktionieren müssen.
10/10/2013 08:28 CEST