profile image

Resul Özcelik

Chefblogger des Gemeinschaftsblogs "Die Integrationsblogger"

1977 wurde ich in der berühmt berüchtigten Dortmunder Nordstadt als jüngster Sohn einer türkischen Familie geboren. Von hier aus unternahm ich eine Reise mit ungewöhnlichen Stationen: Ich war Sohn, Schüler, Breakdancer, Kickboxer, Kaufmann, leitende Postionen in der Bildungsbranche und wurde schließlich stolzer Vater dreier Töchter. Nun arbeite ich als PR-Mitarbeiter an den Schulen, Gymnasium & Realschule Eringerfeld. Diesen Blog gründete ich ursprünglich für mich selbst. Nach einiger Zeit erschien mir die Darstellung nur einer Perspektive dann aber doch etwas zu einfältig, so dass ich andere Autoren einlud, ihre Geschichten zu erzählen. Der Name „Integrationsblogger“ assoziiert die aktuellen Debatten – was ist da spannender, als ein Blog der die bunte Vielfalt seiner Autoren, ihrer verschiedenen Positionen und Erfahrungen widerspiegelt? Unsere Autorenschaft ist multikulturell und multireligiös aufgestellt, wir haben jüdische, christliche, muslimische sowie deutsche und türkische Federn unter uns, doch hat jeder eine individuelle Geschichte, Perspektive und Sichtweise. Ich wünsche den Lesern viel Spaß beim Verfolgen, Verweilen und Stöbern auf unserem Blog und würde mich über Anregungen und Kritik freuen..!

Blog

Ich werde in Deutschland vom türkischen Geheimdienst verfolgt: Was passierte, als ich Erdogans Spitzel verklagte

Gut einen Monat ist es jetzt her: Da saß ich dem Mann gegenüber, der mich beschimpft und offenbar im Auftrag des türkischen Staates in Deutschland bespitzelt hat. Es ist ein stämmiger, tätowierter aggressiver Mann, Typ Bodybuilder, um die 40 Jahre alt und selbstständiger Autoverkäufer, den ich seit meiner Kindheit kenne. Wir haben dieselbe Schule in Dortmund besucht, wohnen in derselben Straße, waren mal auf Facebook befreundet.
13/09/2017 14:16 CEST

"Wir bringen dich um und verfüttern dich an die Wölfe" - in der Türkei werden Menschen willkürlich verschleppt und gefoltert

Sie traten mich auf mein Kopf, in meinen Magen und zwischen die Beine. Mit ihren Schlagstöcken haben sie mich sexuell missbraucht. Sie würgten mich bis ich keine Luft mehr bekam. Die Drohungen und Beleidigungen gegenüber meiner Familie und allen mir wichtigen Personen gingen mir die ganze Zeit über nicht aus dem Kopf. Sie sagten zu mir: "Schau mal, siehst du diese Höhle? Wenn du nicht das sagst, was wir hören wollen, werden wir dich töten und in diese Höhle schmeißen. Hunde und Wölfe werden dann vom Blutgeruch angelockt und werden deine Leiche zerstückeln. Wir bleiben unbekannt und niemand wird was hiervon mitbekommen. Aber vorher bringen wir noch deine Frau und deine Tochter hierher. Keine Sorge! Wir schlagen sie nicht, wir werden sie nur streicheln!"
04/05/2017 12:25 CEST

Hasskommentare: Wie meine Anzeige beim Staatsschutz landete

Jeder hat das sicherlich schon mal erlebt: Äußert man in den sozialen Netzwerken seine Meinung über soziale oder politische Themen, muss man mit Gegenwind rechnen. Dabei kann es auch durchaus sein, dass man verbal durch den Fleischwolf gezogen wird. Für Blogger ist das sicherlich nichts neues.
06/09/2016 13:56 CEST

Interview mit deutscher Bloggerin über die Türkei, Erdoğan und Gülen

Noch nie zuvor hat sich die deutsche Medienlandschaft derart intensiv mit der Türkei beschäftigt wie in den letzten zwei Wochen. Kein Tag vergeht ohne Nachrichten über Erdoğan und die Türkei. In diesem Zusammenhang gerät eine Bewegung in den Fokus, die beinahe genauso kontrovers diskutiert wird wie der türkische Präsident.
08/08/2016 16:46 CEST

Türkei-Wahlen: Strategie des Präsidentenpalasts geht auf

Allem Anschein nach ist die Terror-Strategie des Palastes der AKP zugute gekommen. Die AKP hat dadurch fast 10% gegenüber dem 7. Juni zugelegt. Auch wenn die Strategien aus dem Präsidentenpalast gelenkt wurden, geht Davutoğlu mit seiner AKP als Sieger hervor.
03/11/2015 10:10 CET

Warum Muslime gerade jetzt unsere Rückendeckung brauchen

Die gestrigen Ereignisse in Tunesien und Kuwait haben uns zutiefst getroffen. Unsere Anteilnahme gilt den Opfern und den Angehörigen. Ganz wichtig ist jetzt, wie wir in Europa mit diesen grausamen Ereignissen umgehen. Muslime sind doppelt belastet.
29/06/2015 09:38 CEST

Freiheit heißt auch, aus Fehlern lernen zu dürfen

Es versteht sich von selbst, dass Molau im Innern nicht erst im Juli 2012 ausgestiegen ist. Schließlich geht es dabei auch um sein soziales Umfeld, das er dort jahrelang hatte. Nicht nur aus sozialer, sondern auch aus existenzieller Perspektive.
19/06/2015 14:04 CEST

Wie Erdoğan seine Macht verspielte

Nach 2010 hatte die Rhetorik Erdoğans eine Wende genommen. Er fing an, kritische Stimmen im Keim zu ersticken. Sein Ziel war es, nach den Parlamentswahlen ein Präsidialsystem zu erwirken. Nun hat „das Volk das Präsidialsystem in die Leichenhalle geschickt!"
09/06/2015 09:03 CEST

Facebook-Gruppe: "Solange nicht die Türken ermordet werden"

Hass und Gewalt verstecken sich oft in den merkwürdigsten Gewändern. Selbst Gedichte, in denen man so viel Schönes sagen kann, werden dafür missbraucht. Ein Beispiel dafür hat mich heute per E-Mail erreicht. Zu schweigen, heißt, sich mitschuldig zu machen. Deshalb schreibe ich diesen Beitrag.
17/04/2015 15:48 CEST

Der Koran: Verse des Friedens

Der Koran wird häufig von Ideologen instrumentalisiert. Für den Außenstehenden ist es dabei schwierig, auseinanderzuhalten, was nun authentisch ist und was nicht. Dabei befassen sich nur zwei der insgesamt 500 rechtsverbindlichen Verse mit Kampf und Tod.
02/02/2015 11:30 CET

Die Wahrheit über Deutschlands Asylsystem

Wir reden von 6 Millionen Flüchtlingen, von denen Deutschland nur 5000 aufnehmen möchte. Das sind gerade mal 0,08%. Das Verhalten der Nachbarn in Hellersdorf gegenüber der Asylbewerber offenbart, dass sie es den Gästen nicht leicht machen werden.
23/12/2014 09:27 CET