profile image

Prof. Dr. Jürgen Rüttgers

Ministerpräsident a.D., Bundesminister a.D. Rechtsanwalt

Jürgen Rüttgers war Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen und Bundesminister für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie. Er arbeitet als Anwalt in der Rechtsanwaltsgesellschaft Beiten Burkhardt und als Professor am Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn.

Weltfrieden klappt nur mit einem neuen Europa

In seinem Traum von einer Menschheit, die "sich die Welt teilt, einfach so", singt John Lennon in seinem Lied "Imagine" von einer "Menschheit in Brüderlichkeit". Eine solche Welt ohne Habgier und Hunger, in Frieden und Freiheit wird nur entstehen, wenn es gelingt, ein vereintes Europa zu schaffen.
29/07/2017 12:22 CEST

Helmut Kohl war ein großer Deutscher und ein großer Europäer

Er wusste, dass Deutschland nur im vereinten Europa in Frieden und Freiheit leben kann. Dass die Bundesrepublik die Kraft hatte, in Ostdeutschland blühende Landschaften zu schaffen, war der Verdienst der Menschen in den neuen Bundesländern und der Erfolg der Innenpolitik Helmut Kohls in den achtziger Jahren.
16/06/2017 19:21 CEST

Ich bin stolz auf unsere Mitbürger türkischer Herkunft

Ich bin stolz auf unsere Mitbürger türkischer Herkunft. Wochenlang hat der türkische Präsident uns Deutsche beschimpft. Nazi-Vergleiche, Provokationen, Unwahrheiten - jeden Tag waren die Nachrichten voll davon.
30/03/2017 10:51 CEST

"Wir haben alle die doppelte Staatsbürgerschaft"

"Ohne Europa werden wir keine Probleme lösen können.", sagt Jürgen Rüttgers und macht darauf aufmerksam, dass Europa uns bereits viel mehr geprägt hat als wir denken. "Europa ist bereits ein Staat." Doch es muss auch etwas grundlegend verändert werden.
15/12/2016 11:22 CET

Es ist jetzt an der Zeit, das demokratische Europa zu bauen

Die Weltfinanzkrise, die Eurokrise, die Staatsschuldenkrise und die Flüchtlingskrise haben das Vertrauen in Europa und die Demokratie erschöpft, kommentieren manche. Dabei war die EU nicht der Verursacher der Krisen, sondern die nationale Politik.
27/06/2016 20:06 CEST

Nur so kann die Europäische Union überleben

Zu den Grundfragen der Zukunft gehört spätestens seit der Wiedervereinigung Deutschlands und Europas die Frage nach einer gemeinsamen Außenpolitik der Europäischen Union. Seit dem Maastrichter Vertrag im Jahre 1993 gibt es eine vertragliche Grundlage für eine gemeinsame Außenpolitik. Sie wurde in Amsterdam 1999 und Nizza 2003 erweitert.
29/04/2016 14:57 CEST

"Europa braucht eine gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik"

Angesichts von Terrorismus und Flüchtlingselend gibt es keine Grenzen mehr zwischen Außen- und Innenpolitik. Kein Nationalstaat kann heute mehr seine Grenzen alleine sichern und die Flüchtlingskrise bewältigen. Europa muss deshalb eine gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik entwickeln.
26/04/2016 15:48 CEST