profile image

Dr. Dr. phil. Immanuel Fruhmann

Cultural Philosopher, Coach, Andragogist

Geboren 1984 in Graz, Österreich, habe ich auch viel Zeit in den USA verbracht, insbesondere in Santa Monica, CA und für anthropologische Kommunikation in den Native American Reservations im Südwesten der USA.
Ich bin promovierter Philosoph und promovierter Erziehungs- und Bildungswissenschafter der Karl-Franzens-Universität Graz, mit den Nebenfächern Psychiatrie, Kinder- und Jugendheilkunde an der MedUni Graz sowie zertifiziert in Personal- und Organisationsmanagement am Zentrum für Soziale Kompetenz an der Universität Graz.
Ergänzend dazu studierte ich an der Universität Graz Geschichte, Geographie und Rechtswissenschaften sowie Politologie, Volkswirtschaft und Internationale Betriebswirtschaft an der Universität Wien. Ferner bin ich Ritter des St.Georgs-Ordens. Ein Europäischer Orden des Hauses Habsburg-Lothringen.
Ich bin als Stress Coach, Dipl. Hypnosetrainer, Berater bei Fruhmann Consulting, Autor der Bücher: Bewusstseinsentwicklung und Weltkonstruktion, Das offene System und seine Feinde, Der kreativ-sinnbestimmte Mensch und "Weiter-Bildungsmanagement" sowie Leiter des Instituts für Systemisches Stress Management international tätig.

Weiters sind meine Artikel, Prosa, Essays, Kurzgeschichten auf Sydney Polart - Center for Philosophy and Political Art:http://immanuelfruhmann.wordpress.com und auf The Geopolitical Journal for Decision Makers:http://thegeopolitical.blogspot.com erschienen, sowie auf Deutsche Welle:http://dw.com/en/refugee-crisis-without-human-rightswe-are-lost/a-18698739 und Der Freitag: in Berlin und Erwähnung in The Copenhagen Post:http://cphpost.dk/community/well-go-dutch-but-not-the-last-pancake-hands-off.html

Meine Food Critic Websites sind zahlreich und wachsen ebenfalls ständig um viele Restaurants, darunter: ViennaNow >> http://viennanow.wordpress.com

Die Plünderer - Die Früchte der Aufklärung

Früher diente Vater Staat als Apparat, als Ordnungsmacht, als Ordnungsmuster, und Staaten fußten, basierend auf ihrem Nationsgedanken, auf ihrem nationalen Gedanken, der sich wiederum aus einem nationalen Gefühl der stammesgebundenen Zusammengehörigkeit seiner Stammesangehörigen speist(e) und immer wieder neu entfacht(e).
11/11/2017 17:42 CET

Old Boys' Network - Bist du dabei oder nicht?

"Old Boys' Network", diesen Begriff hörte ich vor vielen Jahren zum ersten Mal in Harvard, in einem Gespräch, das ich am Harvard Yard mit Herbert C. Kelman führte, einem liebenswürdigen Harvard-Professor für Sozialpsychologie.
21/10/2017 15:44 CEST

Die Pervertierung der Demokratie

Das Verhalten der spanischen Zentralregierung im Falle des Referendums in Katalonien am 1. Oktober 2017, also die aus Madrid angeordnete Gewalt der Guardia Civil und der Nationalpolizei, die aus ganz Spanien nach Katalonien beordert wurden gegen Zivilisten vorzugehen, die ihr demokratisches Recht zu wählen wahrnehmen, ist ein Musterbeispiel, wie eine zentralistische Regierung sich mit aller Vehemenz an die Macht klammert und ihre Felle davon schwimmen sieht.
06/10/2017 11:44 CEST

Krieg der Medien

Ein chinesisches Sprichwort lautet: "Mögest du in interessanten Zeiten leben." Und ich denke, wir leben in so einer Zeit.
15/09/2017 15:00 CEST

Wenn die Demokratie zur Diktatur wird

Früher oder später wird es weitgehend Zensur geben und zwar nicht in der klassischen Diktatur - an die jetzt viele denken mögen, nein, da gibt es sie schon, hat lange Tradition - sondern in der Demokratie, in der hochgelobten Demokratie, und zwar mit dem Zeitpunkt, an dem die Menschen die Bildung, oder sagen wir das Wissen, das sie genossen, zu sehr anwenden, also zum Hinterfragen nutzen.
09/09/2017 16:32 CEST

Gut bezahlte schlechte Arbeit

Wir werden von einer Wirtschaftselite regiert, die Politiker vorschiebt die Verantwortung für die Taten, das Fehlverhalten dieser Wirtschaftselite zu übernehmen, währenddessen jene Elite im Hintergrund bloß in Zahlen denkt und daher in ihrer Kurzsicht darauf fokussiert ist die Kosten klein zu halten, damit die Qualität zu senken, und die so die großen Probleme von morgen schafft. Nur dass wir uns richtig verstehen - für so viele Bereiche gilt: Die Kosten im Einzelnen klein zu halten, schafft die großen Probleme von morgen für die Vielen.
03/09/2017 15:39 CEST

Die Spirale der Ungleichheit

Ich sage nicht, dass die führenden Wirtschaftslenker nicht wüssten, was sie tun, die EZBler, FEDler, Weltbänkler und sonstige leitende BWLer führender Konzerne, in Börsen und Handelsorganisationen und dergleichen - Sie haben wohl meinen Punkt erfasst - denn dafür sind sie zu kompetent in dem, was sie tun.
02/09/2017 12:53 CEST

Wie der Teufel mit dem Beelzebub ausgetrieben wurde

Die Herrschaft der Popen wurde im 20. Jahrhundert per Demokratisierung erfolgreich abgeschüttelt, und damit der unerbittliche Zugriff des Klerus. Die Menschen wissen nun und glauben nicht mehr, und kommen sich nicht zuletzt durch Smartphone+Co. unglaublich schlau vor.
26/08/2017 17:53 CEST

Kumbaya

So tun viele auch nur bei diesem Schauspiel - nennen wir es Globalisierung - mit, weil es wegen der Verbreitung der Atomwaffen - würde es zu einem richtigen Krieg kommen - ein relativ kurzer Krieg werden würde, jedoch mit langen Auswirkungen
29/07/2017 17:45 CEST

Vernetzung hat viele Gesichter

Wir leben in einer Welt, in der zunehmend alles vernetzt wird, verknüpft, verbunden, und wie wir wissen, ist in einer Welt, in der alles vernetzt ist, oder sagen wir, Vernetzung alles ist, die Verbindung alles und nicht nur die gute, die schnellere Verbindung, sondern auch einen guten und schnellen Draht zu den Mächtigen zu haben, denn Vernetzung, Verbindung, ist nichts anderes als Beziehung, und die ist bekanntlich alles.
08/07/2017 18:23 CEST

Vernetzte Welt

Es ist Irrsinn zu glauben, oder sagen wir vorsichtiger, es spricht gerade nicht für hohe Intelligenz anzunehmen, dass Fakten für sich sprechen, dass also Fakten dies und das beim Betrachter nahelegen zu glauben, worauf er dann sein Wissen stützt.
24/06/2017 14:45 CEST

Die vielen Hasen sind des Trumps Tod

Ich finde es lustig, doch eigentlich schauerlich schön zu beobachten, dass die deutschen Medien über viele Monate nun ihre Aufgabe kritisch zu sein, ausgewogene Berichterstattung zu leisten darauf zu reduzieren scheinen, aus allen Gesellschaftsbereichen eben nur die zu Wort kommen zu lassen, nur die in Diskussionsrunden einzuladen, die kein gutes Haar an Präsident Donald Trump lassen, ihn zum psychologischen Fall machen und rauf und runter psychotherapieren, und wenn's ganz hoch kommt, laden sie auch die ein, lassen sie auch die zu Wort kommen, die Donald Trump gegenüber neutral eingestellt sind.
15/06/2017 11:22 CEST

Grenzen verschwimmen

Oft höre ich von älteren Menschen die Klage, dass früher jeder seinen Kompetenzbereich hatte und so jeder wusste, was wann wo und wie zu tun war, doch heute alles auf schlimme Weise verschwimme, die Grenzen, nicht politisch versteht sich.
28/05/2017 18:11 CEST

Das Ende der Globalisierung - Die Welt wird zum Kaff

Ich bin selbst nicht erfreut über nationalistische Reflexe, in Form von nationalistisch motiviertem Patriotismus, Protektionismus, Isolationismus und letztlich blankem Nationalismus, und gestehe es den sogenannten Linken zu, dass sie sich davor fürchten und dagegen Sturm laufen, und gönne ihnen daher jede erdenkliche Form ihrer Ängste.
06/05/2017 20:22 CEST

What's News?

Man kann gar nicht oft genug darauf hinweisen, dass Nachrichten, gerade wenn sie professionell gestaltet und präsentiert wirken, oftmals erfolgreich vorgeben zu berichten, was passiert, also die Wirklichkeit abzubilden, und wissentlich oder unwissentlich sich selbst und ihre Konsumenten darüber hinwegtäuschen, dass das, was sie, die Nachrichtensender, berichten, nur ein winziger, ein klitzekleiner Ausschnitt dessen ist, was passiert, sofern es überhaupt so passiert ist, was die Nachrichtensender und Blätter berichten.
01/02/2017 11:27 CET