profile image

Hans Durrer

Autor, Dolmetscher, Suchtberater

Geboren 1953 in Grabs, Schweiz. Bücher: Ways of Perception: On Visual and Intercultural Communication, 2006; Inszenierte Wahrheiten: Essays über Fotografie und Medien, 2011; Framing the World: Photography, Propaganda and the Media, 2011; Warum rennen hier alle so? Die Erfahrung der eigenen und der fremden Kultur; 2013; Wie geht das eigentlich, das Leben? Anregungen zur Selbst- und Welterkundung, 2017; In Valparaíso und anderswo. Momentaufnahmen, 2018; Herolds Rache. Thriller, 2018.
Hero Images

Das Leben neu lernen

Das Leben sei eine Reise, das Unterwegssein wichtiger als das Ankommen, der Weg das Ziel. Wer hat das nicht schon gehört
18/12/2017 13:59 CET

Über die Borderline-Krankheit und psychiatrische Behandlung

1995 zeigte die österreichische Schriftstellerin Brigitte Schwaiger zum ersten Mal einer psychiatrischen Krankenschwester ihre sich selbst zugefügten Hautverletzungen. "Sie hätte das Wort "Borderline-Syndrom" aussprechen müssen, dann wäre ich nicht noch jahrelang wegen endogener Depression behandelt worden.
27/09/2016 17:17 CEST

Wo endet die Party und wo beginnt der Absturz?

"Wo endet die Party und wo beginnt der Absturz? Eva und Henry teilen die gleichen Vorlieben. Alkohol, viel Alkohol, noch mehr Alkohol ..." so beginnen die Verlagsinformationen zu Anne Philippis Giraffen (Rogner & Bernhard, Berlin 2015) und ich frage mich, soll ich das wirklich lesen?
11/03/2016 14:49 CET

Nicht nur die Politiker, wir sind alle überfordert

Politiker verstehen sich aufs politische Spiel. Sie wissen zu unterscheiden zwischen Freund und Feind, erkennen schnell, was und wer ihnen nützt und was und wer ihnen schadet. Ihre Kompetenz ist die Vertretung von (meist monetären) Interessen.
21/01/2016 14:57 CET

Meinungsäußerungsfreiheit und Selbstzensur

Es sei gleich gesagt: Ich halte die Meinungsäußerungsfreiheit für eine der wichtigsten Errungenschaften überhaupt, finde es einen Meilenstein in der Entwicklung des menschlichen Miteinanders, dass man für das, was man äußert, nicht belangt werden kann, außer ...
15/01/2016 15:19 CET

"Das ist die wahre Bedrohung für unsere westliche Lebensart"

Nicht die Immigration ist die Bedrohung, sondern die Dynamik des modernender Kapitalismus. Allein in den USA haben die jüngsten wirtschaftlichen Veränderungen in kleineren Städten eine größere Zerstörung des Gemeinschaftslebens bewirkt als sämtliche Immigranten zusammen.
05/01/2016 09:44 CET

Lügen und Elend: Als Dolmetscherin bei der Asylbehörde

Dolmetscher sollen, was gesagt wird, von der einen in die andere Sprache übertragen. So, wie es gesagt wird. Ohne etwas hinzuzufügen, ohne etwas auszulassen. In den Worten der ehemaligen Dolmetscherin, Shumona Sinha: "Meine Rolle war es, zu verschwinden. Alle meine Bemühungen richteten sich darauf, nicht vorzukommen."
02/12/2015 10:06 CET

Wie Schicksalsschläge unser Leben bereichern können

Menschen können durch posttraumatische Belastungen emotional reifen. Das hat mit Resilienz zu tun. Und das meint hier: die Fähigkeit, Widrigkeiten nicht an sich abprallen zu lassen, sondern ihre Wucht zur Veränderung zu nutzen.
04/11/2015 12:08 CET

Oliver Sacks: Biker, Neurologe, Gewichtheber, Autor

Ich kenne den Neurologen und Autor Oliver Sacks, berühmt geworden durch seine medizinischen Fallgeschichten, nur als glatzköpfigen Mann mit weißem Bart und bin deswegen ganz verblüfft, als mir ein junger Typ in Ledermontur auf einem Motorrad vom Titel seiner Autobiografie entgegenblickt.
19/08/2015 11:06 CEST

Selbststeuerung: Die Wiederentdeckung des freien Willens

Ob mich ein Buch anspricht, entscheidet sich fast immer auf den ersten Seiten. Das war bei Joachim Bauers "Selbststeuerung" (Karl Blessing Verlag, München 2015) nicht anders. Sofort positiv davon gepackt wurde ich bereits vom allerersten Satz. "Mit Selbststeuerung lässt sich im Leben vieles, ohne sie nichts erreichen."
05/06/2015 14:10 CEST

Neunzig Tage: Eine Rückkehr ins Leben

Der New Yorker Literaturagent Bill Clegg war nach einer zwei Monate dauernden Drogenorgie in der psychiatrischen Abteilung von Lenox Hill, einer Alkohol- und Drogenentzugsklinik, gelandet. Vier Wochen später kehrt er nach New York zurück.
13/10/2014 13:29 CEST

Über das Leben mit Hirngeschädigten

Frederik, Rektor einer dänischen Privatschule, ist mit seiner Frau Mia und dem 16-jährigen Sohn Niklas in Mallorca mit dem Auto unterwegs. Normalerweise ein vorsichtiger und besonnener Fahrer, rast er wie ein Verrückter über die Straßen - eine Katastrophe bahnt sich an
06/10/2014 17:24 CEST

Von Nackt-Selfies und Freizeit-Alkoholikern

Ein Schweizer Politiker wird von einigen Medien bloßgestellt, weil er Nackt-Selfies von sich an eine, wie er sagt, Chat-Bekannte geschickt hat. Weil er diese Nacktaufnahmen in seinen Amtsräumen aufgenommen habe, sei dies keine rein private Geschichte mehr.
20/09/2014 08:10 CEST

Neun Minuten Ewigkeit: eine Liebe zwischen Tod und Leben.

Kurz nach seinem fünfzigsten Geburtstag besteigt der Journalist Clemens Hagen mit letzter Kraft den Flieger von Berlin nach München. Er vermutet eine Lebensmittelvergiftung, doch in Wirklichkeit handelt es sich um eine innere Blutung, die er knapp überlebt.
01/08/2014 18:27 CEST

Vom Saufen bis zur Selbstvernichtung

Noch bin ich weit entfernt von der Sucht der Süchtigen. Noch sitze ich mit meinen Freunden im Mostkeller. Jeder Tag ein Festtag, wenn wir zusammen sind. Noch werden wir nahezu zeitgleich betrunken. Noch erwachen wir nahezu gleichzeitig und trinken weiter.
20/06/2014 09:12 CEST