profile image

Gregor Gysi

Mitglied des Deutschen Bundestages DIE LINKE

Gregor Gysi ist Fraktionsvorsitzender der Partei DIE LINKE und ist Mitglied des Deutschen Bundestags.

Unsere Bundesregierung darf sich nicht länger von Erdogan erpressen lassen

Politisch trennen sie Welten - und doch haben sie viel gemeinsam: Der konservative Ex-"FAZ"-Herausgeber Hugo Müller-Vogg und der Linken-Politiker Gregor Gysi. Denn beide gehen keinem Streit aus dem Weg - vor allem, wenn es um ihre politischen Positionen geht. Besonders gern streiten sie miteinander.
13/04/2017 11:21 CEST

Eines der größten Probleme Europas ist die fehlende Sozialstaatlichkeit

Make Europe Great Again? Um es vorweg zu sagen: Dieser Slogan wäre eine mögliche Antwort auf eine falsch gestellte Frage. Was meint Donald Trump mit "Make America Great Again"? Es ist doch offensichtlich, dass er eine Sehnsucht weckt beziehungsweise anspricht nach einer Vergangenheit, die sich so nicht mehr herstellen lässt.
28/01/2017 10:32 CET

Die AfD betreibt den Missbrauch des Missbrauchs

Die rechte AfD zog mit 20,8 Prozent der Stimmen in den Landtag Mecklenburg-Vorpommerns ein. In manchen Gegenden der Insel Usedom kommen AfD und NPD gemeinsam auf über 50 Prozent der Stimmen.
29/12/2016 09:42 CET

Was kann DIE LINKE zu einem besseren Europa beitragen?

Mit dieser Frage unterstelle ich zwei Dinge: Erstens, dass es in Europa echte Probleme gibt und zweitens, dass man etwas dagegen tun kann. Das sind keine Selbstverständlichkeiten. Die tonangebenden Politikerinnen und Politiker sowie die einflussreichen Medien suggerieren oft das Gegenteil.
10/05/2015 11:56 CEST

Lassen Sie den Quatsch mit der Maut!

Die Bundesregierung sollte den ganzen Quatsch mit der Maut lassen und sich vielmehr darum kümmern, wie Bund, Länder und Kommunen gemeinsam alle Bereiche der öffentlichen Daseinsvorsorge verantwortungsvoll und zukunftssichernd tragen können.
04/12/2014 11:02 CET

Warum der Mauerfall eine Herausforderung bleibt

Zunächst gilt es festzustellen, dass die DDR durch den Fall der Mauer an Freiheit und Demokratie, an Reisemöglichkeiten, an Rechtsstaatlichkeit gewonnen hat. Allerdings muss begriffen werden, dass eine größere Freiheit durchaus anstrengend sein kann.
09/11/2014 09:07 CET

Militärisch hat Deutschland sich völlig herauszuhalten

Die Situation von Kobane, eingeklemmt zwischen der türkischen Armee und den mörderischen Söldnertruppen des "Islamischen Staates" (IS) wirft ein Schlaglicht auf die politische und moralische Verfasstheit des Westens, der sich gern als Wertegemeinschaft interpretiert sehen will.
15/10/2014 08:09 CEST