Bruno Burzynski

Schule im Wandel

Schule, bildung, Lehrpläne, Kultur

Es geht ein tiefer Bruch durch die Eliten

Lieber Michel Friedman , ich hatte bei allen meinen Bedenken zur Kanzlerin, leider Recht behalten. Aber darum geht es hier nicht, es ist die Besorgnis die mich umtreibt. Viele Menschen empfinden die politischen Entscheidungen in Deutschland nicht mehr als die ihrigen. D.h.: es wird ein tiefes Mistrauen was den Wahrheitsgehalt von Nachrichten anbelangt und die sich daraus ergebenden Entscheidungen empfunden.
31/10/2017 15:31 CET

Demokratie ist eine gottverdammte Lüge

Demokratie ist eine gottverdammte Lüge, ein euphorisches Hochgefühl der Straße. Demokratie kommt von der Macht der Strasse. Wo immer auch Revolutionen stattfanden, ihre Zerfallszeit war außerordentlich kurz.
12/08/2017 12:38 CEST

G20: Wir müssen darüber reden

Es geht nicht nur um den G 20-Gipfel, es sind drei Bilder über die wir reden möchten. Das erste Bild betrifft die wunderschöne Hansestadt Hamburg. Sie war und ist eine Perle.
23/07/2017 20:16 CEST

Die Suchtzwänge

Die Sucht ist ein Gefühl. Alles was uns auf irgend eine Weise positiv berührt hatte, wird auch mit einem Suchtpotential abgespeichert. Es zählt zu den Begabungen zu entscheiden, wie viel eine sache Wert ist, oder auch nicht. Sind wir noch in der Lage von ihr abzulassen.
13/05/2017 10:54 CEST

Intelligenz und Vernunft

Intelligenz ist die Fähigkeit gespeicherter Informationen zum Zwecke der Lebenserhaltung anzuwenden. Sie ist die Grundvoraussetzung des Lebens. Die Einfachsten Organismen verfügen über eine gigantische Menge an Informationen. Sie verfügen über ein neuronales Netz.
14/04/2017 15:02 CEST

Sprache und Zivilisation

Zunächst nutzte der Mensch seine Stimme für den Gesang. Zuweilen stimmten die Tiere ein großartiges Waldkonzert an, bei dem der Mensch den Klang seiner wunderschönen Stimme einbrachte.
21/01/2017 15:47 CET

Die Dreifaltigkeit

Lieber Herr Professor Ratzinger, die Dreifaltigkeit ist ein Denkansatz, welcher für die christliche Theologie steht. Es sind die drei Grundsäulen des Seins; Der Sohn, der Vater und der heilige Geist. Damit wird der Glaube fassbar.
09/01/2017 16:26 CET

Vielfalt der Religionen

Religionen haben eines gemeinsam, sie basieren auf dem was wir Glauben. Der Glaube entspringt, unserer Seele. Die Seele ist in ständiger Wechselwirkung zwischen dem was wir Glauben und dem was wir in Wirklichkeit erleben.
18/12/2016 22:19 CET

Friedensprojekt Europa

Lieber Michel Friedman, ich glaube nicht, dass Frau Merkel die bessere Wahl für die Kanzlerkanditatur im nächsten Jahr sein wird. Auch eine derartige Bindung der deutschen Kanzlerin an das Friedensprojekt Europa, sehe ich eher skeptisch.
10/12/2016 13:50 CET

Wohin mit Königsberg?

Was war sein Anliegen. Allein die Tatsache, dass alle Waffen aus einer Region entfernt werden, ist noch lange keine Garantie für Frieden. Es muss noch etwas mehr hinzukommen. Etwas was in unseren Köpfen steckt, denn den Sinn für den Frieden hatten wir geerbt. Es ist ein Gefühl das uns Gott gegeben hatte. Wir müssen es nur kultivieren.
23/11/2016 13:45 CET

Wohin mit Königsberg?

Ich schreibe Ihnen diesen Brief, weil ich eine Vision habe. Nicht wegen mir, sondern, weil es etwas gibt, das uns verbindet. Über dieses etwas habe ich länger nachgedacht; und ich bin überzeugt, es wird auch Sie begeistern.
13/11/2016 18:19 CET

Glaube ist mehr als Religion

Es geht nicht darum den Glauben an Gott vor die Religion zu stellen. Das wäre natürlich Unsinn. Viel mehr geht es darum, eine gemeinsame Fläche aller Religionen zu finden. Nicht das was uns Trennt gilt es zu bewaren, sondern viel mehr das was uns Verbindet.
01/11/2016 11:44 CET

Der Tod ist ein Grenzwertproblem

Wenn es zu Ende geht, wird unser Körper schwach. Die Muskelspannung lässt nach. Das Bewusstsein kann sich auf die Sinneswahrnehmung nicht mehr verlassen. Es baut Brücken zum Gedächtnis. Wir fallen in eine Traum-Wach-Phase. Was wir erleben, sind Träume in einer eigenartigen Welt.
29/04/2016 16:52 CEST

Das Vermächtnis

Das Leben spielt sich in stark ineinander verwobenen Netzwerken ab. Alles ist aufeinander abgestimmt. Der geringste falsche Ton verursacht im Gesamtbild einen riesigen Missklang. Das spiegelt sich auf allen Ebnen wieder. Der große Rahmen der unseren Lebensraum umgibt ändert sich zuweilen. Wir erfahren es zum Teil zu spät.
28/03/2016 15:58 CEST

Amerikas Libertas

Amerika hatte uns, wie kein anderes Land, über ein ganzes Jahrhundert geprägt.
29/02/2016 18:00 CET

Der Sinn des Lebens

Wir wissen, dass es wichtig ist, seine Sinne beisammen zu haben. Ein jeder Mensch und auch die Tiere haben im Großen und Ganzen fünf davon. Dies sind: Sehen, Hören, Tasten, Riechen und Schmecken. Sie lassen uns die Welt erleben. Fehlt einer, so wird es schwer.
15/02/2016 19:04 CET