profile image

Brigitte Voß

Bloggerin

Brigitte Voß, Jahrgang 1952, ist verheiratet. Sie besitzt eine gesunde Neugierde und geht mit offenen Augen durch das Leben. In ihren Blogs und Kurzgeschichten schrieb sie bisher über verschiedene Themen, meist Autobiografisches oder Kurzgeschichten (Thriller). Doch seit dem 24. März 2015 versucht sie in ihrem Online-Tagebuch »Seelenrisse«, den Tod ihres Sohnes zu verarbeiten, der bei der Germanwings-Katastrophe im März 2015 sein Leben verlieren musste.

Ein Licht umkreist die Welt

Jeden Tag zünde ich für meinen Sohn eine Kerze an. Ich vermisse ihn so sehr. Ein selbstmörderischer Copilot riss ihn sowie alle Passagiere und die Crew mit sich in den Tod. Er entschied über das Ende ihrer Leben. Sie stiegen in Barcelona voller Vertrauen in den Airbus, um nach Düsseldorf zu fliegen. Niemals kamen sie dort an.
01/12/2016 15:45 CET

Mein Sohn starb beim Germanwings-Absturz

Katastrophen begleiten das Leben. In der Regel sind wir darin die Zuschauer, wobei wir jenseits der Bühne sitzen. Wir trauern um die Toten, stellen uns ihre Pein vor und fühlen mit deren Angehörigen, denen wir normalerweise nie begegnet sind. Doch plötzlich passiert es einem selbst. Und nichts ist mehr, wie es war.
28/08/2015 11:13 CEST

Kälteschock in Japans Wohnungen

Neulich telefonierte ich mit einem japanischen Freund im Internet. Im Laufe der Jahre, die wir uns kennen, fällt auf, dass er im Winter überdurchschnittlich oft erkältet ist. Denn „in japanischen Zimmern ist es kühl", wie ein Sprichwort besagt.
25/02/2015 16:04 CET

Hiraizumi

Hiraizumi ist ein verträumtes Dorf, das etwa 170 km nordöstlich von Fukushima in der Präfektur Iwate liegt. Der Ort erlangte Berühmtheit wegen seiner Tempelanlagen, die die UNESCO im Juni 2011 in die Liste der Welterbestätten aufnahm. Sie zählen seit jeher zum japanischen Kulturerbe
07/02/2015 15:34 CET

Wehe, ihr nehmt uns noch einmal das Bier weg!

Den diesjährigen Urlaub verbrachten wir in Norwegen. Es ist ein bezauberndes Land, dessen Fjorde, Küsten, Berge und die taghellen Nächte sprachlos machen. Weniger bezaubernd fanden wir, was uns an einem Sonnabendabend in einem Supermarkt widerfuhr.
21/11/2014 10:09 CET