profile image

Axel Hochrein

Bundesvorstand LSVD, Menschenrechtsaktivist, Eheöffnung

Jahrgang 1963, hat nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre im Familien-Unternehmen gearbeitet. Seit über 11 Jahren ehrenamtlich als Bundessprecher im Bundesvorstand des Lesben- und Schwulenverbandes in Deutschland (LSVD) tätig. Er leitet u.a. die Kampagnen des LSVD „Keine halben Sachen“ zur rechtlichen Gleichstellung eingetragener Lebenspartnerschaften und die Kampagne „3+“ zur Ergänzung des Grundgesetzes Artikel 3.3. 2007 gehörte er zu den Gründungsstiftern der Hirschfeld-Eddy-Stiftung und ist seit der Gründung der Stiftung ehrenamtlich im Vorstand der Stiftung. Sie unterstützt die LGBTI-Menschenrechtsarbeit auf nationaler und internationaler Ebene durch Projekte und Aufklärung. 2011 wurde er vom Justizministerium in das Kuratorium der Bundestiftung Magnus Hirschfeld berufen.

www.lsvd.de
www.lsvd-blog.de
www.twitter.com/lsvd ‎
www.facebook.com/lsvd.bundesverband

Wachsweiche Formulierungen - Mit der Union ist keine Gleichstellung zu machen

Der LSVD ist enttäuscht von den Ergebnissen der Koalitionsverhandlungen. Die zentralen politischen Anliegen wie die Ergänzung des Grundgesetzes, die Öffnung der Ehe, die Forderung nach vollständiger Rehabilitierung der in Deutschland verfolgten Homosexuellen finden in dem Koalitionsvertrag keine Erwähnung.
28/11/2013 15:15 CET