profile image

Andreas Keck

#freidemokrat, #freigeist, #unternehmer, #echtkeck

Andreas Keck, geboren 1963 in München, Komplementär der 1992 gegründeten Agentur keck. KG verdient seinen Lebensunterhalt u.a. als Marketingberater, Betreiber eines Online-Shops für Charivaris und als Agent für eine Reihe von Projekten und Veranstaltungen. Keck ist Mitglied der FDP und stellvertr. Bundesvorsitzender des Liberalen Mittelstandes.

Das bayerische Integrationsgesetz der CSU - ein Leid-Bild

Das bayerische Integrationsgesetz zeigt die bornierte, selbstgefällige und chauvinistische Grundhaltung der CSU. Diese lehnt Fremdes und Neues ab und will mit Hilfe der kruden Idee "Leitkultur" dafür sorgen, den Schein einer guten alten, heilen CSU-Welt aufrecht zu erhalten.
13/12/2016 14:32 CET

Populistische Politiker zerstören Europa

Alle Politiker rufe ich auf, mit dem Europa-Bashing aufzuhören und sich auf Kosten der jeweils anderen politischen Ebene zu profilieren. Europa ist gerade nicht sehr populär - deshalb sollte die Zeit von populistischen Politikern vorbei sein und die Zeit von Politikern kommen, die für ihre Ideen und Ideale auch bei Gegenwind einstehen.
24/06/2016 11:24 CEST

Aufstieg oder Abstieg - München muss sich entscheiden.

In den nächsten Wochen wird es wieder um dem Bau der 3. Startbahn in München gehen. Man wird über aktuelle Passagierzahlen, Flugbewegungen und verfügbare Slots diskutieren, Umweltbelastung und Lärmbelästigung ins Feld führen.
28/03/2016 18:38 CEST

Warum Brüssel wichtiger als Berlin ist

Viele sehen unser Europa gefährdet aber kaum jemand will die Probleme mit einem mutigen mehr Europa lösen. Wohl, weil es aktuell nicht mehrheitsfähig ist. Trotzdem plädiere ich für mehr Europa, wünsche ich mir Mut, statt Verzagtheit und einfacher Lösungen.
28/03/2016 10:40 CEST

Flüchtlinge sollten sich für dauerhafte Zuwanderung bewerben

Kaum ein Thema beschäftigt die Öffentlichkeit so sehr wie die vielen Flüchtlinge, die hier nach Europa und vor allem nach Deutschland strömen. Mit Entsetzen verfolge ich Diskussionen zwischen „Gutmenschen" und „Nazis" andererseits.
10/02/2016 17:10 CET