profile image

Dr. Alexandra Hildebrandt

Publizistin, Nachhaltigkeitsexpertin und Wirtschaftspsychologin

Dr. Alexandra Hildebrandt ist Publizistin, Nachhaltigkeitsexpertin und Wirtschaftspsychologin. Sie studierte Literaturwissenschaft, Psychologie und Buchwissenschaft an den Universitäten Erlangen-Nürnberg und Bamberg, wo sie bei Prof. Dr. Thomas Anz promovierte. Bis 2009 arbeitete sie als Leiterin Gesellschaftspolitik bei der KarstadtQuelle AG (Arcandor). Beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) war sie von 2010 bis 2013 Mitglied der DFB-Kommission Nachhaltigkeit. Sie ist u. a. Co-Publisherin der "REVUE. Magazine for the Next Society" und Mit-Initiatorin der Gemeinschaftsinitiative "Gesichter der Nachhaltigkeit". Den Deutschen Industrie- und Handelskammertag unterstützte sie bei der Konzeption und Durchführung des Zertifikatslehrgangs „CSR-Manager (IHK)“. Im Verlag Springer
Gabler gab sie in der Management-Reihe Corporate Social Responsibility die Bände „CSR und Sportmanagement“ (2014), „CSR und Energiewirtschaft“ (2015) und „CSR und Digitalisierung“ (2017) heraus.

Warum uns Nachhaltigkeit zum Kochen bringt

Kochen und essen stehen heute für Lebensfreude und Genuss. Gemeinsam zu speisen ist gut für die soziale Gesundheit, denn es werden zwischenmenschliche Beziehungen aufgebaut und verstärkt. Das ist besonders wichtig für Kinder, denn beim gemeinsamen Kochen werden wesentliche Kompetenzen erworben:
09/12/2017 15:39 CET

Glyphosat und die Stimme Deutschlands

Mit der Stimme Deutschlands hat die EU-Kommission im November die Verlängerung der Zulassung des umstrittenen Herbizids Glyphosat, das Hauptbestandteil vieler Unkrautvernichtungsmittel ist, um weitere fünf Jahre beschlossen.
09/12/2017 15:36 CET

Echter Kunstgenuss: Andy Warhol und die süßen Seiten des Lebens

Die Kunst ist in der Welt der Algorithmen, in der Träume schlimmstenfalls als geistiger Müll gelten, unser letzter Zufluchtsort. Bücher helfen uns, ihn zu erschließen und die Hauptmotive kreativer Menschen besser zu verstehen: Das Gefühl, nicht geliebt zu werden, mangelndes Selbstwertgefühl, Zweifel, Frustration oder eine Krankheit bringen sie dazu, schöpferisch tätig zu sein.
06/12/2017 15:50 CET

Klimaschutz unternehmen: Lernlust statt Lernfrust

Der Klimawandel gehört zu den größten Umweltbedrohungen für die Menschheit und wirkt sich auf fast alle Lebensbereiche aus. Wissen ist der Ausgangspunkt für nachhaltige Veränderungen - es umzusetzen bedeutet, richtige Entscheidungen zu treffen und das eigene Verhalten daran zu orientieren.
02/12/2017 14:53 CET

Sammelbecken Digitalisierung: Warum die Ernte der Lebenskünstler so wertvoll ist

Im November 2017 verstarb der tunesisch-französische Designer Azzedine Alaïa im Alter von 77 Jahren. Die Angaben variieren, da er sein Geburtsjahr mit „zirka 1940" angab. Er wusste es selbst nicht so genau - und es ist auch nicht wichtig, weil er ohnehin zu den Menschen gehörte, die schon zu ihren Lebzeiten aus der Zeit gefallen sind.
02/12/2017 14:10 CET

Utopische Träume: Umschau nach einer besseren Welt

Irgendwo im Nirgendwo existiert eine bessere Welt, die das Unmögliche möglich macht, heißt es in Thomas Morus' Bestseller „Utopia", der 1516 erschien und sich dem Traum von einem Leben in Würde, Gerechtigkeit und Freiheit widmet.
26/11/2017 15:54 CET

Guter Müll, Mann! Abfalltrennung in den eigenen vier Wänden

2016 startete der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) eine Kampagne, in der es zuerst um Altpapier ging und dann um Biomüll. Das Gesicht war Gerold Brenner („Euer Trenner"), der als junger Mann eine Ausbildung zum Herrenschneider in München absolvierte.
25/11/2017 17:51 CET

Deutschland, deine Meister: Was sich im Friseurhandwerk ändern muss

Ich denke, dass die Grundlage für ausreichend Friseurmeister zunächst genügend Auszubildende sind. Leider sind die Zahlen der Auszubildenden in der Branche seit Jahren rückläufig. Warum? Ich selbst halte hierfür den Ruf unserer Branche als Niedriglohnbranche mitverantwortlich.
25/11/2017 16:37 CET