profile image

Akilnathan Logeswaran

Gründungsmitglied Stand Up for Europe München, Unterstützer Komitee Pulse of Europe, Botschafter #FreeInterrail

Akilnathan Logeswaran, geborener Münchener mit Deutsch-Tamilischen Wurzeln, ist aktives Mitglied der United Nations Association of Austria und Gründer der Initiative Pave The Way der Deutschlandstiftung Integration, welche sich zum Ziel gesetzt hat, junge Menschen mit Zuwanderungsgeschichte in der Persönlichkeitsbildung zu unterstützen.

Akilnathan ist Alumnus der Deutschlandstiftung Integration unter Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel und in zahlreichen sozialen Vereinen und Verbänden aktiv. Er war als eine der führenden Stimmen für Jugendfragen am Manifest Communal 08 für den Münchner Stadtrat beteiligt. Ebenso führte er Europas größte Delegation zum European Youth Event 2014 in das Europäische Parlament in Strasbourg und ist ehemaliger Mitarbeiter des United Nations Office for Project Services (UNOPS) sowie der United Nations Industrial Development Organization (UNIDO).

Akilnathan hat an der Universität Augsburg sowohl einen B.Sc. in informations-orientierten BWL sowie den B.Sc. Volkswirtschaftslehre abgeschlossen sowie das Zertifikat des Bayerischen Bildungsministeriums der Bayerischen EliteAkademie und das GAP Diplom des Akademischen Forums für Außenpolitik Wien erhalten. Vor kurzem hat er den Doppel-Master CEMS International Management an der Wirtschaftsuniversität Wien (WU) und dem Indian Institute of Management Calcutta (IIMC) abgeschlossen.


Kontakt
Facebook Seite
Twitter
Google+
LinkedIn
Xing

Warum es Europa besser geht, als wir glauben

Die Briten stimmten für den EU-Austritt, die Franzosen wählten mit Marine Le Pen einen EU-Feind an die Spitze und in den USA zog mit Donald Trump ein Nationalist ins Weiße Haus ein, der auch seinem Gesinnungsgenossen hierzulande Rückenwind verschaffte. Nun aber hat sich das Blatt gewendet.
14/07/2017 16:21 CEST

Gibt es einen Weihnachtsmann?

Seit ich denken kann wache ich jede Weihnachten mit derselben wunderschönen Geschichte auf. Mein Radiosender liest am 24. Dezember immer einen tollen Briefwechsel von vor über 100 Jahren vor. Da ich seit diesem Jahr das Privileg habe für die Huffington Post zu schreiben, will ich diese Tradition aufrecht halten und die Geschichte in noch viele weitere Herzen tragen.
24/12/2015 11:36 CET

"Auch Maria und Josef waren Flüchtlinge"

Weihnachten erinnert uns daran, dass zwei Menschen an einem fremden Ort fernab ihrer Heimat, von unbekannten Hirten und Besuchern aus fernen Ländern aufgesucht wurden. Vor allem aber werden wir erinnert an einen uns nur allzu bekannten Wert: Die Gastfreundschaft.
23/12/2015 11:07 CET

#PrayForBurundi: "Wir müssen für den Frieden aufstehen"

Gefesselt liegen die Leichen auf der Straße. Granaten fliegen in Wohnungshäuser. Bereits über 240 Tote. Ihr habt nicht davon gehört? Ich auch nicht. Nur zufällig bin ich auf den Facebook Post einer Bekannten gestoßen. Kurze Zeit später dann die schreckliche Erkenntnis.
15/12/2015 10:30 CET

Here's why I give away presents on my birthday

As a small child my parents made it a habit that on every birthday of mine, I would not only share my happiness, but my presents with my sister. So she always had to receive a small gift on my birthday as well.
16/10/2015 13:09 CEST

Warum ich an meinem Geburtstag andere beschenken will

An die, die mich noch nicht kennen: Mein Name ist Akil und als waschechter Münchner bin ich als Sohn eines Flüchtlings nicht zwischen zwei Kulturen aufgewachsen, sondern mit beiden und noch viel mehr.
16/10/2015 11:15 CEST

Wir brauchen Einwanderung - gezielt oder ungezielt ist hier ein Luxusproblem

Dass Potenziale in Deutschland weder richtig erkannt, noch richtig gefördert werden, ist uns bereits aus der Bildungsdebatte bezüglich der Bildungsungerechtigkeit in Deutschland bekannt. Machen wir etwa denselben Fehler mit den Flüchtlingen und fördern eine Krise viel eher, anstatt ein Problem zu lösen.
12/10/2015 11:13 CEST

Mit Banking die Welt retten

Geld assoziiert man in der Regel nicht mit Ethik. Erst recht nicht, wenn es im Bankensektor verdient wird. Die noch junge Bewegung des "effektiven Altruismus" hält argumentativ dagegen.
10/10/2015 12:05 CEST

Was ein syrischer Familienvater allen besorgten Bürgern sagen will

Plötzlich hörst Du eine Explosion. Dein Haus hat kein Wohnzimmer mehr. Du rennst nach draußen und siehst, dass die gesamte Straße zerstört ist. Nichts steht mehr. Du bringst deine Familie zurück ins Haus und läufst zu dem Haus Deiner Eltern. Es ist nicht mehr da. Deine Eltern auch nicht.
17/09/2015 14:32 CEST

Frau Bundeskanzlerin, ich bin entsetzt!

Ich bin entsetzt! Wann hatte unsere Bundesrepublik Deutschland zuletzt eine derart schreckliche Bilanz? Seit Beginn des Jahres 2015 sind 254 Vorfälle von rechter Hetze und Gewalttaten gegenüber Flüchtlingen, deren Schutzunterkünfte, etc. zu verzeichnen.
28/07/2015 10:50 CEST

Integration ist in Bayern Neuland

Vor einigen Wochen luden Sie mich zum Staatsempfang „Zukunft Integration" in die Münchner Residenz ein. Eine nett gemeinte Geste, über die ich mich freute - aber auch mit ein wenig Skepsis wahrnahm.
03/07/2015 11:00 CEST