profile image

Ahmed Agdas

Student, CDU, politische Schwerpunkte in Außen- und Sicherheitspolitik

Jahrgang 1991, Student der Sozioökonomie und Mitglied der CDU aus festen europäisch, weltlich-sozialen Überzeugungen.

Warum ich meinen türkischen Pass abgegeben habe

Ich wurde in Deutschland geboren, bevor es den Doppelpass gab. Meine Eltern hatten den türkischen Pass, in den Augen des Staates war ich also Türke. Die Absurdität dieser Regelung wurde mir klar, als ich mich mit 18 einbürgern ließ.
16/03/2017 13:04 CET

Bei Tee und Keksen für Vielfalt und Frieden

Eines Tages, in der Stube von Freunden, im Gespräch mit der Mutter, der Gastgeberin. Jener Tag, das mein Denken über die deutsche Identität stark beeinflusst hat. Zwei Tassen Tee. Bio-Zucker und Kekse. An der Wand hängen Bilder von Fachwerkhäusern.
26/02/2017 14:56 CET

Orlando: Attentäter hat sich wohl über das Internet radikalisiert

Der Attentäter von Orlando hat sich offenbar selbst radikalisiert. Das FBI sieht bislang keine Anzeichen, dass ein internationales Terrornetzwerk dahintersteckt. Der schlimmste Terrorangriff in den USA seit dem 11. September 2001 geht nach Ermittlungen des FBI nicht auf ein internationales Netzwerk zurück.
15/06/2016 17:40 CEST

Die Homo-Ehe ist kein Menschenrecht

Wer in Europa einen gleichgeschlechtlichen Partner heiraten möchte, kann sich dabei nicht auf die Menschenrechte berufen. Das entschied der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in einem aktuellen Fall.
14/06/2016 10:23 CEST

So attackiert die AfD unsere Verfassung

Muezzinrufe, Minaretten sowie Bau und Betrieb von Moscheen. Was nach Schlagwörtern klingt, die an der Tagesordnung eines Istanbuler Stadtteils stehen dürften, beschäftigt tatsächlich große Teile der deutschen Öffentlichkeit. Die Kopftuchdebatte scheint veraltet, neue Ängste müssen her. Die AfD Mitglieder beschließen auf ihrem Parteitag den Weg weg vom "rot-grün verseuchten 68er-Deutschland" und der Islam gehöre nicht zu Deutschland.
02/05/2016 10:41 CEST

Wir brauchen mehr Fairness, um das Elend endlich zu beenden

Sie können Hass auf Menschen haben, die aus anderen Kulturen kommen, dann sind Sie eben ein Faschist. Wenn Sie aber ernsthaft glauben, dass wir uns wirklich abschotten können, dann sind Sie auch noch dumm. Wenn Sie dann noch meinen, das Schicksal der Flüchtlinge gehe uns nichts an, dann sind Sie auch noch ein dummes Arschloch, der als erster die europäischen und christlichen Werte mit Füßen tritt.
17/03/2016 10:49 CET

Flüchtlingskrise: "Seid froh, dass es nur eine Million sind!"

Spätestens seit Herbst letzten Jahres debattiert ganz Deutschland und auch Europa über die Flüchtlingskrise. Teilweise entflammen Untergangsszenarien, Hass und Ängste werden geschürt. Allen voran die AfD macht Stimmung gegen Flüchtlinge. Das Thema ist zweifelsfrei wichtig, aber ist die emotionale Form dieser Diskussion, die wir dieser Debatte einräumen, gerechtfertigt?
10/03/2016 10:34 CET

Sexuelle Übergriffe: Warum der Rechtsstaat differenzieren muss

Vielen Strafrechtlern, wie beispielsweise dem Bundesrichter Prof. Dr. Thomas Richter, wird vorgeworfen, sie würden durch ihre Differenzierung die sexuellen Übergriffe in Köln und anderswo relativieren. Dabei verstehen sie nicht, dass der Rechtsstaat genau diese Differenzierung gebietet.
23/01/2016 15:41 CET

So viel hat die Welt Michael Jackson zu verdanken

Der King of Pop hat uns nicht nur mit Hits wie Thriller oder Bad zum Bewegen angeleitet, es verbergen sich auch sämtliche gesellschaftliche Botschaften in seinen Songs. Als bekennender Michael Jackson Fan beschäftigte ich mich intensiv mit seiner Person.
16/01/2016 16:40 CET

Die islamische Revolution: Es ist eine Chance für ganz Europa

Neben Umwelt, Migration und Wirtschaft gibt es ein weiteres zentrales Thema, das die internationale Politik in diesem Jahrhundert beschäftigen wird. Die noch in relativer Unwichtigkeit weilenden über 50 muslimischen Staaten werden in kommenden Jahrzehnten eine wichtige Rolle spielen.
14/01/2016 09:39 CET

„Liebe Mitmenschen, wir müssen reden. Über unsere Frauen."

Meine lieben Mitmenschen, wir müssen reden. Wir müssen über unsere Frauen reden, insbesondere über jene Frauen, die zum Ende des Monats bei der Bank abermals um einen Dispo bitten müssen. Die sich Gedanken machen müssen, wie die Klassenfahrt ihres Kindes finanziert werden soll. Das Kind, das sie alleine aufziehen. Alleinerziehende Mütter.
14/01/2016 08:52 CET