BLOG

Sie hätten mich warnen sollen, bevor ich einen Pitbull aufnahm

21/11/2015 14:30 CET | Aktualisiert 21/11/2016 11:12 CET

Man sagte mir: „Er ist kräftig, um die 30 Kilo schwer. Und er zieht an der Leine, aber mit etwas Training wird er sich großartig machen." Okay, dachte ich. Kein Problem. Aber eigentlich hätte man mir etwas ganz anderes erzählen sollen. Eigentlich hätte man mir das sagen sollen:

2015-01-15-romeopitbull.jpg

Es ist ein Abenteuer.

Willkommen in den besten Jahren deines Lebens.

2015-01-15-romeandme.jpg

Missverständnisse, Klischeevorstellungen und Vorurteile sind von jetzt an nicht mehr nur persönliche Angriffe gegen jemanden, den du von ganzem Herzen liebst, sondern auch gegen dich selbst. Und du wirst als deine persönliche Aufgabe sehen, der Welt zu zeigen, dass seine „Art" völlig verkannt wird.

Dann wirst du dir all die Fakten und Statistiken über Pitbulls genau durchlesen und dabei feststellen, dass die Hälfte dessen, was viele Menschen glauben, völlig falsch ist oder komplett missverstanden wird.

Dinge wie: Pittis haben eine Kiefersperre. Falsch. Pittis sind von Natur aus aggressiv. Falsch. Pittis haben stärkere Kiefer als Rottweiler. Falsch. Pittis sind keine guten Familienhunde. FALSCH.

2015-01-15-romiebud.jpg

Und wenn er dich allmählich in sein Rudel aufnimmt, wirst du wahre Treue kennenlernen. Du wirst auch das Gefühl kennenlernen, dass du dich jedes Mal fast zu Tode erschreckst, wenn es an deiner Tür klingelt, bevor du dem Postboten erklärst: „Er tut nichts, wirklich nicht! Entschuldigung... danke für die -- entschuldigen Sie vielmals!"

Dann werdet ihr beide lachen, also du wirst lachen und er wird dich stolz ansehen und auf sein Leckerli warten.

2015-01-15-romeo.jpg

Dein Gang wird mit diesem starken, freundlichen Riesen an deiner Seite noch etwas schwungvoller werden. Du wirst eine Art von Stolz verspüren, die du vorher nicht kanntest, weil du weißt, dass du nicht nur deinem Baby Gerechtigkeit widerfahren lässt, sondern auch einer der Millionen Menschen bist, die den Rest der Welt verzweifelt dazu auffordern, diesen wundervollen Geschöpfen eine Chance zu geben.

Doch leider wird dein Herz jedes Mal zerspringen, wenn du von einem Pitbull hörst, der in den Händen der falschen Person gelandet ist oder in eine schlimme Lage geraten ist. Seien es Hundekämpfe oder Missbrauch durch den Besitzer oder dass er nur mit einer Decke an einer Parkbank festgebunden ausgesetzt wird.

Dein Herz wird zerspringen, weil du das Wesen eines Pitbulls verstehen wirst. Dein Herz wird zerspringen, weil du die Liebe erfahren wirst, die sie dir bedingungslos schenken. Und mit jeder einzelnen Träne, die du wegen dieser schrecklichen Geschichten vergießt, wirst du dir wünschen, all dies stoppen zu können.

Du wirst auch unglaublich dankbar sein. Weil dieser Kerl zu dir gehört und du zu ihm und dir das niemand mehr nehmen kann. Selbst wenn du nicht an Gott glaubst, wird sich diese Verbindung so anfühlen, als wäre sie vor vielen Monden auf magische Weise geplant worden, als die Sterne günstig standen und euch beide genau dort hinführten, wo ihr euch begegnen solltet. Und du wirst so glücklich sein.

2015-01-15-romietomie.jpg

Du wirst feststellen, dass dein Ärger schnell verraucht, wenn er die Spielsachen deiner Kinder kaputt macht oder etwas frisst, was er nicht fressen soll oder bellt, wenn er lieber nicht bellen sollte. Dass Kuscheln jetzt eine völlig andere Dimension erhält, nämlich: auf dir drauf, ständig, unter allen Umständen.

Und dass du jetzt besonders darauf achtest, auf keinen Fall etwas zu tun, was so wirkt, als würdest du ihn schlagen wollen, denn es tut so weh zu sehen, wie er aus Angst seinen Kopf duckt.

Du wirst auch feststellen, dass zwei Arten von Reaktionen kommen können, wenn er seinen großen Kopf aus dem Autofenster steckt -- entweder ein böser Blick oder ein Lächeln und Nicken. Du wirst lernen, in beiden Fällen zu lachen.

2015-01-15-myromeo.jpg

Keiner sagt dir, dass dein Wesen sich verändern wird. Doch das tut es. Du urteilst weniger. Du kümmerst dich mehr. Du kannst dein Leben viel besser annehmen als vorher. Du lernst zu vergeben, loszulassen und im Moment zu bleiben.

Man hätte mir sagen sollen, dass ich lernen würde, mehr zu lieben. Dass die Liebe zu diesem Pitbull mein ganzes Leben verändern würde. Und dass er uns so unglaublich glücklich machen würde!

Doch wahrscheinlich hätte ich ihnen sowieso nicht geglaubt. Ich glaube, dass ich es allein herausfinden musste, zusammen mit diesem Kerl.

2015-01-15-romeisnuggling.jpg

With my Romeo.

Mit meinem Romeo.

Dieser Blog ist ursprünglich bei der Huffington Post USA erschienen und wurde von Susanne Raupach aus dem Englischen übersetzt.