Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Aras Bacho Headshot

Donald Trump, Sie müssen sich nun in Amerika integrieren

Veröffentlicht: Aktualisiert:
DONALD TRUMP
ASSOCIATED PRESS
Drucken

Vor zwei Tagen ist Donald Trump der neue Präsident von Amerika geworden und Hillary hat damit verloren. Kritiker vermuten, dass Hillary Clinton nun pleite gehen wird. Wenn Hillary Clinton wirklich pleite geht, sind die Clintons am Ende.

Donald Trump will sich gegen Muslime einsetzen, wie er damals sagte. Er will härter gegen Terroristen vorgehen. Nicht nur Terroristen, er will die Einreise für Syrer und Flüchtlinge verbieten. Natürlich ist es immer schwer die richtige Wahl zu treffen, besonders wenn man letztendlich das Gefühl hat, dass die Wahl falsch war.

Ich ärgere mich, weil Hillary Clinton nicht gewonnen hat, aber wir hoffen, dass nach dieser Entscheidung der Amerikaner das Land besser wird und die Außenpolitik auch. Dass die Kriege im Ausland aufhören und das Ende der Terroristen kommt.

Die Amerikaner und wir, die Europäer, sollten sicherstellen, dass doch vielleicht am Ende alles besser wird. Hillary war kurz davor, die erste Präsidentin der USA zu werden, doch das Schicksal hat das nicht zugelassen. Vielleicht ist es auch besser so und wird einen lohnende Herausforderung.

Wir müssen Kriege und Hunger stoppen

Amerika ist eine Entscheidung für die ganze Welt, denn wir alle sollten zum Ziel haben, Kriege und Hunger zu stoppen. Ich bin kein Fan von Herrn Trump und dies wird sich niemals ändern. Wenn er doch am Ende vielleicht alles gut macht, ist es ok, aber wenn er gelogen hat und nichts unternimmt, wird das ganze Land und damit die Welt am Abgrund landen.

Die Wirtschaft sollte besser werden, die Flüchtlingspolitik, die Außenpolitik, der Hunger im eignen Land und der Welt, Rassismus sollte nun endlich stoppen, die Waffenexport, die Waffenverkäufe an amerikanische Bürger sollten auch ein Ende haben.

Mehr zum Thema: Donald Trump ist der Präsident der Menschen, die in den Medien nicht vorkommen dürfen

Kinder erschießen ihre eignen Eltern und die Familie, weil dies das Land zulässt. Kann all dies ein Präsident schaffen?

Immer mehr Amerikaner haben Angst auf die Straße zu gehen, vor allem wegen der Waffen. Die Fälle in Amerika steigen. Ich sorge mich um die Politik der ganzen Welt und mein Heimatland Syrien.

Ich wünsche mir, dass überall auf der Welt Frieden herrscht und keine Kriege. Jetzt wo Trump Präsident ist, werden keine Flüchtlinge mehr in die USA einwandern können.

HuffPost-Tarif

Europa-Flat, Daten-Flat: Einer der günstigsten Handy-Tarife auf dem Markt

Mit der Spar-Aktion der Huffington Post in Zusammenarbeit mit Chip und Tarifhaus bucht ihr einen Smartphone-Tarif, der preislich kaum zu schlagen ist und eine Vielzahl an Vorteilen bietet.
Mehr Infos findet ihr hier.

Ich finde, es ist die Zeit gekommen, dass sich Donald Trump endlich an die sozialen Netzwerke anpasst. Jedes Mal wenn Herr Trump etwas auf twitter postet kommt nur Müll raus. Besser wäre, wenn sein twitter-account auch gesperrt wird und wir alle unsere Ruhe haben.

Wenn er Hillary Clinton beleidigt, sollte er dies privat machen, von Angesicht zu Angesicht. Lieber Herr Trump, integrieren Sie sich nun in Amerika und lassen Sie diese Öffentlichkeit. Und benehmen Sie sich bitte endlich besser. Sie können dies von Hillary Clinton lernen.

Sehen Sie sich an, Sie sind nun Präsident von Amerika, dazu gehören Respekt und Vernunft.

Folgt mir auf Facebook:

Auch auf HuffPost:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.