BLOG

Bloß unterrichten hilft nicht! Ein Flüchtling fordert mehr Strenge in den deutschen Schulen

05/03/2017 14:54 CET | Aktualisiert 05/03/2017 14:54 CET
AhmadSabra via Getty Images

Deutschland ist für die Integration seiner Flüchtlinge verantwortlich.

Ich habe lange nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass der deutsche Staat zu wenig für die Integration tut.

Ich will, dass die Flüchtlinge rechtzeitig ihre neue Sprache erlernen, um mit den neuen Mitmenschen kommunizieren zu können.

Aber Deutschland tut zu wenig für die Integration und das ist auch die Wahrheit.

Für manche ist das wie ein Schlag ins Gesicht, aber manchmal zeigen deutsche Schulen einfach zu wenig Strenge.

Viele wollen gar nicht lernen

Ich habe 2 Monate lang Flüchtlinge in der Schule beobachtet und bekam den Eindruck, dass viele von ihnen gar nicht gerne lernen wollten.

Mehr zum Thema: Die Migrationskrise ist noch lange nicht vorbei

Ich war gerade in der Pause, habe mit Neuankömmlingen diskutiert und bekam dabei mit, dass die Lehrer nichts dafür tun, dass sie wirklich lernen. Es fehlte die Strenge.

Anstatt Rausschmiss, lieber 40 Seiten abschreiben.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

In Deutschland hat jeder ein Recht auf Wissen und Flüchtlinge haben auch das Recht, die deutsche Sprache zu lernen. Die Lehrer sollten härter vorgehen.

Täglich 20 Seiten schreiben: Englisch und Deutsch. Wer dies nicht tut, dem sollten Gelder gekürzt werden. So wäre mein Vorschlag für alle Schulen.

So kann die Integration funktionieren - und auch die Schüler können mit guten Noten nach Hause kommen.

Alleine das Unterrichten hilft nicht.

Folgt mir auf Facebook:

Flüchtlingskrise: Helft den Helfern!

Die Flüchtlingskrise bewegt die Deutschen wie kein anderes Thema. Viele blicken fassungslos auf das, was sich an Europas Grenzen abspielt. Auf das Leiden und die Nöte der Hilfesuchenden.

Dabei gibt es zahlreiche Menschen und Organisationen, die vor Ort helfen, die Probleme zu lösen. Wie ihr selbst aktiv werden könnt, erfahrt ihr bei unserem Kooperationspartner Betterplace..

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.

MEHR:

Sponsored by Trentino