Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform f├╝r kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Aras Bacho Headshot

So locken die Islamisten die Jugendlichen in den Dschihad

Ver├Âffentlicht: Aktualisiert:
SAUDI WOMAN DRIVER
ZouZou1 via Getty Images
Drucken

Das Internet ist eine Plattform f├╝r Jedermann. Kinder und Jugendlichen heutzutage nutzen das Internet, um ihre Hausaufgaben zu machen, oder mit ihren Freunden zu chatten ├╝ber die Plattformen Facebook, Whatsapp und Co.

Auch schauen Kinder Videos auf Youtube an. Im Internet ist man jede Stunde unterwegs und die Jugendlichen surfen t├Ąglich im Internet. Kein Jugendlicher kann ohne das Internet leben.

Die Islamisten nutzen das Internet heutzutage f├╝r ihre zuk├╝nftigen Soldaten. Sie locken damit immer mehr Jugendliche zu sich. Viele Kinder sind heimlich in die T├╝rkei verreist um danach nach Syrien zu reisen und sich dort dem IS anzuschlie├čen.

Die Frauen mussten dort eine Burka tragen, so die Islamisten. Viele der Frauen werden nicht als Soldaten angenommen, sondern als Sex Sklaven. Man erfuhr letztens, dass der IS-Chef erz├Ąhlte, dass eine Deutsche verstorben ist, weil ungef├Ąhr 90 M├Ąnner sie t├Ąglich missbrauchten.

So locken die Islamisten die Jugendlichen in den Dschihad

Die Islamisten verschicken keine Nachrichten ├╝ber Twitter. Die benutzen Facebook, KIK und Telegramm, aber kein Whatsapp, weil Whatsapp verschl├╝sselt ist.

Es sind ihre Nachrichten, plus sie machen Druck auf das Opfer.

Kommen Bruder oder Schwestern in den Dschihad, f├╝r Gott zu k├Ąmpfen. Hier wirst du heiraten. In Syrien gibt es sch├Âne Frauen und M├Ąnner und teuere Autos nur f├╝r dich.

Deine Familie ist nicht deine richtige, komm und konvertiere zum Islam, Islam ist die richtige Religion. Lass uns die S├╝nder t├Âten, dann kommst du in den Himmel.

Komm oder willst du nicht f├╝r Deine Br├╝der sterben.

Viele dieser Jugendlichen wissen nicht, worauf sie sich einlassen. Das Internet ist nicht sicher, sch├╝tzt eure Kinder vor Ungewissem. Jeder kann heute durch eine gehackte Kamera unbeachtet aufgenommen werden.

Das Internet ist unsicher und bleibt f├╝r ewig unsicher. Wie ihr eure Kinder sch├╝tzen k├Ânnt: Gebt ihnen nicht ihre Reisep├Ąsse oder Geld, falls euch auff├Ąllt, dass das Kind anders geworden ist. Diese Ver├Ąnderungensind: Islamische Gebete, Koran, Kopftuch, kein Schweinefleisch oder Burka.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform f├╝r alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: