Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform fĂĽr kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Aras Bacho Headshot

Ist die Integration so schwer?

Veröffentlicht: Aktualisiert:
REFUGEES SCHOOL
Muhammad Hamed / Reuters
Drucken

Integration ist ein langes Thema, das uns in Europa, und besonders und in Deutschland, sehr häufig beschäftigt. Bei der Integration geht es meistens um neu angekommene Migranten und nicht nur das. Zuletzt ging es auch um die Burkas, Niqabs und Tschadors in der Öffentlichkeit.

Was und wie Integration funktioniert, werde ich euch nun mal erzählen. Es geht auch um neu angekommene Migranten, die vielleicht etwas daraus lernen werden.

Integration ist, wenn ich in einem fremden Land lebe und dies fĂĽr immer. Dann muss ich mich an dieses Land anpassen. Wenn man nur mit Bikinis schwimmen sollte, dann sollte man dies auch tun und es nicht verweigern und die Religion mit hineinziehen.

Es gibt überall Regeln in Europa. Viele dieser Gesetze sind alltäglich. Wie es beim Parken auf den Schildern steht: 'Das Parken auf diesem Parkplatz ist bis zu zwei Stunden erlaubt, sonst wird Ihr Fahrzeug kostenpflichtig vom Parkplatz abgeschleppt ', dann kann man nicht sagen: "Ich werde mein Fahrzeug über Nacht hier parken lassen."

Es ist nicht schwer, sich anzupassen und zu integrieren

Das geht natürlich nirgends in Deutschland. So funktioniert das auch mit der Integration. Entweder man lernt und befolgt das Gesetz, oder man bekommt Probleme mit Briefen oder Terminen. Das mit der Burka ist ganz richtig, denn jeder sollte sich integrieren, ob mit Bekleidung oder ohne, es gehört einfach dazu.

Heute im Schulbus habe ich mitbekommen, wie manche neue Flüchtlinge sich unterhalten haben. So waren ihre Aussagen zum Thema Integration: "Es ist mir egal, ob wir integriert sind oder nicht, Hauptsache wir können leben und das was die Lehrerinnen von uns wollen, wollen wir erst gar nicht befolgen. Die Hausaufgaben machen auch keinen Bock, und die Schule sowieso nicht. Ist egal, geh nach der Schule nach Hause und spiel mit deinem Handy."

Es war sehr traurig, solche Meinungen im Schulbus zu hören. Nicht nur im Schulbus, sondern deutschlandweit.

Meiner Ansicht nach ist es nicht schwer sich anzupassen und zu integrieren. Die letzten Jahre habe ich mich ganz normal benommen und dies und das fĂĽr verboten gehalten und konnte kaum Deutsch.

Nun ist das 5 Jahre her und so schwer ist es gar nicht. Man muss einfach raus und sein wahres ICH finden. Lesen, fernsehen und sogar Freunde helfen dabei, die Sprache zu lernen. Ich bin in Deutschland und nicht in Arabien.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform fĂĽr alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: