Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform fĂĽr kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Aras Bacho Headshot

Bitte helft mir meine Lehrerin zu finden

Veröffentlicht: Aktualisiert:
LEHRERIN
istock
Drucken

Meine Geschichte und wieso die Lehrerin

Ich war damals 13 Jahre alt, als ich nach Deutschland gekommen bin. Zuerst schickte mich das Jugendamt in ein Heim, ich wollte damals jedoch bei meiner Schwester sein. Sie schickten mich also in ein Heim und ich wartete drei Tage ohne Essen auf meine Schwester. Ich dachte, so werden sie es zulassen, dass ich zu ihr darf, doch es kam anders: Ich bin dort einige Monate, etwa ein halbes Jahr geblieben und habe dort auch Deutsch gelernt. Vieler der Erzieherinnen haben mich jeden Tag beleidigt: "Warum bist Du nach Deutschland gekommen? Du kannst bestimmt schon Deutsch. Du lĂĽgst uns an... Das tat damals richtig weh. Beleidigungen waren mein Alltag.

Ich ging auch zur Schule, dort war ich besser

In der Schule ging es mir gut. Nette Freunde, und nette Lehrerinnen. Eine Lehrerin war immer gut zu mir, sie hieß Frau Felber. Den Vornamen habe ich vergessen. Gut zwei Jahre bin ich auf der Schule gewesen. Am letzten Schultag gab Frau Felber mir ihre E-Mail, damit wir immer in Kontakt bleiben könnten. Nach 2 Monaten ist mir ihre E-Mail-Adresse verloren gegangen und heute, seit 5 Jahren, versuche ich sie irgendwie zu finden, doch ohne Erfolg.

Ich vermisse Sie jeden Tag. Ich habe viele Zeitungen in Köln gefragt, ob sie eine Anzeige schalten können, damit ich sie vielleicht finden kann, doch die Zeitungen lehnten ohne einen Grund zu nennen ab.

Ich bitte euch mir zu helfen, sie zu finden. Die Schule hieß Mommsen Hauptschule in Köln-Sülz. Die Lehrerin hieß mit dem Nachnamen Frau Felber. Teilt bitte diesen Beitrag und falls jemand von euch irgendetwas über sie bekommt, wendet euch an meine Facebook -Seite per Privatnachricht: Aras Bacho.

Danke an alle, die mir helfen wollen.