Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Aras Bacho Headshot

Der Berliner Flughafen sollte zur Flüchtlingsunterkunft werden

Veröffentlicht: Aktualisiert:
REFUGEES EUROPE
ASSOCIATED PRESS
Drucken

Seit vielen Jahren ist der Berliner Flughafen BER unvollendet. Viel Geld wurde in den Flughafen investiert, eher gesagt, viele Milliarden Euro.

Der Bau des Berliner Flughafen BER, ist nicht nach Plan verlaufen. Es stecken viele Fehler in dem Flughafen. Es wird bis heute an seiner Fertigstellung gearbeitet. Die Summe ist viel zu hoch. Für das Geld könnte man schon viele Wohnungen für Flüchtlinge bauen und für sie Klamotten und anderes kaufen.

Es ist sehr schade, dass das Geld nicht an die armen Kriegsflüchtlinge ging, sondern in einen Flughafen investiert wurde, dessen Bau kein Ende nimmt. Deutschland wird wegen des Flughafens ärmer. Sogar manche Rentner können sich selbst nicht versorgen.

Aus dem Berliner Flughafen BER kann man ein großes Flüchtlingsheim machen. Damit hätten die Flüchtlinge ein großes Heim für sich. Solche Menschen benötigen dringend Hilfe. Es hätten schon am Anfangs daraus ein Flüchtlingsheim gemacht werden müssen. Unfassbar, dass die Steuergelder für einen Flughafen ausgegeben wurden, der nie fertig wird.

Es ist nun kalt geworden und wir hoffen, dass die Flüchtlinge anstatt in Zelten in Wohnungen untergebracht werden. Sie brauchen Wärme und Schutz. In diesem Fall kann man den BER Berliner Flughafen benutzen.

Liebe Menschen da draußen: Wenn ihr einen freien Raum habt, wie zum Beispiel ein kleines Zimmer, einen Teil des Hauses, den ihr nicht braucht, dann bitte ich euch, Flüchtlinge zu euch zu nehmen. Denn sie brauchen Wärme. Einer für alle, alle für einen. Menschlichkeit.

Folgt mir auf Facebook:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.