Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Anouschka Duelli Headshot

Peptide - Spezialisten der anti-aging Hautpflege

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ANTIAGING
Iryna Shpulak via Getty Images
Drucken

Peptide und Polypeptide gehören zu effektiven Wirkstoffen, die in innovativen und hochwertigen Kosmetikprodukten verarbeitet werden. Die Anzahl der Peptide und Polypeptide, die in der Kosmetik verwendet werden ist sehr groß und sie wächst ständig. Es gibt unterschiedlich wirkende Peptidverbindungen.

Manche gehören zu der Klasse der Neuropeptide. Diese haben eine Botox ähnliche Wirkung. Andere sind für die Rekonstruktion geschädigter oder gealterter Fasern zuständig (Collagenbooster) und wiederum andere können den vorhandenen Feuchtigkeitsgehalt der Haut erhöhen.

Durch Tests an kultivierten Hautzellen (in-vitro-Tests) hat man die positive anti-aging Wirkung vieler Peptide nachweisen können. Auch zahlreiche in-vivo-Tests belegen die anti-aging Wirksamkeit der Peptide. Allen Peptiden gemeinsam ist, dass sie aus Aminosäuren bestehen, den kleinsten Eiweiß-Bausteinen aller Organismen, aus denen u. A. Enzyme, Membranen oder kollagene Fasern aufgebaut sind. Die meisten wirksamen und erforschten anti-aging Peptidverbindungen werden von ihren Herstellern patentiert.

Botoxähnliche Wirkung

Das Peptid mit der INCI-Bezeichnung Acetyl-Hexapeptide 3 wird schon seit langer Zeit in Cremes, Seren und Lotionen genutzt. Es ist als Wirkstoff mit „Botox-ähnlicher Wirkung" bekannt, da es wie Botox die Kontraktion der Gesichtsmuskulatur sichtbar minimieren kann. Es gehört zu der Gruppe der Peptide mit Einfluss auf die neuromuskulären Synapsen der mimischen Fältchen. Sie führen zu einer Muskelrelaxation und einer damit verbundenen Faltenglättung.

In einer klinischen Studie wurde nachgewiesen, dass eine Creme mit diesem Peptid eine deutliche Falten reduzierende Wirkung zeigte. Die reduzierte Faltentiefe beträgt bis zu 30%. Eine ähnliche Wirkung besitzt der Peptid-Wirkstoff mit der INCI-Bezeichnung Dipeptide Diaminobutyroyl Benzylamide Diacetate. Dieses Peptid verringert, nach 28 Tagen Anwendung, deutlich sichtbar die Faltentiefe und zusätzlich wird die Haut geschmeidiger und ihre Oberfläche sichtbar glatter.

Aufbau der Matrix

Als zuverlässige Spezialisten für den Neuaufbau der Matrix (Matrikine oder Collagenbooster) gelten Peptide wie Palmitoyl Pentapeptide-4, Tetrapeptid-21 oder Matrixyl Synthe 6. Diese spezifischen Verbindungen aus Eiweißbausteinen lösen als Signalmoleküle eine Kaskade von Zellaktivitäten aus, die schließlich zur Bildung von neuem Kollagen führt. Sie gelten z. Zt. als die wichtigste Entdeckung für die nachhaltige Zellerneuerung der Haut.

Sie regenerieren die Matrix-Fasern der Haut und bauen gealterte oder geschädigte Zellebenen wieder neu auf. Bei regelmäßiger Anwendung dieser Peptide wirkt die Haut nach und nach wie von Innen neu aufgepolstert und ist äußerlich wieder deutlich glatter und wirkt somit sichtbar jünger. Die vorhandenen Fältchen können z.B. beim Peptid Matrixyl Synthe 6, innerhalb von 8 Wochen um 30% bis zu 100% reduziert werden.

Spezialisten für Feuchtigkeit

Das Polypeptid Poly-γ-Glutaminsäure wirkt speziell feuchtigkeitsspeichernd. Somit wird die von außen zugeführte Feuchtigkeit besser in der Haut aufgenommen und dort effektiver gespeichert.

Bei den Aquaporinen handelt es sich um spezifische Proteinverbindungen, die den Durchtritt von Wasser durch die Zellmembranen der Haut besser ermöglichen. Diese Eigenschaft ist ausschlaggebend für den optimalen Feuchtigkeitsgehalt der Haut. Diese Proteine werden vielfältig in Kosmetikprodukten eingesetzt welche eine deutlich verbesserte Feuchtigkeitsversorgung der Haut versprechen.

Effektiver anti-aging Wirkstoff

Spezialisierte Peptide und Polypeptide werden weltweit zunehmend in der Hautpflege eingesetzt um wirksam und sichtbar die Haut zu verjüngen, die Faltentiefe zu reduzieren und um die Haut von innen zu straffen. So führt die regelmäßige Anwendung von Peptiden zur sichtbaren und nachgewiesenen Verjüngung der Haut. Das Gesichtsoval erhält von Tag zu Tag mehr 3-Dimensionalität. Die Haut wirkt wie von innen wieder neu aufgepolstert und ist optimal mit Feuchtigkeit versorgt.

Es ist jedoch nicht nur der passende Wirkstoff ausschlaggebend für den verjüngenden Effekt der Kosmetikformulierungen, sondern auch die darin enthaltene Wirkstoffkonzentration. Die Hersteller der innovativen Peptide testen umfangreich in welcher Konzentration die Peptide ihre effektivste Wirkung in der Haut entfalten. Um eine wirksame anti-aging Kosmetik zu garantieren, ist es für die Kosmetik-Hersteller daher sinnvoll sich an die Konzentrations-Vorschläge der Peptid-Hersteller zu halten. Leider ist es oft nicht der Fall.

Jeder komplexe Wirkstoff, der tief in die Haut gelangen soll, sollte an ein intelligentes und gut von der Haut verträgliches „Trägersystem" gekoppelt werden. Nur so lassen sich die teuren Peptid-Wirkstoffe in die spezifischen Hautschichten einschleusen, wo sie ihre Wirkung gut und zügig entfalten können. Viele Kosmetikhersteller sparen genau an dieser Stelle und setzten keine oder unpassende „Wirkstoffträger" ein.

Das ist für die Konsumenten meist bedauerlich, denn die von den Herstellern auf den Verpackungen ausgelobten Peptid-Wirkstoffe und ihre Wirkung können sich in der Tiefe der Haut nicht richtig entfalten und ihre beabsichtigte anti-aging Wirkung verpufft.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: