Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Annette Traks Headshot

Rezension zu "Autopsieraum vier" von Stephen King

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Börsenmakler Howard Cottrell wird auf dem Golfplatz beim 14. Loch abseits der Bahn leblos aufgefunden. Ein Arzt erklärt ihn noch vor Ort für tot, und Howard wird in einem Leichensack zur Autopsie transportiert.

Er bezweifelt jedoch ganz stark, wirklich gestorben zu sein, denn er bekommt das gesamte Geschehen um sich herum genau mit, incl. des "Autopsieraumhumors" der Pathologen.
Doch der Mann kann sich den Medizinern, die im Begriff sind, ihn zu obduzieren, nicht bemerkbar machen.

Resümee:
Die Kurzgeschichte umfasst ca. 43 Manuskriptseiten und erschien erstmals 1997. Der Heyne Verlag hat sie im Rahmen seiner Montagsaktion jetzt neu herausgebracht.

Thematisiert wird eine absolute Horrorvorstellung:
Man wird fälschlicherweise für tot erklärt, landet in der Autopsie und soll aufgeschnitten werden. Ein Albtraum beginnt, denn obwohl man alles haargenau mitbekommt, kann man sich - z.B. wegen einer Lähmung durch Schlangengift wie bei Howard - nicht verständlich machen.

Stephen King erzählt das Geschehen sehr detailgetreu aus der Sicht des für tot Erklärten und lässt den Leser dabei auch intensiv an dessen Gedanken und der zunehmenden Panik teilhaben.

Parallel dazu werden wir ebenso wie Howard Zeuge des lockeren Umgangs der Pathologen untereinander und mit der vermeintlichen Leiche.

Nicht ohne eine gewisse Schadenfreude erlebt man zum Schluss mit, wie das Grauen die Pathologen erfasst.

285 Rezensionen von 198 Autoren findet der Leser im Bücher-Blog folgender Homepage:
http://www.annette-traks.com

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: