BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Anna Roth Headshot

Astrologische Septembervision - Bring dein inneres Feuer auf den richtigen Weg

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ASTROLOGY
Adobest via Getty Images
Drucken

Grundsätzlich erwarten uns in diesem Monat positive Aspekte und einladende Planetenkonstellationen. Es ist eine Zeit, um die noch lodernde Feuerenergie clever und lösungorientiert in die gewünschte Bahn zu bringen.

Anfang des Monats steht die Sonne im beweglichen Erdzeichen Jungfrau. Die Jungfrau ist sehr kritisch und detailverliebt. Ihr großes Talent sind die Anpassung und Analytik. Deshalb ist sie so umsichtig, legt Wert auf Ordnung und findet gerne Lösungen. Sie ist vernunftorientiert und achtet darauf, daß auch andere Menschen genügend Platz haben. Würden wir alle mehr mit dieser Einstellung leben, könnte es weniger Kriege geben. Diese Selbstbegrenzung jedoch verleiht der Jungfrau keine Flügel, sondern verleitet sie allzu oft in Selbstkritik. Gesund ist diese, wenn die Jungfrau dann nicht zu zögerlich ist und sich kleiner denkt und macht, als sie wirklich ist. Die Jungfrau schlägt selten über die Stränge, sie kennt ihr Maß in ihren Kräften, Mitteln und Gefühlen. Ihre Klugheit, Vorausplanung und Anpassungsfähigkeit verleiht ihr die Gabe, Situationen zu ihrem Besten zu nutzen - im Sinne aller.

Nach wie vor herrscht eine feurige Zeit. Merkur, Venus und Mars befinden sich in Löwe. Merkur ist rückläufig bis 12. September. Er geht eine Konjunktion mit Mars ein, der ebenfalls in Verbindung mit dem Mondknoten steht.

Für repräsentative Tätigkeiten, kreative Aktionen, oder sich selbständig zu machen, sind diese Planetenstellungen in Löwe besonders gut geeignet. Dieses Zeichen kennt grundsätzlich seinen Selbstwert und liebt das Rampenlicht, von daher können die ersten beiden Wochen für solche Aktionen gut genutzt werden.

Vom 04. bis 15. September verbinden sich positiv Sonne und der Kollektivplanet Pluto durch ein Trigon. Alle Projekte bekommen feste Standbeine, strategische Planungen werden besonders gut unterstützt. Baue dir dein Fundament für die Zukunft.

Die dunkle Mondgöttin Lilith befindet sich in Schütze in Konjunktion mit Saturn. Am 15. September wandert sie in Steinbock und am 24. September wieder in Schütze, wo sie auch Ende des Monats in einer Konjunktion mit Saturn steht. Geistige Höhenflüge, die einer idealisierten Welt nachjagen, könnten genausogut zutage treten wie das Verneinen der Instinkte, der alltäglichen Welt, für die man sich zu gut findet.

Am 05. September wandert Mars in das bewegliche erdige Zeichen Jungfrau. Er steht immer noch in Konjunktion mit Merkur. Nach wie vor ist diese Konstellation sehr gut geeignet, um selbständigen Tätigkeiten Ausdruck zu verleihen.

Am 06. September steht der Vollmond in Fische. Er wird vom wässrigen visionären Neptun begleitet. Chaos und Ordnung, visionäre Ideen und vorsichtiges Handeln mögen sich gegenüber stehen. Jedoch kannst Du in diesen Tagen deine Visionen downloaden und gleichzeitig in die Umsetzung kommen. Dem steht nichts im Wege. Bleib in deinem Selbstvertrauen und deiner Spielfreude! Vollmond ist eine Zeit des Aufnehmens. Von daher kannst Du dir die Frage stellen, was Du neu in dein Leben integieren möchtest. Verwöhne deine Füsse mit einer Massage oder einem Fußbad in diesen Tagen, sie werden es dir danken.

Am 10. September wandert Merkur ebenfalls in das Zeichen Jungfrau und bleibt dort bis 30. September. Als Abendstern steht er hier in seinem Zeichen. Hier agiert er detailverliebt und kann gut für forschende analysierende Tätigkeiten eingesetzt werden. Ab 12. September wird er wieder direktläufig.

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png
Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

Positive Aspekte erwarten uns auch kollektiv. Der rückläufige Uranus in Widder (bis 03. Januar 2018), der zuweilen für explosionsartige Handlungen sorgen kann, unterstützt schnelle Handlungen bis zum 11. September.

Ab 12. September allerdings bis in den Oktober hinein steht Uranus in Oppostion zum Fülleplanet Jupiter in Waage. Dieser Aspekt bringt eine Unruhe und impulsive Handlungen mit sich. Entweder man gibt der Harmonie wegen nach oder geht eigenwillig seinen Weg, um ungewöhnliches zu erforschen.

Die Venus-Mondknoten-Konjunktion vom 11. bis 17. September fördert alle kreativen Tätigkeiten und solche, die mit Vergnügen zu tun haben. Vielleicht lässt Du einfach noch mehr dein Licht strahlen, ziehst dir was richtig tolles an, wo Du dich so richtig sexy und wohl fühlst. Die Venus in Löwe ist stolz und das zeigt sie auch gerne nach außen. Ab 19. September steht auch sie im Zeichen Jungfrau.

Am 20. September steht der Neumond in Jungfrau. Diese Tage sind wirklich erdbetont: Merkur und Mars befinden sich in einer Konjunktion, und allzugroße Visionen haben in diesen Tagen weniger Raum. Wenn Du jedoch dein Schöpferpaket im August geschnürt hast, kannst Du dich nun ganz pragmatisch austoben. Einfach umsetzen, in die Handlung kommen. Der Neumond ist auch immer eine gute Zeit, um schlechte Gewohnheiten und Gedankenmuster loszulassen. Vor allem der Jungfrau-Mond kann reinigend wirken, für deine Ernährung, für dein Wohlbefinden. Das Zeichen Jungfrau betrifft die Verdauungsorgane.

Am 23. September wandert die Sonne in das Zeichen Waage. Hier zeigt sie sich harmoniebedürftig, gesellig, kontaktfreudig, höflich, charmant und entgegenkommend. Die Waage sieht immer beide Seiten einer Situation und ist fähig, sich in die Situation des anderen hinein zu versetzen. Die typische Waage liebt Schönheit, Ästhetik, Kunst und Kultur. Deswegen trägt sie geschmackvolle Kleidung; denn sie möchte andere gerne beeindrucken und ist selbst auch von Äußerlichkeiten leicht beeindruckbar. Da sie auf der Suche nach Vollkommenheit ist, auf der Suche nach dem idealen Partner, hat sie eine große Bindungsfähigkeit. Sie braucht Anerkennung und Beifall und flirtet gerne. Die Beziehung sollte „parkettfähig" sein. Diplomatisch geschickt und strategisch planend, neigt die Waage hin und wieder zu Entschlusslosigkeit oder äußert sich unklar. Sie wahrt Scheinharmonie, anstatt für eine Entscheidung Partei zu ergreifen. Dies kann daran liegen, daß die Waage friedliebend ist und jeglicher Auseinandersetzung gerne aus dem Weg geht.

Ab 28. September verbinden sich der Kriegsgott Mars und die Liebesgöttin Venus in Jungfrau. Diese Verbindung dauert bis in den Oktober hinein. Die Erotik mag hier weniger im Vordergrund stehen, sondern eher eine vernunftsorientiere Ausrichtung. Vielleicht ist das Schlafzimmer in diesen Tagen aufgeräumter als sonst.

Mars steht in Opposition zu Neptun in Fische ab 19. September bis Ende des Monats. Denke nicht zu pedantisch und perfektionistisch!

Der Monat endet mit einer Sonne in Waage, den Liebesplaneten in der vernünftigen Jungfrau und Gestirnen, die dich einladen, deinen einzigartigen Weg sichtbarer zu machen.

Ich wünsche dir eine wundervolle Septemberzeit. Mehr Informationen zu Berufung und Seelenort gibt aus auf www.annaroth-coaching.com

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die HuffPost ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.

googletag.pubads().setTargeting('[cnd=cld]').display('/7646/mobile_smart_us', [300, 251],'wxwidget-ad');