BLOG

Leichte Bedienungsanleitung und kein Fach-Chinesisch? Damit kann man bei mir punkten!

13/01/2016 15:14 CET | Aktualisiert 13/01/2017 11:12 CET

Installations- und Bedienungsanleitungen sind mir immer wieder ein Graus.

Ich habe mir die Installationsanleitungen mal genauer angesehen, die meinem Smart Home Paket beilagen. Wie ich in meinem Artikel Warum ich mich darauf freue, ab sofort meine Katze zu überwachen berichtet habe, darf ich dieses für Huffington Post und Telekom einige Zeit testen. Ja und zu jedem zusätzlichen Gerät gibt es natürlich ein kleines Bedienungsheft. So durfte ich mich durch insgesamt 9 Installationsanleitungen lesen.

2016-01-08-1452251124-2799533-3smarthome.jpg

Die QIVICON Home Base muss als erstes angeschlossen werden. Relativ simpel, das hätte ich auch ohne die Anleitung hinbekommen. Sobald ich die QIVICON Home Base mit dem Netzwerkkabel und der Stromversorgung verbunden hatte, was wirklich mehr als leicht ging, begann allerdings der für mich doch etwas unübersichtliche Teil.

Das Registrieren der Home Base mit der App. Das funktioniert sobald man die Home Base durch das Netzwerkkabel mit dem Internet verbunden hat. Es dauert alles gar nicht lange und geht einem leicht von der Hand.

2016-01-08-1452251757-1499201-1smarthome.png

Hat man die QIVICON Home Base installiert, so kann man den Aktivierungscode eingeben. Dann wirdSmart Home auf der Home Base installiert, auch hier geht alles relativ flott. Alles in allem hat ja heutzutage fast alles, was mit Technik zu tun hat, die uns den Alltag erleichtern soll, mit Zeitersparnis zu tun. Hier kann Smart Home definitiv bei mir punkten.

Eine Sache ist mir allerdings aufgefallen: Während die Geräte installiert wurden, gab es Unregelmäßigkeiten bei der Bildübertragung im Fernsehen. Das lag bei mir wahrscheinlich daran, dass ich über eine DVBT Antenne das Fernsehen empfange. DVBT und WLAN können sich je nachdem, auf welcher Frequenz sie eingestellt sind und wenn die Geräte zu nah aneinander stehen, gegensteig stören. Da diese Störung aber nur temporär aufgetreten ist - war es nicht weiter schlimm.

Alles in allem geht die Installation wirklich gut von der Hand. Für jeden leicht verständlich, und einfach umzusetzen. Hier kann man bei mir wirklich richtig punkten. Oft hat man Anleitungen in denen hauptsächlich mit Fach-Chinesisch um einen geworfen wird. Hier ist das definitiv nicht der Fall, sodass selbst meine Mama die Anleitung hätte ohne Probleme befolgen können.

Für die 9 Anleitungen gibt es also ganz klar einen Daumen hoch!