Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Amelie Graen Headshot

Hallo dm, habt ihr jetzt vollkommen den Verstand verloren?

Veröffentlicht: Aktualisiert:
DM
dpa
Drucken

Hallo dm,

früher war ich mal ein Fan von euch. Aber langsam glaube ich, ihr habt den Verstand verloren.

Erst bietet ihr Pfefferspray zum Verkauf in euren Filialen an und jetzt das.

Auf eurer österreichischen Website habt ihr einen Artikel veröffentlicht, der sich an schwangere Frauen richtet und an Dummheit und Sexismus kaum zu überbieten ist.

Darin schreibt ihr allen Ernstes, ein Großteil der Schwangeren mache sich "Gedanken über rasierte Beine, pedikürte Füße oder ein leichtes Make up für das erste Foto mit dem neuen Erdenbürger."

Schwangere sind euch offenbar fremd

Ihr kennt offenbar nicht eine einzige Schwangere. Denn anders kann ich mir nicht erklären, wie dieser absolute Schwachsinn auf eure Website gelangen konnte.

Glaubt ihr allen Ernstes eine Frau, die gerade dabei ist, ein Kind auf die Welt zu bringen und die qualvollsten Schmerzen ihres Lebens aussteht, interessiert es in diesem Moment auch nur ein klitzekleines Bisschen, ob ihre Fußnägel lackiert sind?

Es geht aber noch weiter. Schwangere stellen sich eurer Meinung nach kurz vor der Geburt so irrsinnige Fragen wie:

"Schaffe ich es noch, Beine und Intimbereich zu rasieren? Wann setze ich am besten meinen letzten Fußpflege-Termin vor der Geburt an?"

Pediküre? Ist das wirklich euer Ernst?

dm

JEDEM Menschen im Kreißsaal ist euer Aussehen egal

Euch ist offenbar nicht bewusst, dass Ärzte jeden Tag Menschen in den allerschlimmsten Zuständen sehen. Eure Vorstellungskraft übersteigt das vermutlich bei weitem. Denn ich rede nicht von Frauen mit blutigen Fersen, die im dm nach einem Blasenpflaster fragen.

JEDEM Menschen im Kreißsaal wird es im Augenblick der Geburt einfach vollkommen egal sein, wie die Frau dabei aussieht. Und erst recht wie ihre Füße aussehen.

Eure Vorstellung von einer Geburt ist seltsam

Ich frage mich, wie ihr euch eine Geburt vorstellt.

Während die Frau ein Kind gebärt, ist nämlich keine Zeit dafür, dass schnell noch eine dm-Mitarbeiterin in den Kreißsaal huscht und der Frau die Stirn pudert.

Die Ärzte werden sich auch nicht angewidert weigern, ein Kind auf die Welt zu bringen, wenn sie bemerken, dass der Intimbereich der Frau nicht rasiert ist.

Ebensowenig werden die Krankenschwestern Entsetzens-Schreie ausstoßen, wenn sie sehen, dass der rote Fußnagellack am kleinen Zeh der werdenden Mutter schon halb abgeblättert ist.

Schweiß nach der Geburt: Ein absolutes No-Go!

Aber, schreibt ihr, Frauen würden sich doch vor der Geburt die Frage stellen: "Wie gut werde ich beim ersten Foto nach der Geburt aussehen?

Oder wird mein Bild eine geschlauchte Zombie-Mama mit Schweiß auf der Stirn, müden Augen und roten Flecken im Gesicht zeigen?"

Unterstellt ihr euren Kundinnen tatsächlich, dass es für sie das Wichtigste ist, in jeder Lebenslage perfekt, wunderschön und Coverfoto-reif auszusehen? Anscheinend schon.

"Auch bei der Geburt ist man immerhin eine Frau"

In der Umfrage unter der mobilen Version des Artikels fragt ihr doch tatsächlich, ob man der Aussage: "Gepflegt und gestylt - auch bei der Geburt ist man immerhin eine Frau und möchte auch so aussehen" zustimmen würde.

Stimmt. Frauen wollen nichts anderes, als in jeder Situation super aussehen, sie sind ja schließlich Frauen und hauptsächlich zu Dekozwecken gut. Bis jetzt dachte ich, das sexistische antifeministische Bild zeigt uns nicht nur als "schönes" Geschlecht sondern auch als Mutter.

Dank euch habe ich jetzt gelernt, dass mein Geschlecht so oberflächlich ist, dass es uns sogar im Kreißsaal nur um den Schmuck-Faktor geht.

Ist euch eigentlich klar, was ihr da eurer Hauptzielgruppe unterstellt? Und zu welchem Zweck? Natürlich müsst ihr Werbung machen, das verstehe ich. Und Werbung, die eigentlich keine Werbung ist sondern den Kunden Inhalte bieten will, das sogenannte Content Marketing, gehört nun mal anscheinend dazu.

Aber welchen Nutzen wollt ihr euren Kunden mit diesem Text bieten? Kein Tipp, kein Rat, kein Mehrwert. Es bleibt nur - wenigstens - die Erkenntnis: Bei euch kaufe ich nicht mehr ein.


Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.