Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Alexandra Oertel  Headshot

21 Tipps, wie kleine Küchen groß rauskommen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Nie wieder Platzprobleme! Mit diesen Kniffen schaffen Sie erstaunlich viel Raum in Ihrer Miniküche (oder die Illusion davon ...)

In Ihrer kleinen Küche ist kein Platz zum Teig ausrollen? Und wohin bloß mit dem neuen Topfset? Clevere Stauraumlösungen und Tipps für eine optimale Raumnutzung können kleinen Küchen helfen. Vom mobilen Unterschrank bis hin zu Schrankfronten mit Täuscheffekt - wir zeigen 21 Ideen, die kleine Küchen ganz groß rauskommen lassen.

Mayfair Apartment

1. Heller Minimalismus

Dunkle Farben, opulente Schrankfronten und zu viel Deko lassen eine schmale Mini-Küche noch kleiner wirken. Glatte Oberflächen in hellen Farbtönen und eine reduzierte Einrichtung vergrößern den Raum dagegen optisch. Selbst Details wie dicke Türknäufe sind eher hinderlich. Griffmulden oder Tipp-on-Beschläge, mit denen sich Türen allein durch Antippen öffnen lassen, sind gute Alternativen.

Suitcase Flat

2. Linien auf Schrankfronten

Durch Linien auf den Schrankfronten können Sie das Auge des Betrachters austricksen und eine kleine Küche größer wirken lassen, als sie in Wahrheit ist. Vertikale Linien ziehen den Raum in die Höhe, horizontale lassen die Möbel breiter erscheinen und diagonale Linien auf den Schrankfronten spielen mit der Raumtiefe.

Haight Ashbury

3. Mobiler Unterschrank

In kleinen Küchen ist die Arbeitsfläche häufig sehr begrenzt. Mit einem beweglichen Unterschrank auf Rollen können Sie nicht nur bei Bedarf mehr Arbeitsfläche schaffen, sondern auch genau dort, wo Sie sie gerade brauchen.

NEW! 2015 Kitchen: PORTLAND + ARCOS

Mixer lift

4. Ausziehbare Arbeitsplatte

Herbeigezaubert aus Arbeitsplatte oder Unterschrank: Auch mit einer ausziehbaren oder einer versenkbaren Tischplatte mit Schwenkbeschlag wird im Nu mehr Arbeitsfläche geschaffen.

Kitchen and Bath Before/After

5. Wandflächen nutzen

Kahle Wand adé! Nutzen Sie die wertvolle Fläche doch lieber für Hängeleisten und Magnettafeln. An Haken baumeln Töpfe mit Utensilien für den täglichen Gebrauch oder frische Küchenkräuter. Auch zum Trocknen von Handtüchern eignen sie sich ideal. Mit speziellen Einsätzen können auch edle Gläser zur Schau gestellt werden. Statt in einem dicken Messerblock warten die Messer platzsparend an der Wand auf ihren Einsatz.

Trick: Das Schwarz der Nische verleiht dem Raum insgesamt optisch mehr Tiefe.

RSA 2013- Smith Cottage

Auch das Pegboard, eine in Werkstätten beliebte Lochplatte, ist eine praktische Idee für die Küche. Schwämme, Kochbesteck oder Flaschenöffner werden griffbereit daran aufgehängt.

Kitchen {featured in KBMO}

6. Zeitungshalter für die Wand

Rezepte, Zeitschriften und Einkaufslisten - Dinge, die viel zu oft den wertvollen Platz auf Esstisch oder Arbeitsfläche verschwenden. Mit einer solchen Wandhalterung lässt sich die Tischfläche nicht nur wieder zurückerobern, sondern auch Ordnung in das Papierchaos bringen.

Random picture of houses sold by us

7. Deckenfläche nutzen

Da ist noch Platz nach oben! Das Potential der Deckenfläche wird viel zu oft unterschätzt. Dabei können Sie mit Hängeregalen diesen wichtigen Stauraum effizient nutzen. Große Utensilien, wie Körbe und andere Vorratsbehälter, sind dort bestens untergebracht und können von beiden Seiten erreicht werden. Auch Schinken oder Kräuter hängen hier dekorativ und gleich in Griffhöhe.

Los Feliz Guest House

8. Regale neben der Dunstabzugshaube

Dunstabzugshauben sind meist so geformt, dass links und rechts daneben Platz an der Wand bleibt. Um diese wichtige Stauraumfläche auszunutzen, können Regalbretter als Ablage für häufig benötigte Kochutensilien eingesetzt werden. Gewürze oder andere pulvrige Lebensmittel sollten Sie hier allerdings nicht abstellen - durch die Kochdämpfe können sie klumpen und ihr Aroma verlieren.

Old York Rd. Kitchen Renovation

9. Sockelschubladen

Auch den schmalsten Raum gekonnt nutzen - Schubladen in der Sockelleiste einer Küchenzeile sind bestens geeignet, um flache Gegenstände, wie Backblech oder -rost, zu verstauen. Sogar kleine Stehleitern finden darin Platz. Diese sind wiederum praktisch, um auch die hinterste Ecke des Oberschrankes zu erreichen.

Kitchen Contenders in the 2013 NKBA Design Competition

10. Apothekerauszug

Zu schmal für ein Regal und zu groß, um nichts mit ihr zu machen - der Nische, die oft am Ende einer Standard-Küchenzeile bleibt, begegnen viele mit Ratlosigkeit. Ein Apothekerauszug ist für sie eine clevere Lösung. Mit diesem Ausziehregal kann die komplette Tiefe der Ecke genutzt werden, Sie behalten den Überblick über alle Vorräte und kommen leicht an sie heran.

100 Square Foot Kitchen Remodel

11. Wandschrank

Wer noch mitten in der Bauplanung seiner kleinen Küche steckt, hat Zeit, über einen Einbauschrank nachzudenken. Er lässt sämtliche Vorräte nahezu unsichtbar in der Wand verschwinden.

Eclectic Kitchen

12. Schubkästen und Regale in unterschiedlicher Größe

Zu oft sind Regalbretter in einheitlicher Höhe angebracht. Stellt man kleine Utensilien hinein, wird der Raum jedoch nicht optimal ausgenutzt. Praktischer sind Fächer und Regaleinsätze in verschiedenen Höhen und Tiefen, die optimal an die unterschiedlichen Größen der Vorräte und Küchengegenstände angepasst sind.

Maida Vale Apartment

13. Schränke mit unterschiedlichen Tiefen

Während mit Unterschränken mehr Raumtiefe ausgenutzt wird, bergen ebenso tiefe Oberschränke, die Gefahr, sich am Kopf zu stoßen. Um trotzdem die Wandfläche bestmöglich nutzen zu können, sind Oberschränke mit einer geringeren Tiefe ideal. So haben Sie genügend Platz zum Gemüseschneiden, Abwaschen und Kochen, ohne sich eine Beule zu holen.

Viola Park Kitchen Islands

14. Versteckter Stauraum

Alles, was schnell griffbereit sein soll, liegt meist auf der Arbeitsfläche herum. Dabei hilft eine in den Tisch eingelassene Box, Platz zum Zubereiten zu schaffen, und die Vorräte bleiben trotzdem in Reichweite. Brot rein, Deckel zu - und schon kann man die Fläche nutzen, um etwa eine Schüssel für die Salatzubereitung darauf abzustellen.

Modern Residence

15. Essplatz am Fenster

Wenn in Schlauchküchen kein Platz für Esstisch und Stühle bleibt, ist es praktisch, ein größeres Fensterbrett zum Esstisch umzufunktionieren. Mit Klappstühlen als Sitzgelegenheit kann nach dem Essen der Platz freigeräumt und als Arbeitsfläche genutzt werden.

Victorian School House

16. Hängeleisten am Fenster

Nicht jedem ist ein schöner Blick aus dem Küchenfenster vergönnt. Küchenkräuter, die sonst auf der Arbeitsfläche Platz wegnehmen würden, sind im Licht aber bestens aufgehoben und sehen in Töpfen an Hängeleisten zudem dekorativ aus. Bringt man die Pflanzen an einer herausnehmbaren Stange oder Leiste außerhalb der Fensternische an, können die Fenster weiterhin ganz geöffnet und geputzt werden.

Traditional styling small city apartment

17. Offene Regale

Oberschränke können in kleinen Küchen manchmal zu massiv wirken und dem Raum wichtiges Licht nehmen. Lange Regalbretter sind dann eine gute Alternative, um die große Wandfläche dennoch auszunutzen und zudem optische Weite zu erzeugen.

Kitchen

18. Glastüren als Schrankfronten

Glastüren geben nicht nur eine bessere Sicht auf alles Dahinterliegende frei, sie sorgen auch für eine andere Raumwirkung - denn durch die sichtbare Schranktiefe wirkt die Mini-Küche größer. Anders als in offenen Regalen, sind alle Utensilien staubgeschützt.

City studio apartment

19. Dachschrägen ausnutzen

Küchen in Dachwohnungen sind häufig eine Herausforderung. Dabei können Küchenzeilen gut unter Dachschrägen eingepasst werden. Regale in unterschiedlichen Breiten und maßgefertigte Schränke in Dreiecksform sind dafür ideal. Ergebnis: Küchenzeile und Raumarchitektur fließen ineinander über und wirken wie eine Einheit.

Pythagoras Küche

Kitchen by Norbert Brakonier and Catherine Jost, Luxembourg

Kitchen by Norbert Brakonier and Catherine Jost, Luxembourg

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

20. Abgeschrägte Regalfächer

Die Fläche um das Fenster herum wird häufig zugunsten der Möglichkeit verschenkt, es komplett öffnen zu können. Mit abgeschrägten Regalen schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie nutzen die Fläche aus und können das Fenster trotzdem problemlos öffnen und schließen.

Baltimora Kitchen in Toorak

21. Eckschrank-Lösungen

Eckschränke in der Küche sind durch ihre unerreichbaren Tiefen als tote Winkel verschrien. Mit praktischen Erfindungen wie Karussell, Schwenkauszug und Eckschubladen können Sie auch auch diesen Raum effizient nutzen.

Dieser Artikel wurde zuerst veröffentlicht auf Houzz.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.