Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Alexandra Oertel  Headshot

7 Tipps, wie kleine Flure groß herauskommen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Machen Sie gleich im Flur klar, wie schön Sie wohnen! Diese Standard-Korridore bieten nicht viel Platz - dafür aber stylische Highlights!

Lange bevor Gäste das liebevoll eingerichtete Wohnzimmer betreten, sehen sie den Flur. Der wird jedoch oft stiefmütterlich behandelt. Zum einen gilt er eher als Nutzraum, in dem man sich ja ohnehin nicht lange aufhält.

Zum anderen scheinen die meisten Flure schwierig in puncto Einrichtung, da sie eher klein, schmal, dunkel sind. Doch mit einer originellen Dekoration und schlauen Stauraum-Tricks kann jeder Korridor zum ersten Highlight der Wohnung werden. Wir schauen uns ein paar Tipps bei 7 kleinen Fluren mit Stil ab.

Houzzbesuch Lea Lange

1. Eklektischer Farbmix

Kleiner Raum und dunkle Wandfarbe - geht nicht, denken Sie? Und ob! Dieser königsblaue Flur in der Wohnung von Juniqe-Mitbegründerin Lea Lange entfaltet dadurch erst sein volles Potenzial. Das Licht, das durch die offen stehende Tür hineindringt, zaubert zudem die verschiedensten Farbschattierungen an die Wand.

Das knallige Orange und Grün der tierisch inspirierten Dekoration stehen dazu in starkem Kontrast, was den Raum fröhlich und lebendig wirken lässt. Der kleine Eames-Elefant (Vitra) eignet sich prima als Sitzgelegenheit für Kinder zum Schuhe anziehen - ist aber auch so dekorativ wie eine Skulptur.

Tipp: Setzen Sie ruhig auf starke Farben - gerade im kleinen Flur! Wählen Sie alle Möbel sorgfältig aus, so dass sie auch bei Nichtgebrauch etwas hermachen.

Richmond District Residence

2. Asiatische Reduktion

In Japan lebt man auf engem Raum, von Japan kann man lernen. Die Geheimzutat, die diesen Flur aufwertet: die Shoji-Tür am Ende, eine Schiebewand aus Holzstreben, die mit Papier bespannt ist. Diese streut auch wenig ankommendes Licht angenehm in den Raum. Das japanische Stilkonzept ist im Flur konsequent durchgezogen - ein klares Statement.

Allerhand Platz wird durch die große Schrankfront geschaffen - auch diese mit Schiebetüren. Statt herausragende Türknäufe haben sie simple Grifflöcher - wer sich schon häufiger in kleinen Fluren an Türknäufen gestoßen hat oder an ihnen hängen geblieben ist, weiß dieses Detail zu schätzen.

Tipp: Wenn Sie einen bestimmten Wohnstil bevorzugen, ziehen Sie ihn durch. So wird auch der kleinste Raum zum Stil-Statement - dabei dürfen Sie durchaus auch ins Extrem gehen (gilt auch für die Gästetoilette).

Die vegane Wohnung: ohne Tier und voller Leben

3. Shabby-Chic Galerie

Ein Flur wird zur Mini-Galerie. Wenn Sie wenig Stellfläche haben, nutzen Sie die Wände und werten Sie den Raum mit einer schönen Wanddeko auf. Gerahmte Fotos vom letzten Urlaub, den Freunden oder der Familie lassen Sie bei jedem Vorbeigehen in Erinnerungen schwelgen. Nicht nur für Sie eine tolle Idee, auch Ihre Gäste werden Ihre kleine Galerie gar nicht mehr verlassen wollen.

Origineller Stauraum wurde im Flur dieser Berliner Wohnung durch zwei alte Lebensmittelkisten geschaffen. An der Bodenseite aufgehängt sind sie super als Ablage zu nutzen und bringen einen rustikalen Touch in den sonst schneeweißen Flur.

Tipp: Geben Sie ihren Gästen was zum Anschauen! Schöne Bilder oder Familienfotos wirken herzlich und bieten sofort Gesprächsstoff.

Periscope House

4. Moderner Stauraum

Sie sind ein Bücherwurm? Zeigen Sie Ihre Passion für Romane, Lexika und Fotobände gleich! Ihre Gäste werden von einer Bibliothek im Flur, wie in diesem New Yorker Stadthaus, überrascht sein.

Knallige Bücherregale mit unterschiedlich hohen Regalböden säumen hier beide Seiten des Eingangsbereichs. Das kräftige Rot ist ein starker Akzent, den man eher selten im Flur antrifft. Auch hier gilt wieder: es lohnt sich, mit Farbe zu experimentieren!

Tipp: Nutzen Sie den Flur ruhig als Stauraum, durch Schränke und Regale - aber versuchen Sie, diesen durch besondere Materialien oder Farben das I-Tüpfelchen aufzusetzen.

Midtown West Historic Beauty

5. Klassische Eleganz

Hochherrschaftlich wird man in dieser New Yorker Wohnung begrüßt. Wie ein riesiges Wandgemälde wirkt die Fototapete mit Landschaftsmotiv. Durch den großen Wandspiegel auf der gegenüberliegenden Seite scheint sie sich durch den gesamten Raum zu ziehen.

Der schmale Flur im klassischen Stil wird durch die große Spiegelfläche optisch vergrößert. Die halbhohe weiße Wandvertäfelung kontrastiert mit den dunklen Grüntönen der Tapete und unterstreicht den Look. In einem hohen Einbau-Bücherregal am Ende des Korridors werden Bücher und Antikes schön zur Schau gestellt.

Tipp: Spiegel und Landschaftsbilder suggerieren Weite - auch in kleinerem Format und anderen Wohnstilen.

Altbausanierung München

6. Hippe Highlights

Ein schmaler Flur plus drei Highlights ergibt eine große Wirkung. Ganz minimalistisch eingerichtet ist dieser kleine Eingangsbereich einer Münchner Altbauwohnung - und wirkt trotzdem mächtig stylisch. Ein langes Hänge-Sideboard bietet sowohl drunter als auch drüber ausreichend Platz für Schuhe, Taschen und Co. Der runde Adnet-Spiegel (Gubi) ist für den letzten Blick vorm Verlassen der vier Wände ideal, suggeriert etwas Weite und ist dekorativ.

Das dritte Highlight ist gar nicht zu übersehen: Ein Neon-Schild in kühlem Blau begrüßt jeden, der den Flur betritt. Es ergänzt die Allgemeinbeleuchtung durch die Deckenstrahler, und ist der Blickfang schlechthin!

Tipp: Achten Sie im Flur auf gute Beleuchtung - wie anderen Wohnräumen, tut auch ihm eine Mischung aus funktionalem und dekorativem Licht gut.

Hallway Cabinet Makeover

7. Ländlicher Charme

Schwarz und Weiß gehen in diesem Mini-Flur eine wunderbare Kombination ein. Schmale Bilderleisten schaffen auch Platz für kleine Dinge, wie Schlüssel oder Sonnenbrille. Der filigrane Stuhl bietet sich zum Sitzen oder als Ablage für Tasche und Mantel an, ohne den Raum zu dominieren.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Die Fronten der Schrankwand am Ende des Flurs sind mit Tafelfolie beklebt - eine gute Idee, um nicht zu vergessen, was hinter den Türen versteckt ist. Man kann sie aber auch für Notizen nutzen. Wetten, Ihre Lieben freuen sich über eine nette Botschaft im Vorübergehen?

Tipp: Betonen Sie, was charakteristisch ist am Flur: er ist ein Ort der Kommunikation! Auf eine mit Tafelfarbe gestrichene Wand kann man zum Beispiel auch für jeden Gast eine neue Willkommensnachricht kritzeln.

Dieser Artikel ist bereits erschienen auf Houzz.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: