BLOG

Zukunftstrends verstehen und konkret anpacken: Das wählen junge Macher heute

22/09/2017 20:06 CEST | Aktualisiert 22/09/2017 20:06 CEST
Hinterhaus Productions via Getty Images

Seit dem 1. September starten junge Macher im Rahmen der Zukunftskampagne "Zukunft. Jetzt." zu vier Trends, die unsere Zukunft maßgeblich prägen werden:

• Automatisierung am Arbeitsplatz

• gesellschaftliche Triebkräfte

• demographische Entwicklung

• fortschreitender Klimawandel.

Über 150 Gäste aus der NGO-, Stiftungs- und Social Entrepreneurship-Szene erschienen zum Kick-off. Keynote-Speaker Wolfgang Gründinger startete mit dem Aufruf an die junge Generation, sich für ihre Belange einzusetzen. Im Anschluss haben die Projektgründer von Ovie, Tip me, sitEinander, binee, GlobalMatch, bayti hier, JED, EquipSent und Tafelhelden ihre Ideen für unsere Zukunft gepitcht.

Ganz nach dem Motto "Wahl ist heute. Demokratie ist immer" genügt es den jungen Machern nicht, auf politische Antworten zu diesen Themen zu warten und nur Beobachter zu sein. Es geht ihnen darum, heute schon das Morgen zu gestalten. Die Zeit für Veränderungen ist für sie jetzt.

Aktuell sind etwa 50 Projekte aus der Kampagne hervorgegangen. Die Kampagne zeigt auch die Notwendigkeit, die Komplexität dieser Trends klar zu formulieren, um sie dann auf „machbar" herunter zu brechen, systemische Handlungsspielräume zu identifizieren, und konkrete Projekte anzustoßen. Es geht ihnen darum, Visionen mit konkreter Umsetzung zu verbinden - für diese Methodik steht ProjectTogether.

Nach dem 24. September geht die Zukunft erst richtig los. Deshalb findet am 28. September bei der BMW Foundation Berlin die Veranstaltung „Zukunft. Jetzt. 40 Projekte von jungen Machern" statt. Anhand von 10 jeweils ausgewählten Projekten werden die Zukunftstrends reflektiert. Eine Gruppe von 60 geladenen Gästen sowie 10 ProjektgründerInnen wird die wegweisenden Herausforderungen und Chancen der vier Trends gemeinsam identifizieren. Es ist der Startpunkt der 40 Projekte, welche in den kommenden sechs Monaten mit intensiver Unterstützung entwickelt und umgesetzt werden.

Zudem wird der Autor Jonathan Sierck sein neues Buch "Junge Überflieger" vorstellen. Er traf die erfolgreichsten Vertreter der Generation Y aus verschiedensten Bereichen und interviewte u.a. den Rapper Kontra K, den Fußballer Joshua Kimmich oder den Außenminister Österreichs Sebastian Kurz.

ProjectTogether und Gründer Philipp von der Wippel nehmen in diesem Buch gleich zu Beginn besonderen Raum ein - er lädt dazu ein, sich seiner eigenen Möglichkeits(t)räume bewusst zu werden und zu handeln. Jetzt:

„Menschen können wie Lawinen wirken - manchmal sogar ohne es zu wissen. Durch ihr Wirken reißen sie andere mit und die Auswirkungen können überwältigend sein. Kleine Verhaltensmuster... können bei anderen Menschen große Hebelwirkungen auslösen. Wenn man sich auf die eigenen Träume einlässt, können sie auch Realität werden. Diese krasse Erfahrung früh zu machen, hat mich mehr als alles andere geprägt. Dadurch habe ich erkannt, dass es an mir liegt, wie groß ich die Dinge denke, die ich umsetzen will." (Philipp von der Wippel)

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die HuffPost ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.

id="huffPostGWW01"

z-index="999"

lang="de-DE"

units="m"

par="huffpost_widget"

geocode="52.52,13.38"

links="https://weather.com/de-DE/wetter/heute/l/$geocode?par=huffpost_widget">

googletag.pubads().setTargeting('[cnd=cld]').display('/7646/mobile_smart_us', [300, 251],'wxwidget-ad');