Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Dr. Alexandra Hildebrandt Headshot

Wohltaten in der Wüste: So machen deutsche Schlagerstars Schule in Namibia

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Hauptziel der 2009 gegründeten Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP ist die Förderung von Schulbildung. Mit Hilfe der Spenden errichtet sie neue Schulen in Entwicklungsländern. Bis Ende 2016 hat die Stiftung bereits 137 Schulbauprojekte umgesetzt. Für 2017 sind bereits weitere 52 Projekte geplant.

Reiner Meutsch, Jahrgang 1955, ist der Sohn einer erfolgreichen Westerwälder Busunternehmer-Familie. Ab 1979 leitete er das väterliche Busunternehmens MESO-Touristik. Von 1989 bis Juni 2009 war Reiner Meutsch Geschäftsführender Gesellschafter des Reisedirektanbieters Berge & Meer Touristik GmbH.

1986 begann er parallel seine Moderatoren-Karriere beim Radiosender RPR1., bei dem er seitdem wöchentlich seine eigene Sendung MEIN ABENTEUER leitet und moderiert. Seit 2003 besitzt er die Privatpiloten-Lizenz und seit 2009 die HPA-und Helikopter-Lizenz. Im Zusammenhang mit seiner Weltumrundung gründete er im Juni 2009 die Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP.

Bis 2025 sollen insgesamt 100 Projekte rund um den Globus mit Spendengeldern initiiert, gefördert und betreut werden. 2014 wurde Reiner Meutsch für seine Verdienste mit dem Columbus-Ehrenpreis der Vereinigung Deutscher Reisejournalisten ausgezeichnet.

Die alljährliche deutsche Schlagernacht ist das wohl größte Event im Kalender der Deutsch-Namibier in Windhoek. Seit 2013 findet die Partynacht des Jahres in Namibias Hauptstadt Windhoek statt. Die Idee der deutschen Schlagernächte am Südzipfel Afrikas hatte Rainer Meutsch, der seine Freunde aus der Schlagerwelt nach Namibia fliegt und ihnen ein entsprechendes Rahmenprogramm bietet. Dafür treten die Künstler kostenlos auf. Der Gesamterlös der Schlagernacht wird gespendet.

2017-03-16-1489658779-3329558-HEINOundPatrickLindnermitReinerMeutschbeiSchulbesuchCopyrightMEWESEntertainmentGroupGmbH.jpg

Im Rahmen der großen Nacht des Deutschen Schlagers 2017 zugunsten der Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP in Namibia besuchten HEINO und Patrick Lindner ein Schulprojekt in Windhoek und wurden von 1.200 Kindern herzlich empfangen. In der Mitte Reiner Meutsch.

Copyright "MEWES Entertainment Group GmbH

Reiner Meutsch organisierte im Januar 2017 Rundreisen in Kombination mit zwei Charity-Schlagerkonzerten in Südafrika und Namibia. Den Auftakt machte HEINO mit einem Konzert zugunsten von FLY & HELP in Kapstadt.

Bei der anschließenden großen „Nacht des deutschen Schlagers" in Windhoek sorgten auch Patrick Lindner, Achim Petry (Sohn von Wolfgang Petry), Peter Petrel und Die Windows für nachhaltige Stimmung bei den 1.400 Gästen. Die Künstler verzichteten alle für den guten Zweck auf ihre Gage.

Mit den Erlösen und Spenden, die im Rahmen der Konzerte und Reisen generiert wurden, können 2017 drei neue FLY & HELP-Schulprojekte in Namibia umgesetzt werden: So werden zwei komplett neue Schulen für Ovahimba-Kinder im Norden des Landes entstehen.

Das dritte Projekt ist die Komplettsanierung der Augeikhas Primary School in Katutura - einem sehr armen Vorort von Windhoek, der übersetzt „der Ort, an dem wir nicht leben möchten" bedeutet. Die Künstler überzeugten sich vor Ort davon, wohin die Erlöse ihres Auftrittes fließen.

Reiner Meutsch versichert, dass alle Spendengelder 1:1 in die Bildungsprojekte fließen, da er sämtliche Kosten der Stiftung privat übernimmt bzw. diese durch Sponsoren abgedeckt werden. Auch die Reisekosten zahlt jeder Reiseteilnehmer selbst. Die Stiftung erstellt jedes Jahr einen Jahresbericht, der sich auch auf der Website findet.

Online sind ebenfalls die Geschäftsberichte hinterlegt. Der Jahresabschluss wird jedes Jahr von einem Wirtschaftsprüfer geprüft.

Zudem trägt die Stiftung das DZI Spenden-Siegel für seriöse Spendenorganisationen. Es belegt, dass eine Organisation mit den ihr anvertrauten Geldern sorgfältig und verantwortungsvoll umgeht.

Das mit dem Unternehmer und Personalexperten Werner Neumüller entstandene Buch „Antrieb der Wohltäter" basiert auf Gesprächen, Interviews und Publikationen, die in den vergangenen Jahren vorwiegend in der Huffington Post erschienen sind, denn gute Geschichten tragen dazu bei, den Dingen des Lebens wieder eine tiefere Bedeutung zu geben und Sinn zu stiften, weil sie eine werthaltige Gestaltungskraft sind.

Dazu brauchen sie die entsprechende Reichweite. Sie beginnen zuerst im Kopf und werden dann Wirklichkeit, wenn wir es wollen - und weil wir es können! Im Mittelpunkt steht das gesellschaftliche Engagement von Reiner Meutsch. Der Erlös kommt vollständig seiner Stiftung zugute.

Weitere Informationen:

Werner Neumüller, Alexandra Hildebrandt: Antrieb der Wohltäter: FLY & HELP: Wie sich sinnstiftende Unternehmer von anderen abheben. Amazon Media EU S.à r.l. Kindle Edition 2017.

2017-03-16-1489676376-1644890-Cover.PNG

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.