BLOG

Wertewandel: Warum wir Experten für ein sinnvolles und gelingendes Leben brauchen

30/07/2017 17:26 CEST | Aktualisiert 30/07/2017 17:27 CEST
pixelfit via Getty Images

Interview mit Tamara Dietl

Tamara Dietl ist Autorin und Beraterin im deutschen Executive-Management. Sie vereinigt praxisbezogene, systemische Managementtheorie mit journalistisch-intellektuellem Weitblick. Eine Kombination, die gerade in Zeiten fundamentaler gesellschaftspolitischer Umbrüche von großem Wert ist. Sie begann ihre journalistische Laufbahn bei der Hamburger Morgenpost, bevor sie 1988 zum SPIEGEL wechselte und dort zehn Jahre für das Fernsehformat SPIEGEL TV tätig war. Tamara Dietl ist eine gefragte Publizistin und Vortragsrednerin. Ihr Buch „Die Kraft liegt in mir - Wie wir Krisen sinnvoll nutzen können" ist ein Bestseller.

2017-07-24-1500887612-4583165-TamaraDietlCoverfoto.jpg

Tamara Dietl (Foto: Dagmar Morath)

Frau Dietl, was verstehen Sie unter einer sinn- und wertebasierten Transformationsstrategie?

Meine Arbeit als Beraterin hat durch die Transformation eine neue Dimension erreicht - und zwar die Werte- und Sinn-Dimension. Deshalb habe ich eine Zusatzausbildung nach der Sinn-Theorie von Viktor Frankl gemacht - vor allem um Unternehmen bei den strategischen Fragen für die Neue Welt besser beraten zu können. Frankl sagt: „Mensch sein heißt Sinn finden." Im Zentrum der Sinn-Theorie Frankls steht ein Perspektivenwechsel, der für den Umgang mit dem transformationellen Wandel entscheidend ist: „Das Leben selbst ist es, das dem Menschen Fragen stellt. Er hat nicht zu fragen, er ist viel mehr der vom Leben her Befragte, der dem Leben zu antworten - das Leben zu ver-antworten hat!".

Mit dieser Verantwortung für das eigene Leben geht für Frankl auch ein neuer Freiheitsbegriff einher...

... der uns in Zeiten großer Veränderungen nicht zu Opfern macht - sondern zu Gestaltern des Wandels: „Die Freiheit des Menschen ist selbstverständlich nicht eine Freiheit von Bedingungen - sei es biologischen, psychologischen, soziologischen oder historischen; sie ist überhaupt nicht eine Freiheit von etwas, sondern eine Freiheit zu etwas. Nämlich die Freiheit zu einer Stellungnahme gegenüber all den Bedingungen."

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png

Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

In die Dimension dieser Freiheit gelangen wir, wenn wir uns die Frage nach dem „Wozu?" stellen. In der Antwort auf das „Wozu?" finden wir Sinn - und damit die Kraft für den unsicheren und oft beschwerlichen, weil angstauslösenden Weg durch die „Schöpferische Zerstörung" unserer Zeit.

Warum muss Arbeit Sinn machen? Personalexperten verweisen allerdings darauf, dass wir die Sinnschraube überdreht haben, weil Arbeit zum begehrenswerten Lifestyleprodukt erklärt wurde. Schließlich geht es im Arbeitsleben nicht darum, dass jeder seine Vorstellungen verwirklicht, sondern am Ende ein gemeinsames Produkt oder eine Dienstleistung steht...

Völlig richtig! Sinn und Werte sind in letzter Zeit sehr inflationiert worden. Genau wie die unsinnige Annahme, das Sinn gemacht oder gegeben werden könnte. Sinn kann nur gefunden werden. Am besten, indem ich meine Werte verwirkliche. Und so kann es auch Sinn machen, wenn ich dafür arbeite, dass ich „nur" Geld verdiene - dann nämlich, wenn Geld für mich ein großer Wert ist.

Der US-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller Ralph Waldo Emerson beschrieb das Leben als eine Wendeltreppe: „Wir erwachen und finden uns auf einer Stufe; unter uns gibt es Stufen, die wir heraufgekommen zu sein scheinen, und über uns gibt es Stufen, die unserem Blick entschwinden."

Mehr zum Thema: Spiral Dynamics: Wie wir unsere Welt im Umbruch verstehen und die Transformation meistern können

Was bedeutet Ihnen in Erweiterung dieses Bildes die Spirale des Lebens?

Einer meiner zentralen Werte ist der Wille zum Wachsen. Und zwar zu innerem Wachstum. Die Bereitschaft zu lernen, sich zu verändern und dadurch zu reifen. Man könnte auch sagen, die Bereitschaft, er-wachsen zu werden - im wortwörtlichen Sinne. Dafür braucht es die stetige Reflektion unserer Erfahrungen.

Was ist die Voraussetzung dafür?

Es ist wiederum die Bereitschaft, unsere Fähigkeit zum Denken zu nutzen. In dieser Wechselwirkung entsteht aus meiner Sicht Lebendigkeit und wirkliche Einsicht im Sinne von Erkenntnis. Und deshalb ist das Erlangen von Erkenntnis eigentlich ein fortwährender, offener Prozess des Lebens, der sich immer und immer wieder verändert, ohne Anfang und ohne Ende. Für diesen dynamischen und endlosen Prozess des Lebens gibt es kein besseres Symbol als die Spirale.

Warum brauchen wir heute „Spiralexperten"?

Spiralen finden wir überall in der Natur und in unserem Kosmos, z.B. Schneckenhäuser, unsere DNA oder auch Galaxien sind spiralförmig. Die Spirale ist eine Urform der Evolution. Sie ist endlos, aber nicht linear. Sie ist zyklisch, aber nicht geschlossen. So gesehen sind Spiralexperten auch Experten des Lebens. Experten für ein - buchstäblich - Sinn-volles und gelingendes Leben in Zeiten der globalen Transformation.

Weitere Informationen:

Tamara Dietl: Die Kraft liegt in mir. Wie wir Krisen sinnvoll nutzen können. Random House GmbH, München 2015.

Tamara Dietl: Mensch sein heißt Sinn finden oder Vom Perspektivenwechsel in Zeiten der digitalen Transformation. In: CSR und Digitalisierung. Der digitale Wandel als Chance und Herausforderung für Wirtschaft und Gesellschaft. Hg. von Alexandra Hildebrandt und Werner Landhäußer. SpringerGabler Berlin-Heidelberg 2017.

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Them

a?

Die HuffPost ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.