BLOG

Eine offene Plattform f├╝r kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Dr. Alexandra Hildebrandt Headshot

Verkehrte Welt: Wenn im Karneval das Leben auf den Kopf gestellt wird

Ver├Âffentlicht: Aktualisiert:
KARNEVAL
iStock
Drucken

In diesen Tagen ist hier viel ├╝ber den Tod und die letzten Dinge geschrieben worden. ÔÇ×Was f├╝r ein Thema zum Karneval, aber dr├Ąut hinter Masken und Promillefrohsinn nicht das morbide Ahnen?" Fragt der Marketing- und Kommunikationsexperte Dr. Klaus Stallbaum.

Wenn alles laut ist, die Welt in der f├╝nften Jahreszeit Kopf steht und die Benimmregeln au├čer Kraft gesetzt sind, ist der beste Zeitpunkt, sich innerlich wieder zurechtzur├╝cken und sich auf das Eigentliche zu besinnen. In seinem Buch ÔÇ×Letzte Lieder. Sterbende erz├Ąhlen von der Musik ihres Lebens" befragt Stefan Weiller Menschen in der letzten Lebensphase zur Musik ihres Lebens - und erh├Ąlt dabei Antworten zu gro├čen Lebensfragen.

Es ist ein besonderes Buch, weil allen Geschichten ein Zauber innewohnt, der sich der Kraft des Anfangs verdankt. Stefan Weiller wei├č ihn immer wieder neu zu setzen, indem er anders mit Menschen und Themen umgeht.

So wurden die Begegnungen nicht aufgezeichnet, und es gab f├╝r die Interviews auch keine festgelegten Fragen: ÔÇ×Jeder durfte erz├Ąhlen, was ihm wichtig war, wie er sich und das eigene Leben sah und darstellen wollte. Die Gespr├Ąche dauerten zwischen 15 Minuten und drei Stunden - je nach Kondition der Interviewpartnerinnen und Interviewpartner."

Alle Texte sind freie Nacherz├Ąhlungen, die vom Autor aus dem Ged├Ąchtnis geschrieben wurden. F├╝r das Buch erhielten alle Menschen einen Vornamen, der zu ihrer Pers├Ânlichkeit passt, jedoch nicht dem tats├Ąchlichen Namen entspricht. So war es m├Âglich, dass sie offen ├╝ber ihr Leben erz├Ąhlten.

Das Vorwort schrieb der Schauspieler Christoph Maria Herbst, der f├╝r seine Darstellung des Stromberg in der gleichnamigen Comedy-Fernsehserie nicht nur den Grimme-Preis, sondern dreimal in Folge auch den Deutschen Comedypreis erhielt, das Vorwort schrieb. Seine einf├╝hrenden Worte zeigen, dass alles Heitere immer auch eine R├╝ckseite hat und alles Ernste auch etwas Fr├Âhliches. Er erlebte das Hospiz als einen heiteren Ort, in dem sich R├╝ckzug und Austausch, Trauer und Freude verbinden und das Leben gefeiert wird.

Sein eigenes Leben lehrt ihn schon lange, dass alles f├╝r irgendetwas gut ist und sich oft erst in der R├╝ckschau erschlie├čt. Wir befinden uns uns in einem Kosmos (griech. ÔÇ×Ordnung"), der m├Âglicherweise verwirrend anmutet, aber doch entwirrend ist - zur Faschings- und Restlaufzeit des Lebens:

ÔÇ×Kommt, lasst uns tanzen, hier ist die Musik dazu." (Christoph Maria Herbst)

Weiterf├╝hrende Informationen:

Stefan Weiller. Letzte Lieder. Sterbende erz├Ąhlen von der Musik ihres Lebens. Edel Germany GmbH, Hamburg 2017.

Manieren 21.0: Warum gutes Benehmen heute wieder salonf├Ąhig ist. Amazon Media EU S.├á r.l. Kindle Edition 2017.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform f├╝r alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.