BLOG

Eine offene Plattform fĂĽr kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Dr. Alexandra Hildebrandt Headshot

„Tu es!" Wie das Gute in die Welt kommt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

„Das Leben kann man nicht verlängern, aber wir können es verdichten", schreibt Roger Willemsen in seinem Buch „Momentum", in dem er bemerkenswerte Augenblicke und Erinnerungen festhält. Was sie eint, sind Prägnanz und Substanz, mit der sie sich nachhaltig ins Gedächtnis eingegraben haben. Ein Jahr vor der Erstveröffentlichung von "Momentum", 2011, erschien der Bildband „Abenteuer Weltumrundung" von Reiner Meutsch, in dem er die asiatische Weisheit zitiert: „Du kannst dein Leben weder verlängern noch verbreitern - nur vertiefen."

2017-09-08-1504887590-5438322-CoverWeltumrundung.JPG

Das ist ein wichtiges Anliegen des Unternehmers und Wohltäters, dessen Publikationen und Vorträge viele Menschen berühren, weil seine große Lebensfrage auch die ihre ist: Was kann ich tun, um die Welt ein bisschen besser zu machen?

Wer sich ein Ziel im Leben setzt, kann es nur erreichen, wenn er sich auch aufmacht, um es umzusetzen. „Man darf nicht zu lange hadern und überlegen. Manchmal muss man es auch einfach tun und ausprobieren, ob es funktioniert", sagt Reiner Meutsch, der zu Deutschlands Gesichtern der Nachhaltigkeit gehört. Ihn spornt dabei der Satz von Hermann Gmeiner an, der nach dem Zweiten Weltkrieg die SOS-Kinderdörfer gründete: „Alles Große in unserer Welt geschieht nur, weil jemand mehr tut, als er muss."

Um etwas zu bewegen, muss man handeln. Jetzt. Unbedingt. Bei Entscheidungen sind für Rainer Meutsch immer Kopf und Bauch gefragt. Wenn er zweifelt, und ihm sein Bauch sagt „Tu es", dann macht er sich auf den Weg zum Handeln. Dabei waren und sind ihm Menschen immer am wichtigsten für ihn. Das gilt im geschäftlichen und wohltätigen Bereich gleichermaßen.

Reiner Meutsch, Jahrgang 1955, ist der Sohn einer erfolgreichen Westerwälder Busunternehmer-Familie. Als Kind wollte er Pfarrer werden und als Jugendlicher Hubschrauberpilot, entschied sich dann aber für die Reisebranche: Er leitete ab 1979 das väterliche Busunternehmens MESO-Touristik. Von 1989 bis Juni 2009 war er Geschäftsführender Gesellschafter des Reisedirektanbieters Berge & Meer Touristik GmbH. 1986 begann er parallel seine Moderatoren-Karriere beim Radiosender RPR1. Seit 2003 besitzt Meutsch die Privatpiloten-Lizenz und seit 2009 die HPA-und Helikopter-Lizenz. Im Zusammenhang mit seiner Weltumrundung gründete er im Juni 2009 die „Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP", die gezielte und nachhaltig betreute Bildungsprojekte für Kinder in Entwicklungsländern finanziert. Hauptziel ist die Förderung von Schulbildung.

Mit Hilfe der Spender errichtet die Stiftung hauptsächlich neue Schulen in Entwicklungsländern. Die fünf Projekte während der Weltumrundung von Reiner Meutsch waren erst der Anfang einer langfristig angelegten Bildungskampagne der Stiftung. Bis 2025 sollen insgesamt 100 Projekte rund um den Globus mit Spendengeldern initiiert, gefördert und betreut werden. 2014 wurde Reiner Meutsch für seine Verdienste mit dem Columbus-Ehrenpreis der Vereinigung Deutscher Reisejournalisten ausgezeichnet.

Auf seine Show ABENTEUER WELTUMRUNDUNG folgt nun die neue große Live-Show ABENTEUER AFRIKA. Ergänzt wird sie durch Filmpassagen, Musik und Auftritten von Künstlern aus unterschiedlichen Kulturen. Dabei sind u.a. die venezolanische Sängerin Yma América, bekannt aus dem Musical "König der Löwen", und die afrikanische Akrobatikgruppe ADESA. Die Spenden und ein Teil der Eintrittsgelder beider Veranstaltungen kommen der Stiftung und dem Bau von weiteren Schulen in aller Welt zugute.

Erfolg speist sich für ihn aus persönlichen und beruflichen Bausteinen, die das Haus des Lebens fest zusammenhalten. Seine beiden Töchter und seine drei Enkel hält er für seinen wichtigsten persönlichen Erfolg. Die Töchter unterstützen ihn beide bei seinen aktuellen Tätigkeiten für die Stiftung - und als Opa spielt er gern mit seinen Enkeln. Außerdem bringen sie ihn auch innerlich voran, indem sie ihm familiären Rückhalt geben.

Beruflich gehörte es zu seinem größten Erfolg, durch sein Handeln tausende Arbeitsplätze geschaffen zu haben - nicht nur direkt bei Berge & Meer, sondern auch bei zahlreichen Partnern, die durch die gemeinsamen Aktionen und Projekte mehr Personaleinststellungen vornehmen konnten. Der aktuelle große Erfolg von FLY & HELP beruht für ihn auf einem Mix aus beidem.

Immer wieder wird Reiner Meutsch gefragt, was ihn zur Weltumrundung bewogen hat. Ein Grund war der große Wunsch seines Vaters, einmal durch die Welt zu reisen, wenn er in Rente ist. Er starb allerdings viel zu früh, so dass sein Wunsch nicht mehr realisiert werden konnte. Der zweite Grund war seine Radiosendung „Mein Abenteuer" bei RPR1, in der er wöchentlich Abenteurer wie Rüdiger Nehberg, Schorsch Kirner oder Dieter Junghans interviewt hat. All dies weckte in ihm die Lust, selbst aufzubrechen.

Seine Leidenschaft für das Fliegen reicht allerdings noch weiter zurück: Bei den Heeresfliegern der Bundeswehr begann Reiner Meutsch eine Berufspilotenausbildung, musste diese aber damals wegen eines Rückenleidens abbrechen. Vor einigen Jahren bot sich ihm dann die Chance, den Pilotenschein zu machen, und er erlangte diverse Lizenzen für Flächenflugzeuge und Hubschrauber.

2017-09-08-1504887501-6091030-ReinerMeutsch.PNG

Copyright: Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP

Die Weltumrundung hat ihn dann innerlich sehr geprägt. „Die Schulbesuche und die glücklichen Augen der Kinder haben mich stark berührt. Es geht einem zu Herzen, zu sehen, wie dankbar die Kinder sind, Lesen, Schreiben und Rechnen lernen zu dürfen. Ihnen wird eine Zukunft ermöglicht." Daraufhin hat er sein zukünftiges Lebensziel neu gesteckt und widmet sich seither dem Bau von Schulen - im Bewusstsein, dass sich durch Bildung natürlich vermeintliche Grenzen immer erweitern lassen.

WeiterfĂĽhrende Literatur:

Reiner Meutsch: Abenteuer Weltumrundung. PRIME PROMOTION GmbH, Kroppach 2011.

Werner Neumüller und Alexandra Hildebrandt: Antrieb der Wohltäter: FLY & HELP: Wie sich sinnstiftende Unternehmer von anderen abheben. Amazon Media EU S.à r.l. Kindle Edition 2017. (Die Einnahmen des Buches kommen vollständig der Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP zugute.)

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die HuffPost ist eine Debattenplattform fĂĽr alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.

googletag.pubads().setTargeting('[cnd=cld]').display('/7646/mobile_smart_us', [300, 251],'wxwidget-ad');