BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Dr. Alexandra Hildebrandt Headshot

Neues EU-Label für Elektrogeräte: Das wird sich ändern

Veröffentlicht: Aktualisiert:
EUROPEAN UNION
artJazz via Getty Images
Drucken

Hausgeräte machen heute etwa 40 Prozent des Gesamtverbrauchs im Haushalt aus. Deshalb ist es erforderlich, sparsam mit Energie umzugehen. Auch für Elektrogeräte in der Küche wie Kühlschrank, Backofen, Gefrierschrank oder Kleingeräte gilt deshalb das Prinzip der Nachhaltigkeit. Dabei sind nicht nur die Reduzierung des Energieverbrauchs der Elektrogeräte von Relevanz, sondern auch sämtliche chemische oder elektromagnetische Emissionen.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Seit einigen Jahren gibt es europaweit ein einheitliches Energieeffizienzlabel, das für alle Hersteller verbindlich ist. Die Klassen sind eingeteilt in A+++ bis D, wobei D die schlechteste Variante ist. Ab 2019 soll es für die Konsumenten beim Elektrogeräte-Kauf übersichtlicher werden, denn die EU passt die Kennzeichnung der Energieeffizienz an die technische Entwicklung an: energiesparende Waschmaschinen, Kühlschränke und Fernseher sollen künftig einfacher zu erkennen sein.

Das ändert sich:

Die Kennzeichnung bis hin zu A+++ wird abgeschafft und durch eine neue Skala von A bis G ersetzt. A soll für die besten Geräte am Markt stehen, G hingegen für viel Strom benötigende Modelle. Diese Kategorien galten auch schon früher, allerdings waren die Geräte im Nachgang dann so energieeffizient, dass sie fast alle in die Kategorie A fielen. Unterschiede wurden deshalb mit immer mehr Pluszeichen markiert, was zur Folge hatte, dass Geräte sparsam wirkten.

Die Kriterien sollen künftig automatisch nachjustiert werden, so dass A dauerhaft die beste Klasse bleibt. Bis die ersten neuen Labels im Handel sichtbar sind, wird es noch einige Zeit dauern. Das EU-Parlament rechnet damit, dass es in zwei Jahren so weit sein wird. Eingeführt wird die neue Skala in einem ersten Schritt auch nur für einige Geräte - zum Beispiel Waschmaschinen, Lampen und Fernseher. Für Staubsauger, Dunstabzugshauben oder Heizungen folgt die Anpassung zu einem späteren Zeitpunkt.

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die HuffPost ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.