BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Dr. Alexandra Hildebrandt Headshot

Nachhaltige Einblicke: Wie die Deutschen duschen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SHOWER
PeopleImages via Getty Images
Drucken

Verbraucher achten beim Duschen und Baden auf Energiekosten - aber nur 3 Prozent sind „Kaltduscher"

Das Meinungsforschungsinstitut Kantar Emnid hat im Auftrag des Immobiliendienstleisters ista, eines der weltweit führenden Unternehmen bei der Verbesserung der Energieeffizienz im Gebäudebereich, über 1.000 Personen in Deutschland zu ihren Dusch- und Badegewohnheiten befragt.

Die zentralen Ergebnisse der Studie:

• Fast alle Befragten geben an, mehrmals wöchentlich zu duschen (91 Prozent), über die Hälfte davon sogar täglich.

• Nur jeder Achte steigt in Deutschland mehrmals in der Woche in die Badewanne.

• Die unter 30-Jährigen duschen häufiger täglich als die Altersgruppe der über 60-Jährigen.

• Auch bei der Wassertemperatur spielt das Alter eine Rolle: die Mehrheit der Befragten ab 50 Jahren duscht grundsätzlich warm, wohingegen die jüngeren mehrheitlich sowohl kalt als auch warm duschen.

• 45 Prozent aller Befragten gaben an, ausschließlich warm zu duschen. Nur 3 Prozent sind reine „Kaltduscher" - und das, obwohl die Mehrheit der Deutschen versucht, beim Duschen und Baden Energie zu sparen (70 Prozent).

• Vor allem ältere Menschen und Geringverdiener achten darauf, bei der Warmwassernutzung sparsam zu sein.

Dennoch: Die wenigsten Verbraucher wissen, wie hoch die jährlichen Warmwasserkosten in ihrem Haushalt sind. Fast 9 von 10 der Befragten können dazu keine genaue Angabe machen. Im Durchschnitt werden von den Befragten Kosten in Höhe von 441 Euro pro Jahr und Haushalt genannt.

Gut zu wissen...

Duschen ist wesentlich energiesparender als ein Vollbad, wofür etwa 150 Liter Wasser gebraucht werden. Beim Duschen sind es nur 50 Liter. Wird beim Einseifen das Wasser abgestellt, sind es nur noch 20 Liter (so viel haben weltweit über 1 Milliarde Menschen pro Tag überhaupt zur Verfügung). Weniger lange zu duschen oder einen Sparduschkopf zu verwenden verringert den Wasserverbrauch enorm. Durchlauferhitzer sind oft veraltet und bringen den Stromzähler zum Rasen.

Weitere Tipps zum Wassersparen im Haushalt finden sich im Buch von Claudia Silber und Alexandra Hildebrandt: Gut zu wissen... wie es grüner geht: Die wichtigsten Tipps für ein bewusstes Leben. Amazon Media EU S.à r.l. Kindle Edition 2017.

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die HuffPost ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.