BLOG

Globale Transformationsprozesse: Unternehmen im Soll?

29/04/2017 16:54 CEST | Aktualisiert 29/04/2017 16:54 CEST
crossbrain66 via Getty Images

Anfang April erschien der „Corporate Responsibility Review 2017" von oekom research, eine der weltweit führenden Rating-Agenturen im nachhaltigen Anlagesegment. Konstatiert wird erstmals ein deutlicher Aufwärtstrend im Bereich der nachhaltigen Unternehmensführung, der vor allem im Mittelfeld der bewerteten Unternehmen zu beobachten sei.

Grund sei der Veränderungsdruck, der verstärkt auf die Unternehmen einwirke und Impulse für mehr Nachhaltigkeit setze. Dazu zählen internationale Initiativen wie die UN Sustainable Development Goals, staatliche Regulierungen, die gestiegenen Nachhaltigkeitsanforderungen des Kapitalmarkts sowie ein allgemein gestiegenes Nachhaltigkeitsbewusstsein.

Vor allem müssten Unternehmen verstärkt auf Transformationsprozesse in der Wirtschaft reagieren, wie sie sich beispielsweise aus der Dekarbonisierung für die Energiebranche oder der Elektromobilität für den Automobilsektor ergeben.

Allerdings wird auch deutlich, dass nicht alle Branchen für diese Herausforderungen gleichermaßen gut aufgestellt seien: Der Verbesserungsbedarf in Richtung umfassender Nachhaltigkeit bleibt weiterhin eine enorme Herausforderung. Das gilt vor allem für die Lebensmittelindustrie, die eine Schlüsselrolle für die Transformation globaler Wirtschaftskreisläufe in Richtung Nachhaltigkeit besitze.

Sie gilt als zentraler Mitverursacher globaler Megatrends wie Klimawandel, Ressourcenverknappung und Artenverlust. Auf den steigenden Transformationsdruck reagiert sie nach oekom research-Angaben nur ungenügend:

„Die Branche nehme momentan für die Herstellung von aus Ernährungssicht mehrheitlich problematischer Produkte zusätzlich noch massive negative Umwelt- und soziale Auswirkungen in ihren Lieferketten in Kauf. Die durchschnittliche Branchenperformance liege bei 33,3 Punkten, was dem unteren Mittelfeld entspreche."

Angeführt wird das Branchenranking von den Bereichen Automobile und Household & Personal Products mit Werten von 46,5 bzw. 44,7 Punkten auf der Skala von 0 bis 100.

Weitere Informationen

oekom Corporate Responsibility Review 2017

Alexandra Hildebrandt: CSR-Check für Handelsunternehmen: Die wichtigsten Fragen und Antworten aus der Praxis für die Praxis von Amazon Media EU S.à r.l. Kindle Edition 2017.

2017-04-24-1493025940-790550-Cover.PNG

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.

Sponsored by Knappschaft