BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Dr. Alexandra Hildebrandt Headshot

Echt jetzt: Sehnsucht nach authentischen Dingen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
WRITING LETTER
SamuelBrownNG via Getty Images
Drucken

Der digitale Wandel hat das nachhaltige Potenzial der menschlichen Hand auf einen Zeigefinger oder einen digitalen Stift reduziert, der nur noch über eine Glasoberfläche des Pads wischt. Nehmen wir das Ende unseres Vermögens zum gestaltenden Zugriff auf die Welt widerspruchslos hin? Nein.

Das zeigt sich vor allem in handgefertigten Produkten, die wie nie zuvor gefragt sind. Die Publizistin Ingeborg Harms verweist in diesem Zusammenhang auch auf die Maker-Bewegung, FabLabs, DIY-Plattformen oder Fashion Hacks, die auf eine „neue Ära der Handarbeit" (S-Magazin 9/2017) und der Manufakturen hindeuten.

Wo alles schneller, unüberschaubarer und anonymer wird, wachsen die Sehnsucht nach einer intakten analogen Welt und das Bedürfnis nach Greifbarem und Werthaltigem. Unser Tastsinnessystem hält heute nicht nur die Welt zusammen, sondern auch unseren Geist. Ohne Tastsinn können wir nicht leben.

In seinem aktuellen Buch „Homo Hapticus" weist Martin Grunwald nach, dass die lebenserhaltende und biologische Kraft des nach innen und außen gerichteten Tastsinnessystems bereits beim Embryo beginnt und uns unser gesamtes Leben begleitet: „Früh fühlt sich, was ein Mensch werden will."

Wer gestaltend auf die Welt einwirken möchte, sammelt Erfahrungswissen, schätzt handwerkliche Fähigkeiten und widmet seine Aufmerksamkeit auch jenen Dingen des Alltags, die häufig übersehen werden. Zu ihnen gehört auch der Frankfurter Soziologe Tilman Allert, der eine „Soziologie der kleinen Dinge" zusammengetragen hat. Darunter finden sich Nerdbrillen, High Heels, Jeans oder eine Küchenmaschine.

Damit möchte er die Soziologie unter die Menschen bringen, weil diese Disziplin für die Wahrnehmung und Gestaltung unserer Ordnung von „unglaublicher Bedeutsamkeit" sei. Die Vermessung sozialer Phänomene geschieht bei ihm immer mit einem Augenzwinkern bis zum Lagerfeld-Zitat: „Erzählt über mich, was ihr wollt, Hauptsache, es stimmt nicht."

„Vergnügen an den kleinen Dingen" hat auch Reiner Ferling, 1. Vorsitzender des Michael-Schumacher Fan-Club Kerpen e. V. Er ist immer authentisch geblieben, durchschaut medialen Flachsinn und engagiert sich für die Kraft der Gemeinschaft und Keep Fighting, eine gemeinnützige Initiative, die die Werte „Weiter kämpfen" und „Niemals aufgeben" von Michael Schumacher vertritt.

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png
Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

Auch Ferling geht augenzwinkernd mit den „Dingen" um, weil sie uns auch in schwierigen Zeiten ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Das Echte ist auch bei ihm mit Handwerkskunst verbunden. Die Medien wurden auf diesen „verrückten Fan" schnell aufmerksam, der für jede Rennsaison neue Ideen entwickelte: So ließ er sich auf Koh Samui einen Ferrari-roten Frack schneidern und ersteigerte einen Zylinder, der mit roter Seide überzogen wurde.

2017-10-17-1508242022-842986-SammlungSchumacher_Dingerot.jpg
Copyright: Reiner Ferling

Originalität beginnt für Ferling mit Kreativität, persönlichem Einsatz und individuellem Können. Das ist auch eine Form des Respekts gegenüber seinem Idol. 2003 erhielt nach sechs Stunden Wartezeit ein Autogramm von Michael Schumacher auf seinem Zylinder.

Alle Zylinder von Reiner Ferling sind handgefertigt mit Unterstützung eines Schreiners und einer Schneiderin, die ihm auch die Outfits genäht hat. Fanartikel als Massenware aus Billiglohnländern kommen für „echte" Fans wie ihn nicht infrage.

Weiterführende Literatur:

Tilman Allert: Gruß aus der Küche - Soziologie der kleinen Dinge. S. Fischer Verlag, Frankfurt a. M. 2017.

Martin Grunwald: Homo Hapticus. Warum wir ohne Tastsinn nicht leben können. Droemer Knaur GmbH & Co. KG, München 2017.

Claudia Silber und Alexandra Hildebrandt: Von Lebensdingen: Eine verantwortungsvolle Auswahl. Amazon Media EU S.à r.l. Kindle Edition 2017.

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die HuffPost ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.

googletag.pubads().setTargeting('[cnd=cld]').display('/7646/mobile_smart_us', [300, 251],'wxwidget-ad');