BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Dr. Alexandra Hildebrandt Headshot

„Deutschlands nachhaltigste Unternehmen": Nominierungen stehen fest

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist die nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung. Mit fünf Wettbewerben (darunter der Next Economy Award für „grüne Gründer"), über 800 Bewerbern und 2.000 Gästen zu den Veranstaltungen ist der Preis der größte seiner Art in Europa.

In diesem Jahr feiert der Deutsche Nachhaltigkeitspreis sein 10-jähriges Bestehen. Gewürdigt werden Unternehmen, die in vorbildlicher Weise wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Schonung der Umwelt verbinden. Die Preisverleihung findet am 8. Dezember 2017 im Rahmen des 10. Deutschen Nachhaltigkeitstages in Düsseldorf statt.

2017-09-25-1506339203-6288078-Pressefoto_DNP_03_Fotograf_Frank_Fendler.jpg

Deutscher Nachhaltigkeitspreis (Foto: Frank Fendler)

Die Auszeichnung wird von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen vergeben.

Die Finalisten des Deutschen Nachhaltigkeitspreises für Unternehmen stehen fest. „Das Bewerberfeld zeigt das gestiegene Anspruchsniveau in diesem Jahr", resümiert Prof. Dr. Günther Bachmann, Vorsitzender der Expertenjury und Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung, der auch zu Deutschlands Gesichtern der Nachhaltigkeit gehört.

Keiner dürfe sich seiner Ansicht mehr auf „alten Lorbeeren" ausruhen: „Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist nötiger denn je. Hier treffen sich Engagement und Kompetenz. Denn wenn alle über Nachhaltigkeit reden, sind die Benchmarks und Messlatten der Besten wichtig." Sie zeigen, dass die Nachhaltigkeitsbewegung und deren strategische Koordination Routinen verändern können. Das ist eine enorme Chance für jedes Unternehmen, wie auch dieser Preis zeigt.

Alle Bewerber unterzogen sich einem mehrstufigen Auswertungsprozess, für den auch in diesem Jahr die internationale Unternehmensberatung A.T. Kearney, die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin sowie Facit Research verantwortlich zeichnen. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens wird außerdem ein Jubiläumspreis verliehen: „Mit der Auszeichnung möchten wir diejenigen unter allen Preisträgern seit 2008 würdigen, die Nachhaltigkeit in besonderer Weise im öffentlichen Bewusstsein verankert und dazu auch den Preis genutzt haben," sagt Stefan Schulze-Hausmann, Initiator des Deutschen Nachhaltigkeitspreises, der ebenfalls zu Deutschlands Gesichtern der Nachhaltigkeit gehört.

Zu den diesjährigen Finalisten gehören u.a. die Deutsche Telekom, der Touristikkonzern TUI, die Milchwerke Berchtesgadener Land, der Reinigungsmittelhersteller Sodasan, der Biolandbau-Verband Demeter e.V. und der „Grüne Punkt". Der Tiefkühlkosthersteller Frosta und die GLS Gemeinschaftsbank qualifizierten sich neben anderen für den Jubiläumspreis.

Die Top 3 Unternehmen des Deutschen Nachhaltigkeitspreises (in alphabetischer Reihenfolge):

In der Kategorie „Großunternehmen":

• Deutsche Telekom AG
• TUI AG
• Wilo SE
In der Kategorie „Mittelgroße Unternehmen":
• Alfred Ritter GmbH & Co. KG
• DAW SE
• Milchwerke Berchtesgadener Land Chiemgau eG
• Rinn Beton- und Naturstein GmbH & Co. KG

In der Kategorie „KMU":

• BeoPlast Besgen GmbH
• Mader GmbH & Co. KG
• Sodasan Wasch-und Reinigungsmittel GmbH
In der Kategorie „Marken":
• Andechser Molkerei Scheitz GmbH
• Demeter e.V.
• WERKHAUS Design + Produktion GmbH

Für den Sonderpreis „Ressourceneffizienz":

• DSD-Duales System Holding GmbH & Co. KG
• HEINZ-GLAS GmbH & Co. KGaA
• IKEA Deutschland GmbH & Co. KG

Für den Jubiläumspreis „10 Jahre Deutscher Nachhaltigkeitspreis":

• Frosta AG
• GLS Gemeinschaftsbank eG
• Henkel AG & Co. KGaA
• Studiosus Reisen München GmbH
• Vaillant GmbH

Die nominierten Unternehmen nehmen ihre Verantwortung gegenüber Umwelt und Gesellschaft in besonders kluger Weise wahr, weil sie Nachhaltigkeit von Beginn an in ihrem Kerngeschäft verankert haben - als Prozess, nicht als Projekt. Nachhaltigkeit ist Arbeit. Auch ihr ist der Preis gewidmet.

2017-09-26-1506413420-8227211-Pressefoto_NHP_2015_DSC_5805.jpg

Die drei nachhaltigsten Kleinunternehmen 2015 vertreten durch: Jonas Huber, Geschäftsführer reBeam GmbH; Volker Krause, geschäftsführender Gesellschafter Bohlsener Mühle; Werner Landhäußer, geschäftsführender Gesellschafter Mader GmbH & Co. KG sowie Herausgeber und Autor bei SpringerGabler

© Deutscher Nachhaltigkeitspreis

Die in der Rubrik "KMU" nominierte Mader GmbH & Co. KG ist mit Beiträgen zum Thema Nachhaltigkeit im aktuellen SpringerGabler-Band "CSR und Digitalisierung" (hg. von Werner Landhäußer und Alexandra Hildebrandt) vertreten.

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die HuffPost ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.

googletag.pubads().setTargeting('[cnd=cld]').display('/7646/mobile_smart_us', [300, 251],'wxwidget-ad');