Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Dr. Alexandra Hildebrandt Headshot

Deutscher Nachhaltigkeitspreis für die Fantastischen Vier

Veröffentlicht: Aktualisiert:
FANTA 4
Anita Bugge via Getty Images
Drucken

Die diesjährigen Ehrenpreise des Deutschen Nachhaltigkeitspreises, der am 25. November 2016 im MARITIM Hotel Düsseldorf verliehen wird, gehen an den US Schauspieler Nicolas Cage, Tshering Tobgay, den Premierminister von Bhutan und die Hip-Hop-Gruppe „Die Fantastischen Vier".

Smudo, Thomas D, Michi Beck und And.Ypsilon engagieren sich als Band und im Privatleben für eine nachhaltige Zukunft: Die Fantastischen Vier touren klimaneutral und fördern im Rahmen ihrer Konzerte soziale Initiativen. Smudo und sein Rennstall-Team setzen mit dem Bioconcept-Car auf nachhaltig produzierte heimische Biokraftstoffe.

2016-11-12-1478973224-7679758-Fanta4_Kpfe_RobertGrischek900.jpg

Copyright Foto: Robert Grischek

Thomas D (bürgerlich Thomas Dürr), Jahrgang 1968, propagiert nachhaltigen Konsum auf seinem Öko-Landsitz. Der Musiker oder Sänger sollte sich seiner Ansicht nach bewusst sein, dass das, was er sagt, viele Menschen erreicht, und dass sich das viele zum Vorbild nehmen. Das bringt auch Verantwortung mit sich.

Engagement hängt von der persönlichen Einstellung, Vorlieben und Interessen ab. Jeder Mensch hat eine Leidenschaft, die ihn antreibt. Für Thomas D ist es das Gefühl, „gar nicht anders zu können".

Mit seinem Engagement zeigt er, dass alle auch im Kleinen etwas bewegen können. Niemand darf sich aus der Verantwortung stehlen. Alles hängt auch vom Einzelnen ab, „und das Kleine spiegelt sich im Großen, genauso wie das Innen sich im Außen spiegelt, und so weiter".

Mit den Auszeichnungen würdigt die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis vorbildliches ökologisches und soziales Engagement. „Jeder der Preisträger übernimmt Verantwortung und leistet auf seine Weise einen besonderen Beitrag für eine lebenswerte Zukunft", sagt Stefan Schulze-Hausmann, Initiator der Auszeichnung.

„Sie alle zeigen, wie unterschiedlich Nachhaltigkeit gelebt werden kann, sei es durch humanitäre Unterstützung, durch persönliche Lebensweisen oder politische Arbeit."

2016-11-12-1478973262-5103865-Fanta4_UndLos_Credit_Robert_Grischek900.jpg

Copyright Foto: Robert Grischek

Die nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit

Der deutsche Nachhaltigkeitspreis ist die nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung. Mit sechs Wettbewerben, über 800 Bewerbern und 2.000 Gästen zu den Abschlussveranstaltungen ist die Auszeichnung die größte ihrer Art in Europa.

2008 führte Stefan Schulze-Hausmann zahlreiche Partner zum Deutschen Nachhaltigkeitspreis zusammen, der seitdem jährlich an Unternehmen und ab 2012 auch an Städte und Gemeinden vergeben wird. 2009 rief er die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V. ins Leben, deren Vorstandsvorsitzender er ist. Wie Thomas D gehört auch er zur Gemeinschaftsinitiative Gesichter der Nachhaltigkeit, die seiner Meinung nach ihren Beitrag für das leisten, was sie sich für eine bessere Zukunft wünschen: „Jeder wo und wie er kann."

2013 bemerkte er im gleichnamigen Buch, dass man oft hört, dass ökologische und soziale Taten zwar ethisch-moralisch geboten seien, aber gerade deshalb nicht weiterer Ehren wert seien. Das Wissen, etwas Richtiges zu tun, sei doch schon Lohn genug und könne als Ansporn genügen.

„Wer sich in Unternehmen für Nachhaltigkeit einsetzt, ist sowieso ein Underdog, dessen Treiben die Firma eher Geld kostet als Gewinn bringt. Warum also Anerkennung?" Aber auch umgekehrt gilt: Wer sein Geld mit Nachhaltigkeit verdient, ist einigen suspekt, ja zuweilen sogar ein Dorn im Auge.

Und schließlich sind da noch die Ressentiments der aktiven Kleinen gegen die aktiven Großen, die Wertschätzung für deren Engagement verhindern. „Die Großen wiederum ignorieren die ‚minimalen' Schritte der Kleinen."

HuffPost-Tarif

Europa-Flat, Daten-Flat: Einer der günstigsten Handy-Tarife auf dem Markt

Mit der Spar-Aktion der Huffington Post in Zusammenarbeit mit Chip und Tarifhaus bucht ihr einen Smartphone-Tarif, der preislich kaum zu schlagen ist und eine Vielzahl an Vorteilen bietet.
Mehr Infos findet ihr hier.

Diese Haltungen sollten überwunden werden. Deshalb ist der Deutsche Nachhaltigkeitspreis in allen Facetten darauf angelegt, Breite zu erreichen. Die Netzwerke nachhaltiger Entwicklung sollen gestärkt und immer mehr Akteuren Zugang zu Thesen, Trends und Off-Themen der Nachhaltigkeitsszene verschafft werden. Es geht darum, eine gesunde Konkurrenz zu schüren und Chancen für neue Allianzen zu eröffnen, „um gemeinsamen Zielen schneller näherkommen".

Betreut wird die Veranstaltung vom Hamburger Künstleragenten Stefan Lohmann (ebenfalls ein Gesicht der Nachhaltigkeit), der auch in diesem Jahr hier als Artist Relations Manager tätig ist.

"Es gibt keinen Agenten in Deutschland, der unser Thema so gut verstanden hat." sagt Initiator Stefan Schulze-Hausmann. "Es kommt darauf an, Künstler für einen Auftritt bei uns zu gewinnen, die sich wirklich für die Sache der Nachhaltigkeit interessieren. Aber Interesse der Künstler reicht nicht. Es erfordert viel Geschick und Professionalität, das gesamte Paket hinter dem Besuch eines nationalen und internationalen Stars zu schnüren."

2016-11-11-1478878812-4529447-StefanLohmannGesichterderNachhaltigkeit.png

Quelle: www.gesichter-der-nachhaltigkeit.de

Weitere Informationen:

Stefan Lohmann in der Huffington Post

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis in der Huffington Post

Je unsicherer wir gesellschaftliche Umbrüche und Krisen erleben, desto stärker suchen wir den Rückhalt in einer gleichgesinnten Gemeinschaft. Das Buch „Kleine Handlungen, große Wirkung. Ganz nah! Wo die Kraft der Gemeinschaft am besten gedeiht" (Kindle Edition) zeigt, dass wir mehr können als wir glauben.

Es widmet sich Menschen, die in nachhaltiger Weise das tun, was sie tun können mit dem, was sie haben - dort, wo sie gerade sind. Ein Plädoyer für alle, die nicht aufhören zu üben, um die Probleme der Gegenwart meisterhaft zu bewältigen und die Welt zum Besseren zu verändern.

2016-11-12-1478979073-6683030-2016111114788791379349601CoverKleineHandlungen.png

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.