BLOG

Eine offene Plattform fĂĽr kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Dr. Alexandra Hildebrandt Headshot

Anne Geddes und das Wunder des Neuanfangs

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

„Ich feiere mit meinen Bildern das Wunder des Neuanfangs, der Unschuld", sagt die Australierin Anne Geddes, deren erstes Buch „Down in the Garden" (1996) auf Platz eins der Bestsellerliste der „New York Times" stand. Die Fotos von Babys in Naturmotiven wie Schmetterlingen oder Gemüse markiertem den Beginn ihrer internationalen Karriere. Die „Kohl-Kinder"-Zwillinge war das erste Foto von ihr, das weltweit bekannt wurde. 1991 gründete das Ehepaar Geddes eine eigene Firma, über die Annes Produkte weltweit vertrieben werden. Ein Teil der Einnahmen fließt in den 1992 gegründeten Geddes Philanthropic Trust, der Kinderschutzprojekte finanziert und unterstützt.

In diesen Tagen erschien ihr Bildband „Small World", der drei Jahrzehnte ihrer Arbeit umfasst und ihre Erfahrungsessenz enthält.

2017-04-18-1492531433-3763589-fogeddes_small_worldimage_03_05305.jpg

Copyright: TASCHEN Verlag

Das Buch zeigt auf beeindruckende Weise, dass uns die innere Vielfalt des Menschen zu unverwechselbaren Individuen macht und jedem Menschen bei aller Vielgestaltigkeit in Aussehen, Lebensweise und Denkform der gleiche Wert zukommt. Die Bilder sind eine Einladung an uns alle, uns Zeit zu nehmen, das Leben zu betrachten und ihm einen Sinn zu geben. Berührend sind vor allem Fotos von Schwangeren im Gegenlicht oder jene, die den Kreislauf des Lebens zeigen - wenn eine alte Frau ein Neugeborenes im Arm hält oder in einer Männerhand ein Frühchen ruht.

2017-04-18-1492531341-4525472-fogeddes_small_worldimage_04_05305.jpg

Copyright: TASCHEN Verlag

Frauen hätten dieses Bild an ihren Kühlschrank geheftet, erzählt Anne Geddes: „als Ermutigung, dass auch ihr eigenes, zu früh geborenes Baby eine Überlebenschance habe".

Babys sind für sie nicht nur Babys, sondern wir alle - ganz am Anfang. Sie verkörpern Unschuld und Vollkommenheit. Ihre Bilderfolgen und ihre Struktur (Anfänge - Ankunft - Wachstum - Die nächsten Schritte) sind wie Poesie, die an Hermann Hesses Gedicht „Stufen" erinnert mit seiner berühmten Zeile „Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne". Der Zauber, der von Geddes' Bildern ausgeht, beschützt uns ebenfalls und hilft uns zu leben. Dabei kommt es nicht darauf an, wie alt Menschen sind, sondern wie lebendig sie sind.

ANNE GEDDES SMALL WORLD, Taschen Verlag, von Anne Geddes, Holly Stuart Hughes. Köln 2017.

2017-04-18-1492531475-922079-fogeddes_small_worldcover_05305.jpg

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform fĂĽr alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.