Mehr

Dr. Alexandra Hildebrandt
Updates erhalten von Dr. Alexandra Hildebrandt
Dr. Alexandra Hildebrandt ist Nachhaltigkeitsexpertin und Wirtschaftspsychologin. Für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) arbeitete sie von 2010-2013 in der Kommission Nachhaltigkeit. Sie ist Autorin und Herausgeberin, Hochschuldozentin und Co-Publisherin der REVUE. Magazine for the Next Society.

Beiträge von Dr. Alexandra Hildebrandt

Gemeinsam hinschauen! Wir helfen Flüchtlingen!

(1) Kommentare | Veröffentlicht 18. Dezember 2014 | (19:10)

„Ich habe viele Väter. Ich habe viele Mütter.
Und ich habe viele Schwestern und ich habe viele Brüder.
Meine Väter sind schwarz und meine Mütter sind gelb
und meine Brüder sind rot und meine Schwestern sind hell.
Ich bin über zehntausend Jahre alt und mein...

Beitrag lesen

Gutes tun. Warum uns das Richtige heute fassungslos macht

(0) Kommentare | Veröffentlicht 13. Dezember 2014 | (16:13)

Das Ende des Gutmenschentums?

Wer heute selbstlos handelt und anderen aus einem inneren Bedürfnis heraus Gutes tut, wird von seinen Mitmenschen häufig seltsam angesehen oder belächelt. Viele können es kaum fassen, dass es Menschen gibt, die anderen in ihrem Denken und selbstlosen Handeln einfach nur zugewandt sind.

Was...

Beitrag lesen

Gute Arbeit! Wie Handwerker die Welt verändern

(4) Kommentare | Veröffentlicht 12. Dezember 2014 | (00:09)

Die Wertschätzung des Handwerks in Zeiten tiefgreifender gesellschaftlicher Veränderungen und Instabilität ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass alles nicht Greifbare immer mehr für Unbehagen sorgt.

Selbstbestimmung ist zu einem der prägendsten Begriffe der Gegenwart geworden, denn es geht darum, die Kontrolle über alltägliche Dinge in einer Zeit der Technisierung...

Beitrag lesen

Warum wir Gefühle durch Symbole ausdrücken

(0) Kommentare | Veröffentlicht 9. Dezember 2014 | (16:24)

Für K.

Die kleinen „Mode- und Luxussachen" sind nicht bloß „Tand und Kitsch" und eine „Erfindung geldgieriger Fabrikanten und Händler", sondern „eine Welt von Dingen, welche alle den einzigen Zweck haben, der Liebe zu dienen, die Sinne zu verfeinern, die tote Umwelt zu beleben". Schreibt Hermann Hesse in seinem Roman...

Beitrag lesen

Keine Panik! Warum Angst nichts für Feiglinge ist

(0) Kommentare | Veröffentlicht 7. Dezember 2014 | (18:37)

Angst gilt als „die" Krankheit des 21. Jahrhunderts. Weltweit steigen die Fallzahlen der diagnostizierten Angststörungen an. Anlässe dafür gibt es genug: gesellschaftliche Destabilisierung und Vertrauensverlust. Häufig werden Krankheitsmetaphern für die Kommunikation radikaler Einstellungen benutzt und damit weitere Ängste heraufbeschwört. All das führt dazu, dass die Zukunft mehr gefürchtet als gestaltet...

Beitrag lesen

Einfach beschaffen! Wie wir unsere Zukunft selbst in die Hand nehmen

(0) Kommentare | Veröffentlicht 4. Dezember 2014 | (16:02)

Lokales Handeln kann die Welt verbessern - dabei ist es am wichtigsten, einfach anzufangen und sich zuweilen auch einzugestehen, dass es gar nicht relevant ist, zu viele Vorgaben und Regeln zu kennen. Denn dann „wendest du viel Zeit auf, um mit ihnen umzugehen. Weißt du nicht, dass es eine Regel...

Beitrag lesen

Warum Philosophische Salons heute eine Renaissance erleben

(0) Kommentare | Veröffentlicht 3. Dezember 2014 | (18:20)

"Street Philosophy" ist in Deutschland ein neuer Trend, der sich in Großbritannien längst etabliert hat. "Raus aus dem Elfenbeinturm", beschreibt Julia Kalmund einen ihrer Beweggründe, warum sie "Street Philosophy"-Abende veranstaltet. "Bisher wurden Philosophie-Clubs eher als etwas Elitäres, ziemlich Abgehobenes wahrgenommen. Philosophie für jedermann bedeutet aber, die Themen anzusprechen,...

Beitrag lesen

Warum wir uns engagieren

(0) Kommentare | Veröffentlicht 2. Dezember 2014 | (16:03)

Sich freiwillig für andere Menschen und gute Zwecke einzusetzen entspricht auf den ersten Blick nicht der Logik des eigennützig motivierten Menschen (Homo oeconomicus). Doch warum tun es viele Engagierte dennoch?

(Frei)-Zeit herzugeben wird von den meisten nicht als „Opfer" empfunden, sondern als innere Erfüllung. Bürgerschaftliches Engagement ergänzt...

Beitrag lesen

Warum die Generation Y im Arbeitsmarkt scheitert

(0) Kommentare | Veröffentlicht 28. November 2014 | (16:50)

Anspruch und Wirklichkeit

Immer mehr junge Menschen fragen im Bewerbungsgespräch, wie es um die Nachhaltigkeit im Unternehmen bestellt ist, sagt Wolfgang Scheunemann, Initiator und Organisator des Deutschen CSR-Forums. Doch genau hier zeigt sich das Dilemma, denn die Nachfrage im Bereich Nachhaltigkeit und CSR ist höher als das Angebot.

Sie...

Beitrag lesen

Nachhaltig, retro, nostalgisch: Die Generation Y setzt auf authentische Werte

(0) Kommentare | Veröffentlicht 26. November 2014 | (15:11)

Die Frage „Warum" ist keine „Erfindung" der Generation Y - sie hat selbstbestimmte Menschen zu allen Zeiten bewegt. Der Buchstabe Y, im Englischen ausgesprochen wie „Why", wurde von Pythagoras in seiner Doppelfunktion als Buchstabe und Signum erfunden.

Die griechische Majuskel Y war Zeichen für das menschliche Leben, das sich...

Beitrag lesen

Einfach. Jetzt. Machen! Klimawandel in unseren Städten

(0) Kommentare | Veröffentlicht 24. November 2014 | (20:59)

Klimawandel in der Stadt

Das richtige Stadtklima ist nicht nur eine Frage der entsprechenden Infrastruktur für den Verkehr, die Versorgung oder des Energie- und Abfallmanagements. Es wird vor allem von Menschen beeinflusst, die die Herausforderungen der Gegenwart als Chancen begreifen und sich die Rahmenbedingungen selbst schaffen, die sie brauchen, um...

Beitrag lesen

Der dämliche Rest. Was die DDR zu Treibsand machte

(0) Kommentare | Veröffentlicht 23. November 2014 | (17:46)

Der Mauerfall als Comic

Ein Witz kursierte in den letzten Tagen der DDR: „Der dämliche Rest". Wer erzählte ihn? „Die, die da bleiben oder die, die abhauern?" Eine eindeutige Antwort darauf gibt es nicht. Aber es gibt ein Buch, das diese Frage aufnimmt und mit einem Stoff verbindet, der...

Beitrag lesen

Das bleibt. Eine Hommage an Wolfgang Joop zum 70. Geburtstag

(0) Kommentare | Veröffentlicht 17. November 2014 | (20:20)

Wolfgang Joop, dessen berühmter Name für Mode, Stil und Luxus steht, ist ein Lebenskünstler und ein Besessener des Ausfüllens, der unablässig die Welt vervollkommnet. Mit der Darstellung seines „Erfahrungsextrakts" anlässlich seines 70. Geburtstags wird seinen Geschichten zugleich so etwas wie ein roter Faden eingezogen. Er ist keine Lebenslüge oder ein...

Beitrag lesen

Denken und Schenken. Warum Geben im Kopf beginnt

(0) Kommentare | Veröffentlicht 14. November 2014 | (15:31)

Erfolgseifer ist gut, Schenkenseifer ist besser

Die besten Dinge im Leben sind ein Geschenk. Dazu gehört auch die Freundschaft, denn sie ist kostbar, einmalig und unersetzbar. Sie bedingt das Wechselspiel von Geben und Nehmen und scheitert, wenn sie auf Dauer nur zum einseitigen Nutzen unterhalten wird. Deshalb bedeutet sie...

Beitrag lesen

Junge Hoffnung. Wie ein leukämiekrankes Kind geheilt wurde

(0) Kommentare | Veröffentlicht 14. November 2014 | (13:44)

Im Oktober 2008 war der damals einjährige Sohn von Matthias Moeck an akuter myeloischer Leukämie (AML) erkrankt. Bereits 91,5 Prozent seines Knochenmarks waren damals geschädigt. Doch die Chemotherapie schlug an. Er schien gesund zu sein. Ein Jahr später kam der Rückfall. Nun konnte ihm nur noch ein Stammzellenspender helfen. Unter...

Beitrag lesen

Achtung, Bürokontrolle! Interview mit der Aufräumexpertin Edith Stork

(0) Kommentare | Veröffentlicht 13. November 2014 | (16:30)

Unnötiges „fliegt raus" und was bleibt, erhält eine teamfähige Systematik. Das Ergebnis: eine genau berechenbare Kostenminimierung, eine teamfähige Papierregentschaft und Zufriedenheit. Ihre erfolgreichen Bücher, zahlreiche Medienberichte und Interviews in TV und Hörfunk machten die Aufräumexpertin Edith Stork in der breiten Öffentlichkeit und über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt.

Nach...

Beitrag lesen

Gefährlicher Auftritt! Woran wir Gift in Teppichen erkennen und was zu tun ist

(0) Kommentare | Veröffentlicht 8. November 2014 | (18:41)

„Wie soll ich weiter eine Designerin bleiben, wenn ich weiß, dass diese ganze Schönheit aus toxischen Materialien hergestellt wird? Wie kann ich guten Glaubens neue Teppiche, Vorhänge und Möbel bestellen, wenn ich weiß, welche negativen Auswirkungen sie auf unsere Luft, unser Land und unser Wasser haben? Muss ich aufhören, als...

Beitrag lesen

Zum Glück! Was uns zu besseren Menschen macht

(0) Kommentare | Veröffentlicht 7. November 2014 | (20:05)

Nach dem Geheimnis des Glücks befragt, soll der Psychoanalytiker Sigmund Freud geantwortet haben: „Arbeit und Liebe." Sind beide sinnstiftend und erfüllend, formen sie uns und machen uns zu besseren Menschen.

Wer in beiden Bereichen sein Glück finden will und nicht von den Wechselfällen des Lebens aus der Bahn geworfen...

Beitrag lesen

Der New York Marathon - der Lauf des Lebens

(0) Kommentare | Veröffentlicht 6. November 2014 | (21:00)

Sport und Philosophie haben eines gemeinsam: Sie reichen über das eigene Leben hinaus und führen dazu, sich mit etwas Größerem verbunden zu fühlen, das auf der Bejahung des Lebens gründet - und zwar genauer auf der „Bejahung der Form". Schreibt der Philosoph Peter Sloterdijk in seinen „Ausgewählten Übertreibungen" (2013) mit...

Beitrag lesen

Bitte umblättern! Warum die Zukunft neue Seiten braucht

(0) Kommentare | Veröffentlicht 3. November 2014 | (15:55)

... weil die Welt in Aufruhr und der Umbruch tradierter Ordnungen mit Händen zu greifen ist.

.... weil Städte zu Innovationslaboren für eine Nächste Gesellschaft werden.

.... weil die Nächste Gesellschaft eine Entrepreneurial Society sein wird, in der sich immer mehr Menschen der Frage stellen: „Wie wollen wir...

Beitrag lesen