Mehr

Dr. Alexandra Hildebrandt
Updates erhalten von Dr. Alexandra Hildebrandt
Dr. Alexandra Hildebrandt ist Nachhaltigkeitsexpertin und Wirtschaftspsychologin. Für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) arbeitete sie von 2010-2013 in der Kommission Nachhaltigkeit. Sie ist Autorin und Herausgeberin, Hochschuldozentin und Co-Publisherin der REVUE. Magazine for the Next Society.

Beiträge von Dr. Alexandra Hildebrandt

Warum Draußen heute das neue Zuhause ist

(0) Kommentare | Veröffentlicht 28. März 2015 | (15:52)

Outdoor - Im Zeitalter der Digitalisierung aller Lebensbereiche fühlen wir uns heute „draußen zuhause" (Jack Wolfskin) und hören „nie auf, zu entdecken" (The North Face). Es scheint, als sei die Werbung der Outdoorbranche ein Spiegel aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen, denn viele Menschen empfinden ihr Leben als überfrachtet, durchorganisiert und...

Beitrag lesen

Wie die Generation Y Sinn in Vollzeit findet

(0) Kommentare | Veröffentlicht 26. März 2015 | (21:09)

Mit ihrem Wunsch, Sinnerfüllung in Vollzeit zu finden, ist die Generation Y nicht allein. Immer mehr Menschen suchen in der Mitte ihrer Karriere nach einem beruflichen Wechsel in die Sinnhaftigkeit.

Im Sommer 2012 führte Ashoka, eine internationale Non-Profit-Organisation zur Förderung von sozialem Unternehmertum, gemeinsam mit McKinsey eine...

Beitrag lesen

Wie Manager ihre Mitarbeiter glücklich machen können

(0) Kommentare | Veröffentlicht 24. März 2015 | (23:36)

Schöne neue Arbeitswelt

Arbeitswelten, die ein sichtbarer Teil von Firmenkulturen sind, bilden das „kollektive Gedächtnis" von Unternehmen und befinden sich heute in einer gewaltigen Transformation. Sie wird beeinflusst durch immer schnellere Technologie- und Wettbewerbsvorsprünge, veränderte menschliche Bedürfnisse, fließende Übergänge von Arbeit und Leben in einer hybriden Welt sowie...

Beitrag lesen

Warum Wandern heute so beliebt ist

(0) Kommentare | Veröffentlicht 23. März 2015 | (16:10)

Analoge Welt: Nach-Denken im Voran-Gehen

Vieles ist heute in die virtuelle Welt „abgewandert". Und weil „Digital der neue Standard" (Andre Wilkens) ist, werden physische Orte mit Dingen, die man mit allen Sinnen erleben und anderen physisch begegnen kann, besonders. Es verwundert deshalb nicht, dass immer mehr Menschen das Wandern für...

Beitrag lesen

Mitsprache heißt Mitverantwortung. Innovationskraft durch Demokratisierung und Partizipation

(0) Kommentare | Veröffentlicht 22. März 2015 | (16:55)

Mit der zunehmenden Digitalisierung und Individualisierung der Gesellschaft werden auch Prozesse immer komplexer. Kundenbedürfnisse wandeln sich, und technologische Lösungen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Das ist mit erheblichen Herausforderungen für das Personalwesen verbunden: Äußerlichkeiten und Statussymbole verschwinden, Hierarchien werden flacher, die Rolle von Arbeit, Management und Führung wird neu hinterfragt....

Beitrag lesen

Gipfel der Macht. Was bewanderte Manager ganz oben finden

(0) Kommentare | Veröffentlicht 21. März 2015 | (16:56)

Mehr Übersicht

Nach oben kommen. Das verbindet Bergsteigen und Management: Wer erst einmal aufgebrochen ist, will auch den Gipfel erreichen. Der Kampf gegen ihn „vermag eines Menschen Herz auszufüllen", schreibt Albert Camus in seinem philosophischen Essay "Der Mythos von Sisyphos" (1942). Aber er lässt sich nicht aus dem Weg räumen...

Beitrag lesen

Die Saubermacher. Weltverbesserung aus der Nische

(0) Kommentare | Veröffentlicht 19. März 2015 | (20:03)

Putz-Ich: Das Kleine im Großen

„Das Große Ganze und das Große Kleine gehören zusammen. Denn wir wollen nicht nur meckern und vollmundige Forderungen an die da oben abgeben, ohne uns selbst zu bewegen. Wir sollten bei uns selbst anfangen", schreibt Andre Wilkens in seinem klugen und unterhaltsamen Buch „Analog ist...

Beitrag lesen

Verbinden statt sich winden. Warum wir starke Kooperationen brauchen

(0) Kommentare | Veröffentlicht 18. März 2015 | (15:14)

Kooperationen sind als treibende Kräfte in der Natur genauso stark wie der Wettbewerb. Nachweisbarer Beleg dafür sind zellulale Organellen und Mehrzelligkeit. Dass sie im „gnadenlosen Spiel der natürlichen Auslese" einen selektiven Vorteil bringt, haben David Suzuki und Wayne Grady in der Biographie „Der Baum" (oekom Verlag, München 2012) eindrucksvoll dargestellt....

Beitrag lesen

Besser sein. Wie das Spiel des Lebens gelingen kann

(0) Kommentare | Veröffentlicht 15. März 2015 | (17:01)

„Die Welt ist zwar kein Fußball, aber im Fußball,
das ist kein Geheimnis, findet sich eine ganze Menge Welt." (Ror Wolf)

Gute Arbeit

Auch wenn das Leben gewaltige Herausforderungen an uns stellen mag, so sollten wir uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen. Das ist...

Beitrag lesen

Warum die Nachhaltigkeits-Governance Deutschlands auf dem Prüfstand steht

(0) Kommentare | Veröffentlicht 14. März 2015 | (13:15)

Nachhaltigkeit - Interview mit Prof. Dr. Günther Bachmann Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung, der dafür plädiert, transformative Nachhaltigkeit aus dem Begriffshimmel auf die Erde zu holen.

Herr Prof. Bachmann, wie kann eine Nachhaltigkeits-Governance konstruktiv gemacht werden? Und welche Bedeutung haben in diesem Zusammenhang Transformationen?

Große Transformationen...

Beitrag lesen

Warum Chefs es sich leicht machen sollten

(0) Kommentare | Veröffentlicht 13. März 2015 | (15:04)

Es reicht heute nicht mehr, Mitarbeitern nur Aufgaben zu delegieren - vielmehr muss der Schwerpunkt auf gegenseitig anerkennender Ermutigung, Mitbestimmung, Dialog, Motivation und Entfaltung liegen.

Das sagte Dr. Sebastian Gradinger, der seit 2010 Geschäftsführer der WÖHRL Akademie GmbH ist und in dieser Funktion die Weiterbildungsmaßnahmen von rund 2.500 Mitarbeitern...

Beitrag lesen

Warum Putzen glücklich machen kann

(0) Kommentare | Veröffentlicht 12. März 2015 | (23:06)

Putzen gehört für viele Menschen häufig in die Kategorie von Nichtereignissen, die keinen guten Ruf genießen, weil sie für Gedankenlosigkeit und Zeitverlust stehen. Sie fühlen sich unbehaglich, wenn die Zeit beim Saubermachen einfach so verstreicht und nicht „effizient" genutzt wird.

Doch es wäre im Sinne des Nachhaltigkeitsgedankens, wenn es...

Beitrag lesen

Abschöpfung statt Wertschöpfung. Warum der Mann ohne Schatten heute so aktuell ist

(0) Kommentare | Veröffentlicht 11. März 2015 | (21:36)

Die Fernsehserie „Timm Thaler" (1979) mit Tommy Ohrner, der sein Lachen an einen geheimnisvollen Baron verkauft, soll von Andreas Dresen neu verfilmt werden. Ob es großes Kino wird, ist gar nicht entscheidend, sondern vielmehr die Tatsache, dass das Klassiker-Revival sehr viel über den Zustand einer seelenlosen Gesellschaft aussagt, die geprägt...

Beitrag lesen

Klaus Töpfer: Die acht wichtigsten Sätze von „Mister Nachhaltigkeit"

(0) Kommentare | Veröffentlicht 10. März 2015 | (19:03)

Am 20. April wird Prof. Dr. Klaus Töpfer im Rahmen des 11. Deutschen CSR-Forums in Ludwigsburg der Deutsche CSR-Preis für sein herausragendes CSR-Engagement verliehen. Früher wurde er gern als „Mister Umwelt" bezeichnet - heute ist er „Mister Nachhaltigkeit".

Der Wandel dieser Bezeichnungen sagt viel über die „Evolution"...

Beitrag lesen

Warum eine Gesellschaft Muße braucht

(0) Kommentare | Veröffentlicht 7. März 2015 | (15:40)

Aufbruch ins Offene

Wir brauchen den schweifenden Geist heute mehr denn je, weil er Szenarien für die Zukunft schafft, zur Selbstreflexion anregt und Orientierung in einer Welt ermöglicht, die immer komplexer wird. Und er gönnt den Schaltkreisen „für intensivere Konzentration eine erfrischende Pause", schreibt der US-amerikanische Psychologe Daniel Goleman in...

Beitrag lesen

Deutschland stellt um: Mit Recyclingpapier die Welt verbessern

(0) Kommentare | Veröffentlicht 6. März 2015 | (12:50)

Nachhaltigkeit - Deutschland ist als rohstoffarmes Land besonders von der Verknappung und Verteuerung von Ressourcen betroffen. Als Vorreiter der Kreislaufwirtschaft und als Technologieführer in zahlreichen Umwelttechnologien hat Deutschland jedoch das Potenzial, bis 2020 die ressourceneffizienteste Volkswirtschaft zu werden. Dies hat die Bundesregierung als Leitziel formuliert. Dazu sollen knappe oder umweltbelastende...

Beitrag lesen

Schwere Probe. Wenn Freundschaft zur Prüfung wird

(0) Kommentare | Veröffentlicht 4. März 2015 | (15:49)

Der Freund Herbert Hainer

Die Frage nach der Qualität der Freunde beschäftigte neben Aristoteles bereits den griechischen Schriftsteller Plutarch, dessen Antwort darin bestand, sich die „Handlungskonsistenz" des Freundes genauer anzusehen: Spricht er vor dir wie er denkt? Handelt er zu deinem Besten, wenn du nicht anwesend bist? Entsprechen seine Worte...

Beitrag lesen

Wie wir in unserer Nachbarschaft die Welt verändern können

(0) Kommentare | Veröffentlicht 2. März 2015 | (15:10)

Nachhaltigkeit - Sie handeln vor Ort, in ihrer Stadt oder Gemeinde - „transpolitisch" und gemeinsam setzen sie Ideen und Konzepte in die Tat um, denn sie wissen, dass sie die Welt selbst verändern können. Wo die Strukturen überschaubar und kleinräumig sind, greifen auch Verantwortung und Zuständigkeiten von Menschen, die wissen,...

Beitrag lesen

Über die große Bedeutung des guten, alten Bauchgefühls

(0) Kommentare | Veröffentlicht 1. März 2015 | (19:49)

Der gesunde Menschenverstand ist Titelthema der aktuellen Ausgabe des kostenlosen Kundenmagazins „Der Lebensbaum", das sich der Welt hochwertiger Bio-Lebensmittel und einem nachhaltigen Lebensstil widmet.

In der Huffington Post erscheint das erweiterte Interview mit Dr. Alexandra Hildebrandt, das Manuela Wiegmann geführt hat. Sie arbeitet seit 2012 bei Lebensbaum in der...

Beitrag lesen

Was hat Energiesparen mit Freundschaft zu tun?

(0) Kommentare | Veröffentlicht 27. Februar 2015 | (13:19)

Die moderne Gesellschaft ist geprägt von einem unstillbaren Durst nach Energie und dem Aufspüren immer neuer Energiequellen. Sie geht verschwenderisch mit Bedürfnissen um, ja die Vergeudung geht sogar so weit, dass ständig neue Bedürfnisse hinzukommen. Mit dem Rausch der Verschwendung hängt auch der Missbrauch zusammen: „der Geschwindigkeit, des Lichts", „von...

Beitrag lesen