Mehr

Dr. Alexandra Hildebrandt
Updates erhalten von Dr. Alexandra Hildebrandt
Dr. Alexandra Hildebrandt ist Nachhaltigkeitsexpertin und Wirtschaftspsychologin. Vom Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wurde sie 2010 in die DFB-Kommission Nachhaltigkeit berufen. Sie ist Dozentin an der Hochschule für angewandtes Management in Erding.

Beiträge von Dr. Alexandra Hildebrandt

Heilmittel in entfremdeten Zeiten. Wie Handwerk und Upcycling unser Leben verändern

(1) Kommentare | Veröffentlicht 16. April 2014 | (18:21)

Nein, die Welt ist nicht zu retten durch „schneidern, häkeln, hämmern" (SZ, 3.1.2014) oder der Beschwörung des Manufactum-Prinzips („es gibt sie noch, die guten Dinge"), aber vielleicht kann das verstärkte Bewusstwerden epochaler und globaler Notwendigkeiten dazu beitragen, eine bessere Welt zu bauen, an der auch die wiederbelebte Do-it-youself-Bewegung maßgeblich beteiligt...

Beitrag lesen

Qualität macht Quote. Warum kluges Management keine Geschlechterfrage ist

(0) Kommentare | Veröffentlicht 11. April 2014 | (16:49)

Als die Finanzmanagerin Helena Morrissey, Mutter von neun Kindern und erfolgreiche Vermögensverwalterin von 63 Millionen Euro vor einiger Zeit in Deutschland einen Vortrag hielt, wurde sie für die Ablehnung der Frauenquote stark kritisiert. Wer den Quoten-Zauberstab schwenkt, sagte sie, verlagert nämlich nur das Problem, und eine Ungerechtigkeit wird durch eine...

Beitrag lesen

Charakter in Mode. Warum wir keine glattgebügelten Vorbilder brauchen

(0) Kommentare | Veröffentlicht 2. April 2014 | (20:54)

„Je steifer, desto eher kommen sie nach oben." Der Business-Experte Hermann Scherer spricht in seinem Buch „Schatzfinder" (2013) auch davon, dass man(n) sich heute in vielen gesellschaftlichen Bereichen erfolgreich nach oben versteift hat: „Wer wird heute Präsident eines politischen Verbands? Der Steifste von allen!"

Diese Lebenshaltung verbreitet sich nach...

Beitrag lesen

Jenseits der Arschterrasse. Warum wir uns nach dem Echten sehnen

(0) Kommentare | Veröffentlicht 28. März 2014 | (15:06)

„Seht her - das bin ich! Und das sind meine Füße. Wir alle haben Füße, und wir sollten endlich zu unseren Füßen stehen." Schreibt die Entertainerin, Schauspielerin und Autorin Désirée Nick in ihrem aktuellen Buch "Neues von der Arschterrasse" und meint damit den Teil, der fürs Ganze steht: das Selbst,...

Beitrag lesen

Karriere im Schlaf: 7 Gründe, warum es schlecht ist, den Kürzeren zu haben

(1) Kommentare | Veröffentlicht 24. März 2014 | (17:03)

„Früher hieß es zwischen Männern: Ich hab den Längeren. Heute sagen sie: Ich habe den Kürzeren - und meinen den Schlaf. Als wäre es ein Zeichen für Stärke und Erfolg, wenn man wenig schläft." Sagte der Chrono-Biologe Till Roenneberg von der Ludwigs-Maximilian-Universität auf einer Podiumsdiskussion im Oktober 2013 im Münchner...

Beitrag lesen

Heimat 2.0: Sechs Gründe, warum wir eine Kultur der Nähe brauchen

(3) Kommentare | Veröffentlicht 20. März 2014 | (16:02)

„Unser Platz in der Welt ist keine E-Mail-Adresse und kein Facebook-Account, sondern ein Häuschen mit Gartenzaun. Heimat ist langweilig? Von wegen." Sagt Philipp Riederle, der mit seinem Buch „Wer wir sind und was wir wollen" zum Sprecher der Generation Y geworden ist. Schrankwand, Stricken, Einwecken, Hobbykeller und Schrebergärten sind wieder...

Beitrag lesen

Gewagte Opel-Kampagne: Umgeparkt und abgefahren

(1) Kommentare | Veröffentlicht 15. März 2014 | (17:33)

Verheiratete leben länger. Männer mit Glatze verdienen mehr als welche mit Haaren auf dem Kopf. Vegetarier leben gesünder. Umso kürzer der Rock, desto besser geht es der Wirtschaft. In der kalten Jahreszeit werden mehr Menschen krank. „Dabei können wir uns einen Schnupfen auch im Sommer einfangen. Denn der Auslöser der...

Beitrag lesen

Sechs Gründe, warum die „Supergeil"-Kampagne out ist

(12) Kommentare | Veröffentlicht 9. März 2014 | (14:28)

Das virale Edeka-Video „Supergeil" mit Friedrich Liechtenstein, einem Endfünfziger mit sonorer Stimme, dickem Bauch und Sonnenbrille, springt und tanzt mit jungen Frauen im Arm durch den Supermarkt, schnappt sich verschiedene Produkte und singt immer wieder: "Ich find's supergeil". Das Ganze könnte überschrieben sein mit dem Titel von Hannes Jaenickes gleichnamigem...

Beitrag lesen

Unternehmensberatungen im digitalen Zeitalter. Warum normal das neue cool ist

(3) Kommentare | Veröffentlicht 5. März 2014 | (15:53)

„Überall referieren die Beratergockel vor dem besorgten Publikum und geben Anweisungen zum Umdenken. Sie laufen mit so hoch erhobenem Kopf durch die Gegend, als hätte jeder von ihnen den Club of Rome gegründet", kritisiert der Philosoph Peter Sloterdijk in seinem Notiz-Buch „Zeilen und Tage" (2012) Consultants und ihr Geschäft, das...

Beitrag lesen

Sind wir nicht alle ein bisschen „Schlemihl"?

(0) Kommentare | Veröffentlicht 3. März 2014 | (18:08)

Von Chamissos grandioser Geld- und Schattennovelle „Peter Schlemihls wundersame Geschichte", der bereits bei ihrer ersten Veröffentlichung 1814 in Nürnberg ein sensationeller Erfolg beschieden war, gehen Impulse aus, die damals wie heute von großer Tragweite und Aktualität sind. Das gleiche Buch wird zu verschiedenen Zeiten anders gelesen. Wenn es uns heute...

Beitrag lesen

Immunsystem Unternehmen. Warum es nachhaltiger ist, Muskeln statt Fassaden zu trainieren

(0) Kommentare | Veröffentlicht 28. Februar 2014 | (14:56)

Die Muskeln eines Unternehmens zu stärken bedeutet, die eigenen Managementprozesse so auszurichten, dass die Organisation auch in Krisenzeiten resilient ist. Über „Gesundheitsmanagement" oder betriebliches Gesundheitswesen zu kommunizieren macht keinen Sinn, wenn es nicht in einen nachhaltigen Gesamtzusammenhang integriert ist. Daran müssen sich Unternehmen heute messen lassen. Gesundheitskampagnen und -projekte können...

Beitrag lesen

Betretbare Zukunft. Warum neue Storekonzepte Chancen für eine bessere Welt sind

(0) Kommentare | Veröffentlicht 24. Februar 2014 | (14:29)

Viele der medial geprägten und informierten Kunden von heute fordern nachhaltige und innovative Konzepte im Handel, denn Sortimente und Stores ähneln sich, Marken sind austauschbar, Läden und Ketten gleichen einander wie Tourismusmotive, die Besucher als einzigartig festhalten möchten, aber doch alle das gleiche Motiv fotografieren. Mit dem Wissen um die...

Beitrag lesen

Willkommen im Club! Der HSV als Symbol der Krise

(1) Kommentare | Veröffentlicht 22. Februar 2014 | (15:05)

Nachhaltigkeit spielt nicht. Sie kommt in uneitler und unspektakulärer Gestalt daher, weshalb einige Werber, Manager- und Showstars nicht gern mit ihr gesehen werden wollen. Auch lässt sich mit ihr nicht das schnelle Geld verdienen. Ja, sie wird zuweilen auch von Langweilern vertreten und ist sicher manchmal in falschen Händen, aber...

Beitrag lesen

Shared Leadership. Die Zukunft der Arbeit ist teilbar

(0) Kommentare | Veröffentlicht 18. Februar 2014 | (13:51)

Auf einem Schiff gibt es eine andere Arbeitsteilung, bei der jeder ein Gefühl für seinen Einsatz haben muss. Erfolgreiche Schiffsexpeditionen verdanken ihren Erfolg deshalb einem verschworenen Team, das gleichgerichtet das gemeinsame Ziel und manchmal Unmögliche ansteuert. In der Wirtschaft gehören Begriffe aus der Expeditionssprache wie „an einem Strang ziehen", „alle...

Beitrag lesen

Die Bunte. Warum Claudia Roth der Nachhaltigkeit die Langeweile nimmt

(1) Kommentare | Veröffentlicht 12. Februar 2014 | (13:14)

Ihre Einzigartigkeit trägt sie am Leib und kommt mit nur wenigen Markenzeichen aus: Claudia Roth. Sie ist für ihre bunten Kleider und Kostüme bekannt - ihren ästhetischen Code gilt es in besonderer Weise zu lesen, zumal er Tradition hat: von George Sand bis zu Else Lasker-Schüler. Ihre modischen Auftritte, die...

Beitrag lesen

Reichtum Innovation. Warum an allem gespart werden darf, aber nicht an Problemen

(0) Kommentare | Veröffentlicht 9. Februar 2014 | (13:47)

„Problem" kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet das, was zu einer Lösung „vorgelegt" wurde. Es ist also eine Aufgabe, die durch kreatives Denken und pragmatisches Handeln gelöst werden muss. Um sich im Markt mit ihren Produkten und Dienstleistungen zu differenzieren, haben Unternehmen entweder die Möglichkeit, ihre Preise zu senken, in...

Beitrag lesen

Warum Anfängergeist, Eigensinn und Fokussierung zum Erfolg führen und Steve Jobs mit Goethe verwandt ist

(0) Kommentare | Veröffentlicht 6. Februar 2014 | (13:58)

Die Verwandtschaft von Goethe und Steve Jobs verdankt sich der Macht ihrer charismatischen Persönlichkeit, die mit dem „Grundwahren" ihres Lebens, das keinen Aufschub duldete, eng verbunden ist. Sie hatten Mut und ein Gespür für den richtigen Moment. Dass manches nicht fertig wurde, machte ihnen nichts aus. Und wenn etwas stockte,...

Beitrag lesen

Warum Unternehmen Wildenten brauchen und die besten Manager keinen Adlerblick haben

(0) Kommentare | Veröffentlicht 4. Februar 2014 | (13:17)

Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung beginnen häufig mit der Frage: „Welches Tier möchten Sie sein?" Die meisten Teilnehmer nennen Adler, gefolgt von Tiger, Stier, Steinbock oder Löwe. Tiere, die fliegen, gehen und schwimmen können, werden in der Regel nicht genannt. Einige Unternehmensberatungen erklären den Adler sogar zu ihrem Symbol, denn schon immer...

Beitrag lesen

Nur noch kurz die Welt retten: ein Experiment zu Wolle(n) und Sein

(0) Kommentare | Veröffentlicht 3. Februar 2014 | (13:01)

In einer beschleunigten Welt, die immer komplexer wird und unüberschaubare Wahl- und Entscheidungsfreiheiten bietet, suchen Menschen verstärkt nach dem einfachen Leben. Für einige ist „Slow" das neue Motto, das dafür steht, es bewusst wahrzunehmen und in seiner Tiefe zu erleben. Neue Wirtschaftsmodelle, die auf nachhaltiges Wachstum setzen, sind damit ebenso...

Beitrag lesen

Echt! Warum Produkte (nicht) floppen und Fußballtrainer Opel fahren

(0) Kommentare | Veröffentlicht 30. Januar 2014 | (18:22)

Unterscheidungen zu treffen, bedeutet ausschließen, und das behagt der aktuellen Diversity-Rhetorik wenig. Denn Grenzen zu ziehen, gilt nicht immer als fein. Aber das Echte wird erst durch Ent-Scheidungen und Bezogen-Sein wahrgenommen. „Gestalten heißt Entscheiden - auch unter Bedingungen der Unsicherheit", schreibt Tina Müller, Marketing-Vorstand von Opel, in ihrem aktuellen Buch...

Beitrag lesen