Mehr

Dr. Alexandra Hildebrandt
Updates erhalten von Dr. Alexandra Hildebrandt
Dr. Alexandra Hildebrandt ist Nachhaltigkeitsexpertin und Wirtschaftspsychologin. Für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) arbeitete sie von 2010-2013 in der Kommission Nachhaltigkeit. Sie ist Autorin und Herausgeberin, Hochschuldozentin und Co-Publisherin der REVUE. Magazine for the Next Society.

Beiträge von Dr. Alexandra Hildebrandt

Saat und Staat: Wie sich Bürger gegen bodenlose Machenschaften organisieren

(1) Kommentare | Veröffentlicht 29. Mai 2016 | (17:37)

Die Saat des Guten Lebens

Wir brauchen heute andere Formen der gesellschaftlichen Organisation, eine neue politische Praxis, eine Welt mit neuen Dialogen und einer Wiederbegegnung der Menschen untereinander. Dazu müssen alle vom "Guten Leben" inspirierten Initiativen gefördert und unterstützt werden, sagt Alberto Acosta.

Er war...

Beitrag lesen

Konservierte Erinnerungen: Die Rückkehr des Herbariums

(0) Kommentare | Veröffentlicht 26. Mai 2016 | (17:47)

Die Macht der kleinen Dinge

Die Faszination und Vorliebe für kleine Dinge und Details sind heute ein letzter Rest, der eine Gegenmacht zur Rationalisierung der Gesellschaft darstellt. Die Romantik hält nicht nur Einzug ins Wirtschaftsleben, sondern auch in die Westentasche.

Die Künstlerin und Illustratorin MAARTJE VAN DEN NOORT...

Beitrag lesen

German Angst und Überheblichkeit: Wo ist unser Gründergeist geblieben?

(1) Kommentare | Veröffentlicht 26. Mai 2016 | (16:17)

Gastbeitrag von Tobias Loitsch, Kommunikations- und Digitalisierungsexperte

„Wir waren überheblich"

Unternehmen wie Siemens, BASF oder Daimler sind weltweit bekannte deutsche Marken. Ihre Ursprünge reichen bis in das 18. Jahrhundert zurück. Mit der Konstruktion des Zeigertelegraphen legte Werner von Siemens 1847 den Grundstein für die heutige Siemens AG. Daraus entwickelte sich...

Beitrag lesen

Gedankenlos: Wie das rechnende Denken zur Entzauberung der Welt beiträgt

(0) Kommentare | Veröffentlicht 24. Mai 2016 | (18:55)

Was wirklich zählt

Nicht alles, was heute zählbar ist, zählt im Leben. Das bestätigt auch die wachsende Zahl jener Menschen, die sich verstärkt für neue Formen des Wirtschaftslebens einsetzen. Sie verweisen darauf, dass die Welt, die uns umgibt, nicht von Zahlen gestaltet ist (wenn sie komplett...

Beitrag lesen

Warum die Generation Z mit beiden Beinen auf dem Sattel steht

(0) Kommentare | Veröffentlicht 22. Mai 2016 | (21:15)

Viele Mitglieder der Generation Z, die zwischen 1995 bis 2010 geboren wurden, machen die Erfahrung, dass sie sich in einer unüberschaubar gewordenen Welt nicht konzentrieren und angemessen entwickeln können. Aufmerksamkeit ist für sie deshalb ein wichtiger Aspekt in ihrem Wertesystem.

In der 17. Shell Jugendstudie 2015, die sich auf...

Beitrag lesen

Wolltreffer der Geschichte! Darum boomt Stricken in Krisenzeiten

(0) Kommentare | Veröffentlicht 20. Mai 2016 | (21:37)

Nicht aufribbeln

Jean-Claude Juncker, der europäische Ratspräsident, hat kürzlich das politische Gebilde EU mit einem "alten Pullover" verglichen, der droht sich aufzuribbeln, wenn man ihm einen Faden zieht. Wenn die Briten im Juni abstimmen, ob sie Teil der EU bleiben wollen, dann, so seine Befürchtung, „könnte das...

Beitrag lesen

Die öffentliche MURKS-Debatte: Warum sie dringlich bleibt

(0) Kommentare | Veröffentlicht 20. Mai 2016 | (18:51)

Am 11. Mai 2016 fand vor dem Parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung unter Vorsitz von Andreas Jung (CDU/CSU) die Anhörung zur UBA-Studie Obsoleszenz statt. Das Umweltbundesamt veröffentlichte erste Zwischenergebnisse zu der von ihr beauftragten Studie über geplante Obsoleszenz („Faktencheck Obsoleszenz").

Ziel war es, eine fundierte Datengrundlage zur Beschreibung und...

Beitrag lesen

Panoramasicht statt Tunnelblick: Warum Digitalisierung im Nachhaltigkeitsbereich ein neues Sehen braucht

(0) Kommentare | Veröffentlicht 16. Mai 2016 | (19:33)

Interview mit dem Kommunikations- und CSR-Experten Dr. Andreas Knaut
_ Herr Dr. Knaut, warum ist Digitalität für Sie der wahre und endgültige Treiber der Globalität?

Was immer die Propheten vorhersagen - in einem sind sich doch alle einig: Das digitale Zeitalter bedeutet die Revolution der Produktions- und Arbeitswelt, die...

Beitrag lesen

Vom Baggersee zur Huffington Post: Was unter der Oberfläche liegt

(0) Kommentare | Veröffentlicht 15. Mai 2016 | (22:22)

Das Wesentliche

Kurz vor seinem Tod im Herbst 2011 sprach der Medientheoretiker Friedrich Kittler über das Wesentliche im Leben: „Die Liebe und der Tod. Alles andere interessiert doch kein Schwein."

Er faszinierte Generationen von Studierenden und war schon in jungen Jahren ein Universitätsereignis. Schon während seines...

Beitrag lesen

Warum vegan leben? Die wichtigsten Fakten und Tipps

(0) Kommentare | Veröffentlicht 13. Mai 2016 | (18:46)

Wieso? Weshalb? Vegan!

Was haben Al Gore, Bill Clinton, Bryan Adams, Carl Lewis, Daniel Adlung, Patrick Baboumian und Johnny Depp gemeinsam? Sie sind nicht nur berühmt, sondern leben angeblich vegan, achten also nicht nur auf vegane Ernährung, sondern sehen auch bei Kleidung, Kosmetik, Medikamenten oder Reinigungsmitteln genauer hin.

Der...

Beitrag lesen

Wie weiter? Die wichtigsten Fragen zur Digitalisierung von A bis Z

(0) Kommentare | Veröffentlicht 11. Mai 2016 | (22:25)

Ende der 90er-Jahre hat Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer SE, als Chefredakteur der Welt einen Kommentar geschrieben, dessen Tenor lautete, dass es für Medienunternehmen eigentlich nur drei Prioritäten gibt: „erstens Internet, zweitens Internet, drittens Internet".

Schon damals war erkennbar, dass ein dramatischer Wandel bevorsteht. Wer sich diesem mit...

Beitrag lesen

Schnell gescheitert: Warum es wichtiger ist, relevant als Erster zu sein

(0) Kommentare | Veröffentlicht 10. Mai 2016 | (22:15)

Was Unternehmen heute tun, um relevant zu bleiben

In der Wirtschaftsgeschichte gab es vermutlich noch nie eine Ära, in der Unternehmensakteure in so vielen Bereichen ihre Strategien radikal überdenken und erneuern mussten, um zu überleben und „relevant zu bleiben".

Was das konkret bedeutet, erläuterte Metro-Chef Olaf Koch kürzlich in mehreren...

Beitrag lesen

Immer dabei: Warum das Smartphone das Schweizer Messer des 21. Jahrhunderts ist

(0) Kommentare | Veröffentlicht 9. Mai 2016 | (19:08)

Unerwünschte Nebenwirkungen

Was früher das Schweizer Messer war, mit dem man schneiden, sägen, ritzen, feilen, Schrauben drehen, Korken ziehen oder Koffer tragen konnte, ist im digitalen Zeitalter das Smartphone, das von 44 Millionen Deutschen täglich genutzt wird.

Junge Menschen haben mit ihren Smartphones heute über das mobile...

Beitrag lesen

Genauigkeit braucht Seele: Darum ist der gesunde Menschenverstand heute unverzichtbar

(0) Kommentare | Veröffentlicht 8. Mai 2016 | (18:51)

Am Anfang war ein Traum

Wie kann unsere Seele der unaufhaltsamen gesellschaftlichen und technologischen Entwicklung, zu der auch Datengenauigkeit und Transparenz gehören, noch folgen? Was braucht es, damit „Genauigkeit und Seele" in Balance sind?

Vor allem: Möglichkeitssinn. Der Begriff findet sich im ersten, 1930 erschienenen Band des Jahrhundertromans „Der Mann...

Beitrag lesen

Kranke Systeme, neue Probleme: Warum Gesundheit unser wichtigster Wert bleibt

(0) Kommentare | Veröffentlicht 7. Mai 2016 | (19:28)

Das Wohl der Patienten bleibt auf der Strecke

Zum wichtigsten Ergebnis des Werte-Index 2016 gehört, dass sich die Deutschen über kaum ein Thema online so intensiv austauschen wie über Gesundheit. Es gibt einen deutlichen Zusammenhang zum Folgewert „Freiheit" (Platz 2): Krankheit wird als Einschränkung der Freiheit und der...

Beitrag lesen

Mief und Macht: Warum bürokratische Organisationen jetzt „durchgelüftet" werden müssen

(0) Kommentare | Veröffentlicht 7. Mai 2016 | (17:02)

„Man sollte alle Orte meiden, denen es an Durchzug fehlt." (Roland Schimmelpfennig)

Morbide statt solide

Als der ehemalige BND-Chef Gerhard Schindler kurz vor seiner Entlassung mit Journalisten über einen Seifenspender auf einer BND-Toilette plauderte, schrieb DER SPIEGEL: „Alles ein bisschen vorgestrig. Man müsste mal durchlüften" (Ohne Knautschzone, 18/2016):

Drei...

Beitrag lesen

Hat Sie Ihr Kunde wieder mal „getunnelt"?

(0) Kommentare | Veröffentlicht 5. Mai 2016 | (12:15)

„Da die digitale Welt jeden Tag ein Stück weiter mit der ‚realen' Welt verschmilzt, lohnt es sich, darüber nachzudenken, wie sich diese beiden höchst unterschiedlichen Systeme - eines geprägt von knappen Ressourcen, das andere von einer durch Teilung entstehenden Unerschöpflichkeit - gegenseitig beeinflussen." Dieser Frage widmet sich Thorsten Reiter in...

Beitrag lesen

Hand, Herz und Hirn: Wie A-ha-Sänger Morten Harket die Welt begreift

(0) Kommentare | Veröffentlicht 2. Mai 2016 | (22:07)

Die Entdeckung der Welt


Was liegt hinter den Dingen? Worum geht es im Leben wirklich? Und was macht einen Menschen letztlich aus? Diesen Fragen widmet sich Morten Harket, Sänger der norwegischen Popband A-ha, in seiner Autobiographie "My Take On Me".

Es ist ein Buch,...

Beitrag lesen

#HerzSprung: Das Social Video von Opel zum Muttertag

(0) Kommentare | Veröffentlicht 30. April 2016 | (20:46)

Ohne Worte: Werben für gesellschaftliche Haltung

Hin- und hergerissen ist heute so mancher Wissensarbeiter im Gesellschaftsspiel des Guten: So schreibt Stephan A. Jansen, Leiter des Center for Philanthropy & Civil Society (PhiCS), in seinem aktuellen Beitrag „Die Weltverbesserer", dass wir zuschauen, wie dem Kapitalismus ein Kommunikationsstil verpasst wird, der an...

Beitrag lesen

Take on me: A-ha-Sänger Morten Harket über Mobbing, Menschenmengen und die Kraft des Einzelnen

(1) Kommentare | Veröffentlicht 30. April 2016 | (17:27)

Urgewalt ohne moralischen Kompass

Der Sänger der norwegische Band A-ha hat eine Autobiographie geschrieben, die so leise und schillernd ist wie die Natur, die er darin beschreibt. Seit Kindheitstagen sind Schmetterlinge, Orchideen und Korallen seine Passion. Auf einige Erinnerungen blickt er wie einige Menschen zurück, für die früher alles besser...

Beitrag lesen